Blogheim.at Logo
Start Aktuelles My Corona-Story: "Wir lassen uns nicht unterkriegen..."

My Corona-Story: „Wir lassen uns nicht unterkriegen…“

Aktuelles Titelthema

Ich habe keine Lust mehr auf Lockdown! [Ein Kommentar]

„Ich will keinen Lockdown mehr. Ich werde so müde all des Ganzen. Es ist un-menschlich." „Und ich will kein Corona bekommen, verbreiten und keine Menschen...

Schauen wir zu sehr auf Virologen und Inzidenzzahlen? [Titelthema Lockdown]

Mit Blick auf die Aussagen der PsychologInnen stellt sich nun die Frage, ob in den letzten Monaten das Problem psychischer Erkrankungen im Lockdown nicht...

Kernteil: Kritische Betrachtung [Titelthema Lockdown]

Fehlende Strukturen, nicht vorhandene Linien, sich ständig ändernde Situationen im Lockdown. Die Coronakrise ist nicht einfach. Sicherlich, niemand von uns will mit entscheidenden Politikern und...

Kernteil – Psychologische Auswirkungen [Titelthema Lockdown]

Wie sieht die psychologische Komponente aus? Wir alle gehen unterschiedlich mit der Situation im Lockdown um. Es gibt Menschen, die reiben sich auf, andere...

Facebook-Themen

Facebook: Fake News bringen größtes Publikum

Vor allem rechtsgerichtete Seiten sind durch Fehlinformationen wesentlich erfolgreicher - zu dem Ergebnis kommt die Forschungsplattform Cybersecurity for Democracy. Fake News haben auf Facebook von...

Warnung nach erfolgreichem Betrug: angebotenes Erbe über Facebook

Über Betrugsmasche mit der Erbschaft auf Facebook berichten wir schon seit Jahren! Internetbetrüger haben sich dabei auf Kreditkartenbetrug, Dokumentenfälschung, und Vorschussbetrug spezialisiert. Sie kontaktieren ahnungslose...

Facebook: Rechte Desinformationen erhalten laut Forschenden die meisten Post-Interaktionen

Man kann vieles über Menschen von Rechtsaußen sagen: Dass sie teils menschenverachtende Ansichten haben und sich oft von der Außenwelt unterdrückt und zutiefst missverstanden...

Nein, Corona ist laut EU-Definition keine „seltene Krankheit“

Laut EU-Definition soll es sich beim Coronavirus um eine "seltene Krankheit" handeln. Dies ist nicht richtig! Diese Information wird aktuell in sozialen Medien verbreitet. Damit...
-WERBUNG-

Die Corona Krise! Kein Tag, keine Stunde, fast keine Minute vergeht, wo uns dieses Thema nicht beschäftigt. Nachrichten in den Medien, Nachrichten von Freunden, von der Familie. Das Thema ist allgegenwärtig. Doch was macht die Corona-Krise mit uns?

- Werbung -

Menschen erzählen uns Ihre Geschichte. Menschen senden uns Ihre „My Corona-Story“ (sic!)

Wir sind eine Drei-Generationen-Familie in drei Haushalten, die fest zusammen halten. Meine ältere Tochter und ihr Mann arbeiten im Home-Office und in Schichten. Die jüngere Tochter – noch in Ausbildung – ist ebenso wie ich aufgrund von Vorerkrankungen Risikopatientin und zur Zeit größtenteils freigestellt und übernimmt nur einmal die Woche eine Notschicht.

Ich arbeite in einer medizinischen Praxis für Physiotherapie an der Rezeption und bei uns wird die Situation täglich aufs Neue bewertet – wir haben auch heute, am Sonntag, Nachricht von unserem Arbeitgeber bekommen. Bis auf weiteres haben wir die Praxis geöffnet, so dass ich also noch täglich unterwegs bin.

Da wir den Verdacht hatten, dass eine Patientin in Kontakt mit einer infizierten Person gekommen ist, vermeiden wir den Kontakt zu meiner großen Tochter und meinem Schwiegersohn; meine Mutter und die jüngere Tochter wohnen zwar in verschiedenen Wohnungen, aber zusammen im gleichen Haus meiner Mutter, so dass es da schon zu spät war, uns zu isolieren.

