Blogheim.at Logo

Dienstag, 26 Oktober 2021

Nein! Söder möchte keine eigene Stadt für Ungeimpfte errichten.

Söder fordert eine Art Ghetto für Ungeimpfte und Maskenverweigerer?

Die Empörung ist groß! Auf Social Media wird ein Screenshot mit einer Aussage von Markus Söder hinsichtlich Maskenverweigerern und ungeimpften verbreitet, über welches wir schon einmal berichtet haben. Durch das erneute Teilen dieses Screenshots kommt es aktuell wieder zu sehr vielen Anfragen!

Es ist nicht neu, dass auf Anti-Corona-Demos Menschen sich in einer Holocaust-Opferposition zeigen, da sie sich als Verfolgte des Staates sehen. Als Beispiel taucht häufig der Davidstern auf diesen Demonstrationen auf. Und nun wird ein Screenshot verbreitet, der von Markus Söder stammen soll.

Der Text darauf wird dahin gehend interpretiert, dass der bayerische Ministerpräsident Ideen in Richtung Ghettos für Masken Verweigerer und ungeimpfte entwickle. Der Screenshots selbst ist seit einigen Tagen unterwegs. Er zeigt einen Ausschnitt der Facebook-Seite von Söder. Darunter ist auch ansatzweise ein Bild zu erkennen. Der Text zu diesem Bild lautet:

In Zukunft wäre es sinnvoll eine Stadt zu bauen oder einen Ort zu schaffen nur für Maskenverweigerer und Ungeimpfte. So können sie friedlich aus der Gesellschaft ausgeschlossen werden.

Hier ein Screenshot dieses vermeintlich von Söder stammenden Postings:

Markus Söder: Die Darstellung des Bildes dient zu Erläuterungszwecken.
Markus Söder: Die Darstellung des Bildes dient zu Erläuterungszwecken.

Faktencheck Söder und das Posting

Da brauchen wir gar nicht lange herumraten, bei dem Screenshot handelt sich um eine Fälschung. Markus Söder hat dieses Posting nie veröffentlicht. Wer auch immer hier das Bild gefälscht hat, hat auch deutliche Fehler Spuren hinterlassen.

Der Screenshot ist so eine Fälschung, wo der Verfasser Probleme mit der Typografie hätte. Das bedeutet: Schriftsatz und Abstände passen nicht! Anhaltspunkt: Zwischen dem Post-Text und dem Artikelbild wird auf Facebook nicht so eine große Lücke im Layout gelassen. Ferner hat der falsch eingesetzte Text eine kaum, aber doch merkbare kleinere Schriftgröße als das Original!

Es gibt auch einen Grund, warum das darunterliegende Bild abgeschnitten ist! Denn die Vorlage für diese Fälschung stammt von einem echten Posting vom 10. Januar 2021. Das echte Posting trägt nämlich auch auf dem Bild eine thematische Aufschrift zu dem Originaltext, der ursprünglich dort vorhanden war. Dadurch musste für die Fälschung das Bild abgeschnitten werden, denn sonst wäre der Fake bereits hier aufgeflogen. Daher hier das Original-Posting:

Facebook

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Facebook.
Mehr erfahren

Beitrag laden

Fazit: Markus Söder hat diese Aussage nie getätigt. Es handelt sich um einen Fake.

Übernimm jetzt die Kontrolle deiner Privatsphäre!
Finde heraus, wie du deine Datenschutzeinstellungen ändern kannst, um die Kontrolle über deine persönlichen Daten zu übernehmen.
Hier geht es zum Online Privacy Checker
für Facebook, Instagram, WhatsApp, TikTok, Twitter, Google, YouTube, LinkedIn, Skype sowie Windows 7, Windows 10, Mac OS und iOS bzw. Android

Du musst aber schon zugeben, dass viele Verschwörungstheorien wahr geworden sind!

Über den Begriff der Verschwörungstheorien: Was sind eigentlich Verschwörungstheorien? Leicht skeptisch und ein wenig siegessicher schaut er mich an: "Du musst aber schon zugeben, dass...

„Die Causa Ofarim“: Über Glaubwürdigkeit und Wendungen! Eine Analyse.

Gil Ofarim. Seit Anfang Oktober steht der Musiker und Künstler im Fokus der Diskussion einer Judenfeindlichkeit in Deutschland. Er hat selbst dafür gesorgt und...
Exklusive Inhalte! Werde jetzt mimikamaPLUS- Abonnent und unterstütze so unser Handeln. Zusätzlich erhältst du exklusive Inhalte und die gesamte Webseite werbefrei.

Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.