Blogheim.at Logo
Aktuelles OMG! Ebola in Italië uitgebroken?
Die Corona-Krise! Wir brauchen deine Unterstützung! Die Corona-Krise stellt uns alle vor großen Herausforderungen und bringt uns an unsere Grenzen. Jeder gibt seinen Teil dazu bei um zu Unterstützen. Gegenüber anderen Medien haben wir keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle offen halten. Wenn jeder, der unsere Faktenchecks liest, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama auch weiterhin geben und wir können gemeinsam gegen Fakenews vorgehen. Unterstütze uns und tragen auch Du dazu bei, die Zukunft von Mimikama zu sichern. Hier kannst Du unterstützen: via PayPal, Steady oderPatreon

OMG! Ebola in Italië uitgebroken?

Facebook-Themen

Push-Benachrichtigungen fördern Handy-Sucht nicht

Smartphone-Nutzer schauen bei Push-Benachrichtigungen automatisch auf den Bildschirm und erinnern sich oft nicht daran. Push-Benachrichtigungen haben wenig Einfluss auf die Smartphone-Sucht. Menschen nutzen ihre Handys...

Sammelklage gegen Drosten nur Quatschjura?

In seiner Reihe QuatschJura berichtet der Würzburger Anwalt Chan-Jo Jun über unsinnige oder pseudojuristische Aussagen, die auf Social Media verbreitet werden. Seit längerem schon wird...

Achtung Identitätsdiebstahl: Kriminelle versenden betrügerische E-Mails im Namen der Post!

Zahlreiche LeserInnen melden uns derzeit eine betrügerische E-Mail, die im Namen der Österreichischen Post verschickt wird. In diesem E-Mail werden Sie dazu aufgefordert, eine Ausweiskopie...

Zum Thema WhatsApp und Datenschutz

Auch wenn WhatsApp per Ende-zu-Ende-Verschlüsselung die Inhalte von Nachrichten schützt, können viele Infos der Nutzer gesammelt und weitergegeben werden. "Legale WhatsApp-Verwendung ist praktisch unmöglich." Dieser...
-WERBUNG-

Lieve vakantiegangers, geen angst! Als we goed kijken, zie we dat dit verhaal ons wel heel bekend voor komt: er werden namelijk al 40 gevallen van Ebola in Italië geregistreerd.

- Werbung -

Het bericht: “Het is een mysterie dat er in Italië tot nu toe 40 gevallen van uitgebroken Ebola geregistreerd zijn. De verspreiding is ontstaan door de massale overtochten via het Afrikaanse continent naar Europa. De meeste mensen weten zelf niet dat ze geïnfecteerd zijn als ze naar Luilekkerland vertrekken.”

image

Meerdere aanvragen bereikten ons de afgelopen dagen, naar aanleiding van deze Blog. Al snel vinden we de schuldige: De Facebook herinnerings- functionaliteit (“Op deze dag” genaamd)! De blog is namelijk exact 2 jaar oud. [1]:

image

En wat was de oorspronkelijke tekst?

Begin juli 2014 werden via diverse media bronnen verspreidt dat er in Italië reeds 40 geregistreerde gevallen van Ebola bekend waren. Ebola is een zeer gevaarlijke infectie, die snel tot de dood lijdt en tot op heden niet succesvol behandeld kan worden. Deze melding is nooit bevestigd en was eenvoudig een gerucht in die periode.

Het viel ook op dat dit “nieuws”in juli 2014 alleen via Blogs gedeeld werd. De bijbehorende titels verwezen allemaal in dezelfde racistische richting:

„Mit den Afrikanern kommt die Seuche: 40 Ebola-Fälle in Italien“ oder „Tödliche Negerseuche Ebola ist in Italien angekommen“.

“De ziekte komt door de Afrikanen: 40 gevallen van Ebola in Italië” en “Dodelijke negerziekte is in Italië gearriveerd”.

Als we verder zoeken naar andere bronnen over Ebola in Italië, vinden we niks op de bekende grote nieuws websites. Alleen de Neue Züricher Zeitung bericht over een vluchtelingenschip voor de Siciliaanse kust: „Opwinding over vals Ebola alarm“.

De enige link naar het hierboven geciteerde „Schreeuw om Help uit Toscane“ stuurt ons naar een weinig serieuze Italiaanse website „VNews24“, die behalve geruchten geen linken naar bewijzen vermeldt. Ook gingen wij op zoek naar negatieve reisadviezen voor Italië, daar waren alleen meldingen van terreurdreiging, diefstal en verkeer. Geen Ebola waarschuwing.

Op de website van het Italiaanse ministerie van gezondheid vinden we laatste bijdrage over Ebola op 18-04-2014):

„Ebola Virus, geen gevaar voor Italië“

Het volledige vertaalde artikel van het Italiaanse ministerie voor gezondheid vind je > HIER <

Het artikel was reeds in 2014 onder categorie “Desinformation” geplaatst.

Vertaling: Suzanne, mimikama.nl

- Werbung -

Hinweis: Die Wiedergabe einzelner Bilder oder Videosequenzen dient zur Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

Aktuelle Nachrichten aus dem In- und Ausland

Macron „schockiert“ über Bilder von Polizeigewalt gegen Schwarzen

0
In Frankreich sorgen neue Bilder von Polizeigewalt für Empörung: Die Pariser Staatsanwaltschaft eröffnete Ermittlungen gegen Polizisten, die einen Schwarzen geschlagen und getreten hatten, weil...
Die deutsche Komikerlegende Karl Dall ist tot

Karl Dall ist tot – die ersten Details!

0
Der Komiker Karl Dall ist im Alter von 79 Jahren verstorben. Das bestätigte seine Familie am 23. November, wie unter anderem „Focus“ berichtet.

Top-Artikel

Push-Benachrichtigungen fördern Handy-Sucht nicht

Smartphone-Nutzer schauen bei Push-Benachrichtigungen automatisch auf den Bildschirm und erinnern sich oft nicht daran. Push-Benachrichtigungen haben wenig Einfluss auf die Smartphone-Sucht. Menschen nutzen ihre Handys...

Sammelklage gegen Drosten nur Quatschjura?

In seiner Reihe QuatschJura berichtet der Würzburger Anwalt Chan-Jo Jun über unsinnige oder pseudojuristische Aussagen, die auf Social Media verbreitet werden. Seit längerem schon wird...

Achtung Identitätsdiebstahl: Kriminelle versenden betrügerische E-Mails im Namen der Post!

Zahlreiche LeserInnen melden uns derzeit eine betrügerische E-Mail, die im Namen der Österreichischen Post verschickt wird. In diesem E-Mail werden Sie dazu aufgefordert, eine Ausweiskopie...

Zum Thema WhatsApp und Datenschutz

Auch wenn WhatsApp per Ende-zu-Ende-Verschlüsselung die Inhalte von Nachrichten schützt, können viele Infos der Nutzer gesammelt und weitergegeben werden. "Legale WhatsApp-Verwendung ist praktisch unmöglich." Dieser...

Callcenter im Kosovo ausgehoben

Schlag gegen internationale Betrüger-Bande - Callcenter im Kosovo ausgehoben! Wie im Rahmen eines Pressegesprächs am 24.05.2019 erörtert, betrieb die Ansbacher Kriminalpolizei unter Sachleitung der Ansbacher...
-WERBUNG-
-WERBUNG-