Abofallen Achtung vor: "Paket in unserem Warenlager gestoppt"

Achtung vor: „Paket in unserem Warenlager gestoppt“

Facebook-Themen

Warnungen vor dem „Grusel-Goofy“ sind überzogen!

Könnt Ihr Euch noch an "MOMO" erinnern? Bereits damals waren wir der Ansicht, dass es sich dabei nur um einen viralen Hoax handelt. Einziger Beweis...

Facebook und Instagram erinnern an das Tragen von Masken im Alltag

Der Social Media Gigant Facebook will seine Nutzer nun sowohl über Facebook selbst als auch Instagram an das Tragen von Masken im Alltag erinnern. Im...

Facebook: Neuer Umgang mit politisch gesteuerten Nachrichtenseiten

Vermehrt tauchen in letzter Zeit neue Nachrichtenseiten auf Facebook auf. Das ist an sich nicht schlimm, denn je mehr Nachrichtenquellen, umso informierter ist man. Das...

Freundschaftsanfragen: So behält man den Überblick auf Facebook

Wie man die Übersicht über Facebook Freundschaftsanfragen - erhaltene und gesendete - behält. Zu einer neuen Freundschaftsanfrage erhält man eine Benachrichtigung. Doch wo kann man...

Bei diesem E-Mail handelt es sich um eine Abofalle, die mit einem MacBook Pro-Schnäppchen lockt.

Achtung vor: „Paket in unserem Warenlager gestoppt“ – Das Wichtigste zu Beginn:

Man erhält eine Verständigung, dass ein Paket warte, obwohl man nichts bestellt hat? Dann sollte man dieses Mail ignorieren, denn es führt letztendlich zu einer Abofalle!

So viele Fake-Klischees auf einen Schlag

- Werbung -

Erst ist da diese Sache mit dem Paket, das auf Abholung wartet. Danach ist von einem MacBook die Rede, das um den lächerlichen Preis von 1 Euro erhältlich sein soll. Schließlich ist es dann doch ein Gewinnspiel. Fein abgerundet wird das Ganze dann durch ein Abo, das man am Hals hat. Aber der Reihe nach:

1: Die Info zum Paket

Man erhält ein Mail, in dem man informiert wird, dass ein Paket zur Auslieferung bereit stehe. Auch gibt es eine Bestellnummer.

Screenshot Mail
Screenshot Mail

Eventuell beginnt man hier zu grübeln. Man hat doch gar nichts bestellt… Was kann das sein?

Hinweis
Du bist auch auf Facebook? Dann folge uns doch auch in unsere Gruppe 🙂
- Werbung -

2: Paket Track & Trace – Versanddetails

Klickt man auf den Button „Paket erhalte“ [sic], gelangt man zu einer Webseite mit der URL https://at-track.huntwalk.buzz/:

Screenshot Paket - Track & Trace
Screenshot Paket – Track & Trace

Welch Überraschung – es handelt sich um ein Apple MacBook Pro. Die Versandkosten belaufen sich auf 1 Euro.

Screenshot Bestätigung
Screenshot Bestätigung

 

Anschließend wird man aufgefordert, auszuwählen, ob man das Paket zugestellt haben möchte oder es selbst in einer FedEx Abholstation holen will. Hier ist übrigens egal, ob man Zustellung oder Abholung wählt, man wird anschließend gefragt, ob die Privat- oder die Arbeitsadresse verwendet werden soll. Weiters wählt man, ob ein Werk- oder Wochenendtag für die Zustellung präferiert wird.

Hat man diese Auswahl getroffen, gelangt man zu einer Bestätigungsseite:

Screenshot Bestätigung
Screenshot Bestätigung

Wenn man nicht schon davor kritisch war, weil man doch kein Paket erwartete, lässt einen die darauffolgende Seite eventuell schon ein wenig grübeln.

3: Bestellen, was angeblich schon bestellt wurde?

Hier wird ein MacBook um 1 Euro angeboten. Man müsse nur die Farbe auswählen, seine Daten eintragen und könne dann sofort bestellen.

Screenshot Macbook Bestellung
Screenshot Macbook Bestellung

Bestellen? Sollte das MacBook nicht bereits zur Lieferung bereitstehen? Und der Preis von 1 Euro war doch davor der Versandkostenbeitrag?

Die Logik in den Details dieser gesamten Abfolge bleibt verborgen. Nach und nach sollte man schon erkannt haben, dass es sich hier um kein seriöses Angebot oder auch keine tatsächlich wartende Bestellung handelt.

Achtung, Abofalle!

