Aktuelles Neubürger urinieren an Gotteshaus: Stimmt das?

Neubürger urinieren an Gotteshaus: Stimmt das?

Facebook-Themen

Ermittlungen wegen sexuellem Missbrauch in Koblenzer Kita

In den sozialen Medien häufen sich derzeit Mitteilungen über einen angeblichen sexuellen Missbrauch in einer Koblenzer Kindertagestätte. Nachdem der Vorfall bekannt wurde, wurden intensivste Ermittlungen...

Nein, die „Baufirma Meyer GmbH“ verlost kein Traumhaus!

Bei der Facebook-Seite "Baufirma Meyer GmbH" handelt es sich um keine offizielle Seite des Unternehmens. Ein gefälschtes Gewinnspiel der "Baufirma Meyer GmbH", das mit dem...

Die Flugblätter mit Falschinformationen über Corona

In vielen Briefkästen finden sich Flugblätter, auf denen sich nachweislich mehrere Falschbehauptungen über Corona finden. Jene Flugblätter, die aus der Querdenker-Szene stammen und oftmals von...

Rarer Fang: Kleiner weißer Hai mit nur einem Auge

Indonesische Fischer machten am 10. Oktober einen ungewöhnlichen Fang: In einem Hai fanden sie drei Babyhaie, einer von ihnen war milchig weiß und hatte nur...
-WERBUNG-

Ein altes Foto ist wieder aufgetaucht, auf dem mehrere Menschen als sogenannte Neubürger bezeichnet werden, die vor einer Kirche stehen. Die Behauptung dazu lautet, sie würden an das Gebäude urinieren.

- Werbung -

In diesem „Neubürger“-Faktencheck geht es um ein Foto, dass bereits seit mehreren Jahren immer wieder in verschiedenen Konstellationen auftaucht und behauptet, muslimische Flüchtlinge würden in Deutschland an Kirchen urinieren.

Die Beschreibung zu dem Foto ist recht tendenziös und nutzt den Framingbegriff „Neubürger“ für Flüchtling. Es soll beweisen, dass speziell muslimische Flüchtlinge wortwörtlich auf das Christentum „pinkeln“. Man liest auf der neuesten Version des Fotos:

- Werbung -

Kirche in München, sechs Neubürger urinieren an das christliche Gotteshaus.
Teilen das auch der letzte Gutmensch diese Sauerei mitbekommt
Respektlos und traurig! Stellt euch vor was die mit uns machen würden wenn wir selbiges an einer Moschee tun ? [sic!]

Die ursprüngliche Version des Bildes wurde mittlerweile bearbeitet und die Personen, welche an der Kirche stehen, deutlicher hervorgehoben. Das ändert jedoch nichts daran, dass die Botschaft des Bildes Unsinn ist:

Faktencheck „Neubürger" urinieren.
Faktencheck „Neubürger“ urinieren.

Keine urinierenden „Neubürger“

Als das Bild zum ersten Mal aufgetaucht ist, war es gar nicht so einfach, die Herkunft zu bestimmen. Was jedoch stimmt: Ja, dieses Foto wurde in München aufgenommen. Bei den restlichen Aussagen handelt es sich um eine böswillige Darstellung, den auf dem Foto sind keine Muslime zu sehen!

Nachdem wir die Kirche identifiziert hatten, haben wir Kontakt mit dem zuständigen Geistlichen vor Ort aufgenommen und folgende Stellungnahme von Pater Matthias erhalten:

- Werbung -

Einfach mal schnell ein Bild auf Facebook posten und dann…
Momentan erhitzen sich die Gemüter „besorgter Bürger“ im Internet, weil ein besonders aufmerksamer Zeitgenosse dieses Bild online gestellt hat.

Seit einigen Jahren wird einer der Räume unserer Kirche von der eritreisch-orthodoxen Gemeinde benutzt.

Jeden Sonntag wird eine Eucharistie gefeiert. Junge Eritreer treffen sich oft auch nach der Messe am Wochenende diesem Raum. So hat sich eine gute ökumenische Beziehung zwischen der eritreischen Gemeinde und unserer katholischen Pfarrei St. Gertrud entwickelt. Ab und zu feiern wir gemeinsam ökumenische Gottesdienste.

