Blogheim.at Logo
Montag, 20 September 2021
StartAktuelle Berichte von mimikamaPapst Franziskus verhaftet?

Bitte unterstütze uns! Werde jetzt mimikamaPLUS- Abonnent und unterstütze so unser Handeln.

Papst Franziskus verhaftet?

Facebook-Themen

Wir schreiben den 10.1.2021 und mittlerweile wurde Papst Franziskus, seit dem Jahre 2018, bereits das dritte Mal angeblich verhaftet!

Zumindest wenn man sich heute aktuelle Beiträge im Netz ansieht. Wir selbst haben seit 2018 immer wieder (hier und hier) über diese Lügen berichtet. Spannend zu beobachten, dass die aktuelle Meldung wieder so viele Nutzer verunsichert und viele es einfach noch immer nicht schaffen, ihren Hausverstand einzuschalten. Ist es wirklich so einfach Menschen irgendwelche Behauptungen unterzujubeln, die das wiederum ungeprüft teilen?

Es handelt sich im Moment um diese und ähnliche Meldungen:

Papst verhaftet?
„Papst Franziskus alias Jorge Mario Bergoglio wurde am Samstag im Zusammenhang mit einer 80-fachen Anklage verhaftet, die den Besitz von Kinderpornographie, Menschenhandel, Inzest, Besitz von Drogenutensilien und schweren Betrug beinhaltet.“ heißt es in diesem Artikel
Die Massenmedien erzählen, dass der Leibarzt des Papstes am China-Virus verstorben sei und überschwemmen damit die Nachrichtenkanäle. Ablenkung?
Informationskrieg
Qlobal IQ-Test

Screenshot Facebookstatusbeitrag vom 10.1.2021
Screenshot Facebookstatusbeitrag vom 10.1.2021

Auslöser dieser Behauptung ist ein Artikel, der am 10.1.2021 auf der Webseite von „conservativebeaver“ veröffentlicht wurde.

Hier heißt es u.a

„VATICAN / ITALY – Pope Francis aka Jorge Mario Bergoglio was arrested Saturday in connection with an 80- count indictment of charges including possession of child pornography, human trafficking, incest, possession of drug paraphernalia and felony fraud.

The Italian National Prosecutor’s Office confirmed it ordered the arrests, and filed the charges.

Military officers, Italian police, and their Sex Crimes Unit went to the pope’s home in the Vatican, they arrested him and several other high ranking officials, and placed them all under arrest without incident. People near the scene have reported hearing gunshots, but the Police would not confirm if they were the ones firing the weapons.

Pope Francis is currently being held in an unknown prison, being interrogated by Federal Agents working for the state of Italy and Interpol. The FBI is reportedly making arrangements to fly in and interrogate him once Interpol is done with him.“

Übersetzt bedeutet dies:

„VATIKAN / ITALIEN – Papst Franziskus alias Jorge Mario Bergoglio wurde am Samstag im Zusammenhang mit einer 80-zähligen Anklageschrift verhaftet, die den Besitz von Kinderpornographie, Menschenhandel, Inzest, Besitz von Drogenutensilien und Kapitalverbrechen Betrug beinhaltet.

Die italienische Staatsanwaltschaft bestätigte, dass sie die Verhaftungen angeordnet und die Anklage eingereicht hat.

Militäroffiziere, die italienische Polizei und ihre Einheit für Sexualverbrechen gingen zum Haus des Papstes im Vatikan, sie verhafteten ihn und mehrere andere hochrangige Beamte, und setzte sie alle unter Arrest ohne Zwischenfälle. Menschen in der Nähe des Tatorts haben berichtet, dass sie Schüsse gehört haben, aber die Polizei wollte nicht bestätigen, ob sie diejenigen waren, die die Waffen abgefeuert haben.

Papst Franziskus wird derzeit in einem unbekannten Gefängnis festgehalten und von Bundesagenten, die für den italienischen Staat und Interpol arbeiten, verhört. Das FBI wird Berichten zufolge Vorkehrungen treffen, um zu ihm zu fliegen und ihn zu verhören, sobald Interpol mit ihm fertig ist.“

Zudem schwirrt diese Meldung herum:

„Papst Franziskus befindet sich in Italien immer noch in Bundeshaft, daher wurde er nicht bis jetzt auch nicht mehr auf Videos gesehen. Das FBI ist laut Quellen auf dem Weg zum Verhör. Der Richter hat ein EU-weites Veröffentlichungsverbot verhängt.“

Grundlegende Information

Die Vatikan selbst ist ein unabhängiger Staat mit einem eigenen JustizsystemDer italienische Staatsanwalt hätte im Vatikan selbst nicht die Befugnis eine Verhaftung überhaupt vorzunehmen, insbesondere nicht des Staatsoberhauptes. Es ist auch unklar, warum das FBI beteiligt sein sollte – und warum es keine offizielle Ankündigung darüber gegeben hat. Die Verhaftung des Staatsoberhauptes einer unabhängigen Nation, in diesem Falle des Papstes, wäre ein schwerwiegender diplomatischer Vorfall, und so etwas kann niemand verheimlichen. Außerdem findet man auf den Seiten des FBI, beim Vatikan usw. nicht mal annähernd ähnliche Informationen.

Zudem sah man am 10.1.2021 den Papst bei einer Liveübertragung des Angelusgebetes. (Quelle)

Wie gesagt, seit 2018 ist dies nun bereits die 3. angebliche Verhaftung des Papstes! Die ersten beiden waren, wie schon damals festgestellt, eine Lüge.

Die Webseite (conservativebeaver), die diesen Artikel heute veröffentlicht hat, ist bekannt dafür, immer wieder falsche Berichte über diverse Verhaftungen von bekannten Personen in Umlauf zu bringen.  Zum Beispiel wurde fälschlicherweise behauptet, der frühere Präsident Obama sei wegen Spionage verhaftet worden.

Weiterhin wird behauptet, der Papst sei aktuell nicht zu sehen, da er bereits verhört wird und sich in einem unbekannten Gefängnis aufhalte. Die Medien und die EU berichten nicht darüber, da ein nicht genannter Richter ein EUweites Veröffentlichungsverbot verhängt habe.

Und nun für alle, die es heute nicht gesehen haben, hören und sehen sie hier die Katechese des Papstes vom 10.1.2021, die der Papst mit Sicherheit nicht aus einem geheimen Gefängnis abgehalten hat.

Angelus: Die Katechese im Wortlaut! Lesen Sie hier die Katechese des Papstes in einer Arbeitsübersetzung von Radio Vatikan. Die offizielle Übersetzung, inklusive einiger Einschübe des Papstes, finden Sie hier. (Quelle: Vatikan)

Passend zum Thema sowie Quellen und Fakten:


Wir brauchen deine Unterstützung!

Im Gegensatz zu anderen Medien haben wir bei unseren Faktenchecks keine “Paywall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle offen halten. Wenn jeder, der unsere Faktenchecks liest, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es Mimikama auch weiterhin geben und wir können gemeinsam gegen Fake-News vorgehen. Unterstütze uns und trage auch du dazu bei, die Zukunft von Mimikama zu sichern. Hier kannst du unterstützen: via PayPal oder Patreon. Gerne kannst Du aber auch ein mimikamaPLUS- Abonnent werden.

Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

Aktuelle Artikel

Panorama