Auch, wenn ein MacBook um nur 1 Euro oder 1,50 Euro sehr verlockend klingt – was man hier wirklich bestellt, ist ein Abo.

Gibt man nicht voreilig seine Daten ein und klickt auf „Bestellen Sie gleich hier“, sondern nimmt sich einen kurzen Moment Zeit, um auf dieser Seite nach unten zu scrollen, offenbart sich die eigentliche Absicht hinter dem „wartenden Paket“: Das einzige Paket, das hier wartet, ist der Abschluss eines Abos:

Alle Neukunden nehmen an der Verlosung für das gezeigte Kampagnenprodukt teil. Wenn Sie zu den glücklichen Gewinnern gehören, werden Sie direkt per E-Mail kontaktiert. Dieses Sonderangebot beinhaltet ein 10-Tage(-s) Probe-Abo eines angeschlossenen Abonnement-Services. Danach wird die Abonnementgebühr (33.50 EUR alle 14 Tage) automatisch von Ihrer Kreditkarte abgebucht. Wenn Sie aus irgendeinem Grund mit dem Service nicht zufrieden sind, können Sie Ihr Konto innerhalb einer 10-tägigen Frist kündigen. Der Service wird bis zur Kündigung alle % rebill_days% Tage erneuert. Diese Kampagne läuft zum 31. Dezember 2020 aus.

Fazit

Es handelt sich um eine Abofalle! Bei einer Abbuchung von 33,50 Euro alle 14 Tage wird man pro Monat also schnell mal 67 Euro los. – Sollte tatsächlich jemand ein MacBook Pro gewinnen, zahlt er dieses so gesehen fein säuberlich über die Zeit ab.
1 Euro oder 1,50 Euro sind derart lächerlich kleine Lock-Beträge, dass man eigentlich gleich zu Beginn skeptisch sein sollte!

Daher: Dieses Mail kann man getrost ignorieren, wenn man kein Geld zu verschenken hat.

An alle unsere Leserinnen und Leser! Wir brauchen deine Unterstützung! Wir haben keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle Interessierten offen halten. Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und mag, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama auch weiterhin geben. Hier kannst Du unterstützen: via PayPal, Steady oderPatreon
- Werbung -

Sind Antikörpertests ein Fake? (Kaffee = positiv?)

Antikörperschnelltest mit Kaffee soll angeblich ein positives Testergebnis zeigen! Das neuartige Coronavirus SARS-CoV-2 hat, zumindest im deutschsprachigen Raum, die Bevölkerung gespalten. Vielleicht nicht das Virus...

Masken: Verursachen sie Hautreizungen und -krankheiten?

Fotos, die im Internet kursieren, sollen zeigen, welche Auswirkungen das Tragen von Masken auf unsere Haut hat. Dass es für manche mehr oder weniger unangenehm...

Betrüger versuchen durch seriöse Programme Schadsoftware zu verbreiten!

Vorsicht vor "Supply-Chain-Angriffen"! Betrüger nutzen das Vertrauen zu bekannten Softwareherstellern schamlos aus und schleusen Schadsoftware ein. Wie unser Kooperationspartner Watchlist Internet erklärt, vertrauen die meisten...

Top-Artikel

Hacker plündern Payback-Konten

In NRW häuft sich die Zahl der Diebstähle von Payback-Punkten. Mittlerweile gibt es offenbar Tausende Geschädigte, denen Kriminelle ihre Payback-Konten leergeräumt haben, der Schaden...

Das sollten Eltern über TikTok wissen!

Ratgeber: Was Eltern über TikTok wissen müssen! Es ist ganz schön schwierig, mit den App-Vorlieben von Jugendlichen Schritt zu halten. Wir erklären, wie das Musikvideo-Netzwerk...

Falsche Ordnungsamtsmitarbeiter kassieren wegen fehlender Maske ab!

In Hilden (Nordrhein-Westfalen) haben zwei Betrüger eine Bürgerin abkassiert, weil sie angeblich gegen die Maskenpflicht verstoßen haben soll. Dies berichtet die Stadt Hilden auf...

Fake: Wohnwagen Letzschmar GmbH

"Wir haben noch 5x weitere Wohnwagen, die nicht verkauft werden können, weil sie mehrere kleine Mängel aufweisen, deshalb haben wir uns entschieden diese zu...

Zoll warnt eindringlich vor Betrügern!

Neue gefälschte E-Mails im Umlauf! Aktuell häufen sich beim Zoll Hinweise von aufmerksamen Bürgern, dass betrügerische E-Mails mit der Absenderadresse eines Postdienstleisters in Umlauf sind....
-WERBUNG-
-WERBUNG-
-WERBUNG-