Aktuelles Osama bin Laden überall? Photoshop macht's möglich!

Osama bin Laden überall? Photoshop macht’s möglich!

Facebook-Themen

USA: Trump sperrt Tiktok und WeChat

Die beiden chinesischen Anwendungen Tiktok sowie WeChat sollen ab Sonntag, 20.09.2020 nicht mehr in US-App-Stores verfügbar sein. Das Weiße Haus begründet diese Entscheidung mit...

Corona: Falschen Namen im Lokal angeben – dieses Bußgeld droht

Wer Falschangaben zur Person macht, muss tief in die Tasche greifen! Dieser Inhalt wurde von BuzzBee zur Verfügung gestellt.

Post-Warnstreiks in allen Bundesländern

Im Tarifstreit mit der Post hat die Gewerkschaft Verdi die Beschäftigten erneut zu Warnstreiks aufgerufen. Diesmal in allen Bundesländern. Dieser Inhalt wurde von Euronews zur...

Warnung vor WhatsApp und anderen Messenger-Diensten

Wie sicher ist es eigentlich seine Kontakte einem Messenger-Dienst zu überlassen und auf deren Server hochzuladen? Wie futurezone berichtet, schlagen Sicherheitsforscher Alarm, denn der Zugriff...
-WERBUNG-
- Advertisement -

In gleich mehreren Bildern sieht man den ehemaligen Gründer und Führer der al Qaida, Osama bin Laden, mit mehreren US-Politikern.

- Werbung -

So sollen die Bilder beweisen, dass der Terrorist Osama bin Laden enge Verbindungen zu US-Politikern hatte, er posiert dort scheinbar mit Condoleezza Rice, Hillary Clinton und Barak Obama.

Osama bin Laden überall?
Osama bin Laden überall?

- Werbung -

Woher stammen die Bilder?

Gleich zu Beginn: Keines der Fotos ist echt. Die Originalbilder sind an sehr vielen Stellen im Internet auffindbar, auf keinem der Fotos ist im Original bin Laden zu sehen.

Condoleezza Rice:

Das Bild stammt aus einem Aprilscherz-Fotowettbewerb der Seite „Freaking News“ in 2007. Es ist also nicht echt!

Quelle: Freaking News
Quelle: Freaking News

Im Original-Foto auf der Seite, welches nicht auf alt getrimmt wurde, sieht man auch recht gut einen Punkt, der von anderen Nutzern an der Manipulation kritisiert wurde: Der Schatten bin Ladens sei zu nah an ihm und sieht aus, als ob er fast direkt an der Wand stünde, hingegen der Schatten von Condoleezza Rice weiter weg und in einem anderen Winkel verläuft.

Hillary Clinton

Hillary und Osama bin Laden schütteln sich die Hand und tragen einen Davidstern? Dieses Bild wurde gerne verbreitet, um den Mythos einer „jüdischen Weltverschwörung“ zu stützen, doch im Originalbild sieht man weder Davidssterne noch bin Laden:

Bildquelle: swarmandal.com
Bildquelle: swarmandal.com

Es zeigt Hillary Clinton zusammen mit dem Musiker Shubhashish Mukherjee in 2004 bei einer Veranstaltung. Unter anderem BBC und EUvsDisnfo berichteten bereits 2017 über jene Bildmanipulation, die damals von der Sprecherin des russischen Außenministeriums Maria Sacharowa verbreitet wurde.

Das manipulierte Bild entstand im Rahmen eines Fotowettbewerbs der Seite „Freaking News“ aufgrund der Präsidentschaftskandidatur Clintons.

- Werbung -

Barak Obama

Es macht den Eindruck, als ob Obama und Osama da einen entspannten Urlaub haben, doch das Originalbild – ohne Osama – findet sich immer noch auf Facebook: Es zeigt den ehemaligen US-Präsidenten zusammen mit dem Fotografen Andre Wooten im Dezember 2005 in Honolulu.

Fazit

Alle drei Bilder sind manipuliert, zwei davon im Rahmen von Fotowettbewerben.

Quelle: dpa Faktencheck
- Werbung -
An alle unsere Leserinnen und Leser! Wir brauchen deine Unterstützung! Wir haben keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle Interessierten offen halten. Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und mag, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama auch weiterhin geben. Hier kannst Du unterstützen: via PayPal, Steady oderPatreon

Hinweis: Die Wiedergabe einzelner Bilder oder Videosequenzen dient zur Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

Weitere Themen

USA: Trump sperrt Tiktok und WeChat

USA: Trump sperrt Tiktok und WeChat

0
Die beiden chinesischen Anwendungen Tiktok sowie WeChat sollen ab Sonntag, 20.09.2020 nicht mehr in US-App-Stores verfügbar sein. Das Weiße Haus begründet diese Entscheidung mit...
Warnung vor WhatsApp und anderen Messenger-Diensten

Warnung vor WhatsApp und anderen Messenger-Diensten

0
Wie sicher ist es eigentlich seine Kontakte einem Messenger-Dienst zu überlassen und auf deren Server hochzuladen? Wie futurezone berichtet, schlagen Sicherheitsforscher Alarm, denn der Zugriff...

Aktuelle Nachrichten aus dem In- und Ausland

Dieser Inhalt wurde von BuzzBee zur Verfügung gestellt.

Corona: Falschen Namen im Lokal angeben – dieses Bußgeld droht

0
Wer Falschangaben zur Person macht, muss tief in die Tasche greifen! Dieser Inhalt wurde von BuzzBee zur Verfügung gestellt.
Dieser Inhalt wurde von Euronews zur Verfügung gestellt.

Post-Warnstreiks in allen Bundesländern

0
Im Tarifstreit mit der Post hat die Gewerkschaft Verdi die Beschäftigten erneut zu Warnstreiks aufgerufen. Diesmal in allen Bundesländern. Dieser Inhalt wurde von Euronews zur...

Shadowbanning – TikTok blockiert in einigen Regionen LGBTQ-Inhalte.

[Weiterlesen]

Top-Artikel

USA: Trump sperrt Tiktok und WeChat

Die beiden chinesischen Anwendungen Tiktok sowie WeChat sollen ab Sonntag, 20.09.2020 nicht mehr in US-App-Stores verfügbar sein. Das Weiße Haus begründet diese Entscheidung mit...

Warnung vor WhatsApp und anderen Messenger-Diensten

Wie sicher ist es eigentlich seine Kontakte einem Messenger-Dienst zu überlassen und auf deren Server hochzuladen? Wie futurezone berichtet, schlagen Sicherheitsforscher Alarm, denn der Zugriff...

Kann mich Facebook zwingen, meinen Personalausweis hochzuladen?

Bereits seit einigen Jahren werden Konten auf Facebook aufgrund des Namens gesperrt. Facebook verlangt von seinen Nutzern, ihren Klarnamen anzugeben, das ist kein Geheimnis. Deswegen...

Achtung: angebliche SMS von Raiffeisen führt in Phishing-Falle

Die Raiffeisen-Banken verschicken aktuell keine SMS zu einem angeblichen "pushTan"-Dienst - Vorsicht vor Betrug! Aktuell erhalten Smartphone-Besitzer eine dubiose SMS, die angeblich von den Raiffeisen-Banken...

Identitätsdiebstahl: Das sind die gängigsten Betrugsmaschen

Ausweiskopien und fremde Identitäten sind im Bereich der Internetkriminalität ein begehrtes Gut. Denn so können Kriminelle unter falschem Namen Straftaten begehen und bleiben selbst...
-WERBUNG-
-WERBUNG-