Nach der Tradition der orthodoxen Christen in Eritrea und Äthiopien gehen die Gläubigen oft nicht in die Kirche hinein, sondern beten draußen vor der Kirche. Sie lehnen sich an die Wand des Gotteshauses und beten.

Die Männer auf diesem Bild beten gerade. Es ist nicht das, was so mancher „besorgte Bürger“ hier vermutet!“

Pater Matthias
http://www.st-gertrud-muenchen.de/

Das könnte ebenso interessieren:

Trump: „I don´t care how sick you are“.
„Es ist mir egal, wie krank ihr seid […] geht raus und wählt!“ ein Video auf Social Media zeigt US-Präsident Trump mit einer schockierenden Botschaft. Der Faktencheck zu dieser Aussage HIER.

- Werbung -
Die Corona-Krise! Wir brauchen deine Unterstützung

Die Corona-Krise stellt uns alle vor großen Herausforderungen und bringt uns an unsere Grenzen. Jeder gibt seinen Teil dazu bei um zu Unterstützen.

Unsere Unterstützung an der Gesellschaft ist es, gegen Fakenews anzukämpfen und dies mittlerweile knapp 20 Stunden am Tag und dies 7 Tage in der Woche. Durch diese Krise haben wir zwar mehr Zugriffe auf die Webseite und unsere Nützlichkeit für NutzerInnen steigt jeden Tag aber andererseits brechen uns seit Monaten, aufgrund der Corona-Krise, Werbeeinnahmen weg. Das Resultat: Umsatzverlust und bevorstehender Abbau von Mitarbeitern.

Gegenüber anderen Medien haben wir keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle offen halten. Wenn jeder, der unsere Faktenchecks liest, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama auch weiterhin geben und wir können gemeinsam gegen Fakenews vorgehen. Unterstützen Sie uns und tragen auch Sie dazu bei, die Zukunft von Mimikama zu sichern. Hier kannst Du unterstützen: via
PayPal, Steady oderPatreon

Hinweis: Die Wiedergabe einzelner Bilder oder Videosequenzen dient zur Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

Aktuelle Nachrichten aus dem In- und Ausland

Dieser Inhalt wurde von EURONEWS GERMANY zur Verfügung gestellt.

In ganz Deutschland: Beherbergungsverbote für Reisende aus Risikogebieten

0
In Deutschland und in der Schweiz machen höhere Infektionszahlen Sorge. Doch was bringen Beherbergungsverbote?  Die Politik rät zu einem Corona-Urlaub in Deutschland. Doch das ist teils...

Trump-Sprecherin Kayleigh McEnany ebenfalls mit Corona infiziert

0
Die Sprecherin von US-Präsident Donald Trump, Kayleigh McEnany, ist ebenfalls mit dem Coronavirus infiziert. McEnany gab auf Twitter bekannt, ein Corona-Test sei positiv ausgefallen. Sie...

Top-Artikel

Ermittlungen wegen sexuellem Missbrauch in Koblenzer Kita

In den sozialen Medien häufen sich derzeit Mitteilungen über einen angeblichen sexuellen Missbrauch in einer Koblenzer Kindertagestätte. Nachdem der Vorfall bekannt wurde, wurden intensivste Ermittlungen...

Nein, die „Baufirma Meyer GmbH“ verlost kein Traumhaus!

Bei der Facebook-Seite "Baufirma Meyer GmbH" handelt es sich um keine offizielle Seite des Unternehmens. Ein gefälschtes Gewinnspiel der "Baufirma Meyer GmbH", das mit dem...

Die Flugblätter mit Falschinformationen über Corona

In vielen Briefkästen finden sich Flugblätter, auf denen sich nachweislich mehrere Falschbehauptungen über Corona finden. Jene Flugblätter, die aus der Querdenker-Szene stammen und oftmals von...

Rarer Fang: Kleiner weißer Hai mit nur einem Auge

Indonesische Fischer machten am 10. Oktober einen ungewöhnlichen Fang: In einem Hai fanden sie drei Babyhaie, einer von ihnen war milchig weiß und hatte nur...

Dmitriy Stuzhuk: Warum das Schicksal des verstorbenen Influencers so viral geht.

Dmitriy Stuzhuk war ein sogenannter Fitness-Influencer auf Instagram, der an Covid-19 erkrankte und nun verstorben ist. Sein Schicksal ist derzeit in vielen Medien zu...
-WERBUNG-
-WERBUNG-