Blogheim.at Logo
Aktuelles Was du beim Onlineshoppen beachten musst
Die Corona-Krise! Wir brauchen deine Unterstützung! Die Corona-Krise stellt uns alle vor großen Herausforderungen und bringt uns an unsere Grenzen. Jeder gibt seinen Teil dazu bei um zu Unterstützen. Gegenüber anderen Medien haben wir keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle offen halten. Wenn jeder, der unsere Faktenchecks liest, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama auch weiterhin geben und wir können gemeinsam gegen Fakenews vorgehen. Unterstützen Sie uns und tragen auch Sie dazu bei, die Zukunft von Mimikama zu sichern. Hier kannst Du unterstützen: via PayPal, Steady oderPatreon

Was du beim Onlineshoppen beachten musst

Facebook-Themen

Macron „schockiert“ über Bilder von Polizeigewalt gegen Schwarzen

In Frankreich sorgen neue Bilder von Polizeigewalt für Empörung: Die Pariser Staatsanwaltschaft eröffnete Ermittlungen gegen Polizisten, die einen Schwarzen geschlagen und getreten hatten, weil...

Kein Fake! Datenschützer entsetzt: Schufa will Kontoauszüge einsehen

Die Schufa will einen neuen Service anbieten, mit dem sie die Kreditwürdigkeit noch einmal unter die Lupe nimmt und sie damit eventuell besser ausfallen...

„Zwei Flugzeuge kollidierten über Berlin“ – Vorsicht, Falle!

Zwei Flugzeuge sollen über Berlin zusammen gekracht sein, und niemand hat etwas mitbekommen? Auf Facebook wird die Schlagzeile, dass zwei Flugzeuge kollidiert sind, geteilt. Das...

Madonna ist nicht verstorben!

"RIP Madonna"-Trend auf Twitter? Nachdem der Tod von Fußballlegende Maradona bekannt wurde, erwiesen unzählige Social Media-Nutzer Popsängerin Madonna die letzte Ehre. Maradona und Madonna -...
-WERBUNG-

Weihnachten bedeutet für viele Nutzer puren Stress. Onlineshoppen ist da eine bequeme Lösung. Doch Onlineshoppen birgt auch einige Gefahren.

- Werbung -

Wie unser Kooperationspartner Watchlist Internet berichtet, wird es langsam Zeit, Weihnachtsgeschenke zu besorgen – da kommt Onlineshoppen gerade recht. Vor allem wenn Sie sie online bestellen und das Päckchen pünktlich unter dem Christbaum liegen soll.

Der Vorteil am Onlineshoppen ist naheliegend: teils günstigere Preise, keine Schlangen vor den Kassen und Sie sparen sich Zeit. Doch nicht jeder Onlineshop ist seriös, auch viele BetrügerInnen locken mit attraktiven Angeboten!

Auf der Suche nach günstigen Angeboten stoßen Sie auch oftmals auf Fake-Shops.
Auf der Suche nach günstigen Angeboten stoßen Sie auch oftmals auf Fake-Shops.

Fake-Shops von seriösen Webshops unterscheiden

Einen Fake-Shop erkennt man meist nicht auf den ersten Blick. Es ist jedoch nicht unmöglich, einen seriösen von einem betrügerischen Webshop zu unterscheiden. Stellen Sie sich vor allem bei unbekannten Webshops vier Fragen:

  • Ist der Preis günstiger als in anderen Webshops?
  • Kann nur per Vorkasse bezahlt werden?
  • Gibt es bereits negative Erfahrungsberichte?

- Werbung -

Beantworten Sie bereits zwei dieser Fragen mit ja, sollten Sie eine Bestellung überdenken!

Bessere Preise als bei der Konkurrenz

Es gibt diese Angebote, wo Sie das Gefühl haben, sofort zuschlagen zu müssen. Genau hier ist Vorsicht geboten! Fake-Shops erkennt man nämlich vor allem an günstigen Preisen. Meist überbieten sie die Konkurrenz um mehrere Hundert Euro. Bestellen Sie in Fake-Shops wie starshopping24.store, mabuseller.shop oder jokeldeals24.com erhalten Sie jedoch trotz Bezahlung keine Ware.

Unsere Empfehlung: Vergleichen Sie Preise. geizhals.atidealo.at oder preisvergleich.at helfen Ihnen, den gängigen Preis herauszufinden.

Nur Vorkasse

Ein zentrales Fake-Shop-Merkmal ist die Art und Weise wie Sie bezahlen können. In Fake-Shops können Sie nur per Vorkasse bezahlen. Kriminelle geben jedoch in ihren Zahlungsbedingungen – um vertrauenswürdig zu wirken – an, dass angeblich mit unterschiedlichen Zahlungsmethoden bezahlt werden kann. Ist am Ende jedoch nur Vorkasse möglich, handelt es sich um einen Fake-Shop!