Wir lassen uns nicht unterkriegen…

Wir lassen uns nicht unterkriegen, sind froh über die oft geschmähten sozialen Netzwerke und auch unsere Senioren sind fleißig auf Facebook und Whatsapp unterwegs.

Alle Themen können so mit allen besprochen werden und neben wichtigen Informationen werden auch viele lustige Memes und Videos hin und hergeschickt.

Beklemmend war die heutige Ansprache unserer Kanzlerin schon, obwohl wir alle für eine Ausgangssperre sind, um die medizinische Versorgung in Deutschland nicht zu gefährden. Zu schlimm waren die Bilder, die wir überall gesehen haben: Leute, die sich ohne Rücksicht auf Verluste treffen, miteinander feiern, Hamsterkäufe tätigen usw.

Dennoch tröstlich zu sehen, dass die meisten vernünftig handeln und sich zurückhalten. Unsere beiden Älteren erzählen, dass auch ihnen eine solche Situation absolut neu ist. Sie sind 1943 und 1944 geboren und haben zwar die schwierige Nachkriegszeit mitgemacht, aber dann ging es immer nur bergauf, ohne solch große Beeinträchtigungen des öffentlichen Lebens.

Wir sehen dem allem trotz des Risikos von Vieren von uns relativ gelassen entgegen und haben die Hoffnung, dass die Menschen vielleicht lernen, etwas besser mit einer Einschränkung ihrer Bequemlichkeit umzugehen. Man sieht, dass wir das können! Wir könnten durch ein klein wenig Verzicht und Änderung unseres Konsumverhaltens unseren Planeten länger für uns bewohnbar machen…
Ich fürchte, das sind Träume. Aber auch sie wollen geträumt werden!

Bleibt gesund und hütet Euch nicht nur vor Corona, sondern auch vor Burn-Out!

Alles Liebe, Eure Andrea

Wenn auch du uns deine Corona-Story senden möchtest, dann kannst du diese gerne tun. Lass andere Menschen daran teilhaben. Sende uns bitte dazu eine E-Mail an [email protected]. Schreibe uns auch bitte dazu, ob wir deinen Namen veröffentlichen sollen oder nicht.

Weitere Storys findet man hier vor: www.mimikama.at/mycoronastory/ 

- Werbung -

Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

Die Corona-Krise! Wir brauchen deine Unterstützung! Die Corona-Krise stellt uns alle vor großen Herausforderungen und bringt uns an unsere Grenzen. Jeder gibt seinen Teil dazu bei um zu Unterstützen. Gegenüber anderen Medien haben wir keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle offen halten. Wenn jeder, der unsere Faktenchecks liest, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama auch weiterhin geben und wir können gemeinsam gegen Fakenews vorgehen. Unterstütze uns und tragen auch Du dazu bei, die Zukunft von Mimikama zu sichern. Hier kannst Du unterstützen: via PayPal, Steady oderPatreon

Microsoft-Hack: Viele Unternehmen könnten betroffen sein

Chinesische Hacker konnten durch eine Sicherheitslücke beim Software-Konzern Microsoft eine erhebliche Menge an Daten von Unternehmen stehlen. Wer ist betroffen? Die Angriffe wurden laut Microsoft auf...

Falschmeldung zu Elon Musks Tod. #ripElon

Einer Falschmeldung zufolge soll Elon Musk bei einer Explosion in einer Tesla-Fabrik gestorben sein. Faktenchecker vermuten, dahinter könnte ein Versuch zur Manipulation des Aktienmarktes...

Nein, der Versandservice Hermes macht nicht die Pforten dicht!

Eine Schlagzeile lässt Nutzer vermuten, dass Hermes bald dicht macht - doch es handelt sich nur um einen einzelnen Service, der nicht mehr angeboten...

WhatsApp: Was es bedeutet, wenn sich die Sicherheitsnummer ändert

Manche bekommen in WhatsApp angezeigt, dass sich die Sicherheitsnummer änderte, sind verunsichert - und erinnern sich wohl nicht mehr daran, dass sie die Funktion...

Gefälschtes Adidas-Gewinnspiel im Umlauf

Zum Frauentag ein Geschenk von Adidas! Das ist aber nett - nun ja, wäre es auch wirklich echt, was es nicht ist. Denn aktuell kursiert...
-WERBUNG-
-WERBUNG-