- Werbung -

Unsere Empfehlung: Finger weg, derartige Widersprüche sind unseriös. Es ist auch unseriös, wenn eine bestimmte Zahlungsmethode angeboten wird, diese dann aber aus technischen Gründen gerade nicht funktioniert. Kriminelle bezwecken damit nur, dass Sie doch per Vorkasse bezahlen!

Internetsuche

Was Sie immer tun sollten, wenn Sie in einem Ihnen unbekannten Onlineshop bestellen: den Shop im Internet suchen! Suchen Sie nach dem Namen des Shops und Fake (z. B. gaming-grizzly.de fake) und gehen kurz die Beiträge durch. Finden Sie Warnungen, sollten Sie dort nicht bestellen.

Unsere Empfehlung: Finden sich keine relevanten Beiträge, handelt es sich höchstwahrscheinlich auch um einen unseriösen Shop!

Beratung & Hilfe:

Für konkrete Beratungsanfragen wenden Sie sich bitte an die entsprechenden Stellen, die wir auf der Seite „Beratung & Hilfe“ für Sie aufgelistet haben: www.watchlist-internet.at/beratung-hilfe

Wir benötigen Ihre Zustimmung um den Inhalt von YouTube laden zu können.

Mit dem Klick auf das Video werden durch den mit uns gemeinsam Verantwortlichen Youtube [Google Ireland Limited, Irland] das Video abgespielt, auf Ihrem Endgerät Skripte geladen, Cookies gespeichert und personenbezogene Daten erfasst. Damit kann Google Aktivitäten im Internet verfolgen und Werbung zielgruppengerecht ausspielen. Es erfolgt eine Datenübermittlung in die USA, diese verfügt über keinen EU-konformen Datenschutz. Weitere Informationen finden Sie hier.

PGlmcmFtZSBzcmM9Imh0dHBzOi8vd3d3LnlvdXR1YmUuY29tL2VtYmVkL1Bqb1c1Q21pbThrIiB3aWR0aD0iNTYwIiBoZWlnaHQ9IjMxNSIgZnJhbWVib3JkZXI9IjAiIGFsbG93ZnVsbHNjcmVlbj0iYWxsb3dmdWxsc2NyZWVuIj48L2lmcmFtZT4=

Das könnte dich auch interessieren: Sicheres Online-Shopping – Auch in der Weihnachtszeit

Quelle: Watchlist Internet
Artikelbild: William Potter / Shutterstock
- Werbung -

Hinweis: Die Wiedergabe einzelner Bilder oder Videosequenzen dient zur Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

Aktuelle Nachrichten aus dem In- und Ausland

Macron „schockiert“ über Bilder von Polizeigewalt gegen Schwarzen

0
In Frankreich sorgen neue Bilder von Polizeigewalt für Empörung: Die Pariser Staatsanwaltschaft eröffnete Ermittlungen gegen Polizisten, die einen Schwarzen geschlagen und getreten hatten, weil...
Die deutsche Komikerlegende Karl Dall ist tot

Karl Dall ist tot – die ersten Details!

0
Der Komiker Karl Dall ist im Alter von 79 Jahren verstorben. Das bestätigte seine Familie am 23. November, wie unter anderem „Focus“ berichtet.

Top-Artikel

Kein Fake! Datenschützer entsetzt: Schufa will Kontoauszüge einsehen

Die Schufa will einen neuen Service anbieten, mit dem sie die Kreditwürdigkeit noch einmal unter die Lupe nimmt und sie damit eventuell besser ausfallen...

„Zwei Flugzeuge kollidierten über Berlin“ – Vorsicht, Falle!

Zwei Flugzeuge sollen über Berlin zusammen gekracht sein, und niemand hat etwas mitbekommen? Auf Facebook wird die Schlagzeile, dass zwei Flugzeuge kollidiert sind, geteilt. Das...

Madonna ist nicht verstorben!

"RIP Madonna"-Trend auf Twitter? Nachdem der Tod von Fußballlegende Maradona bekannt wurde, erwiesen unzählige Social Media-Nutzer Popsängerin Madonna die letzte Ehre. Maradona und Madonna -...

Geschmacklos: Corona-Maßnahmen seien wie das Ausgehverbot für Juden

Kritiker der Corona-Maßnahmen üben sich in der Opferrolle - und scheuen auch hier nicht mit Vergleichen zum Dritten Reich. Ein Kind fühlt sich wie Anne...

Positiv Getestete dürfen nur ohne Infektionsrisiko arbeiten

In Österreich wird diskutiert, dass mit Corona infizierte Personen zu Arbeit gehen dürfen. Auf Facebook geht gerade ein Post um, der hierbei irreführend Stimmung...
-WERBUNG-
-WERBUNG-