Blogheim.at Logo
Start Aktuelles Wirklich? So sieht das Model eines blink-182 Albumcovers heute aus?

Wirklich? So sieht das Model eines blink-182 Albumcovers heute aus?

Facebook-Themen

Facebook-Kommentare versprechen hohen Verdienst? – Achtung, Vorschussbetrug!

Viele Menschen leiden in der Corona-Pandemie an verringertem oder keinem Einkommen. Betrüger machen sich das zunutze. In mehreren Facebook-Gruppen tauchen Kommentare auf, in denen ein...

Nein, die SARS-CoV2 Test-Kits für Schulen stammen nicht aus einem China-Shop

Auf Facebook wird gerätselt, ob die SARS-CoV2 Antigen-Tests, die in Österreichs Schulen verwendet werden, in einem China-Shop käuflich erwerbbar sein würden China-Shops wie "Wish" haben...

Facebook lässt Trumps Sperre von einem unabhängigem Aufsichtsgremium prüfen

Unabhängiges Aufsichtsgremium prüft in Auftrag von Facebook Trump-Sperre! „Beispielloses Handeln erforderlich“: Nachdem sich Trump-Anhänger durch unbelegte Aussagen des ehemaligen US-Präsidenten in den sozialen Netzwerken aufgestachelt fühlten...

Facebook-Seite „PlayStation 5 Freunde.“ – Vorsicht vor Fake-Gewinnspielen!

Bei der Facebook-Seite "PlayStation 5 Freunde." handelt es sich um eine dubiose Gewinnspiel-Seite. Ein gefälschtes Gewinnspiel der Seite "PlayStation5 Freunde." lockt mit dem großen Gewinn...
-WERBUNG-

Wie man am Model eines Albumcovers von blink-182 sehen kann, gehen auch an „Hinguckern“ unserer Jugend die Jahre nicht spurlos vorbei. Aber ist sie das denn wirklich?

- Werbung -

Auf Facebook kursiert ein Foto, auf dem das Model eines Albumcovers von blink-182 in einem Vergleich von damals zu heute zu sehen sein soll.

Hinweis an diejenigen, die sich an das Cover nicht erinnern: Es stammt aus dem Jahr 1999, hieß „The Enema of the State“ und war das dritte Album der US-amerikanischen Band.

- Werbung -

Damals und heute

Oftmals schreckt man sich fast ein wenig, wenn man Menschen, die einen in seiner Kindheit oder Jugend „begleitet“ haben, auf aktuellen Bildern sieht und feststellt, dass die richtig alt geworden sind. Und… Moment, das heißt, dass wir selbst auch nicht mehr die Jüngsten sind? Autsch.

So auch bei diesem Foto. Hier wird das Bild, das einst auf dem Cover von blink-182 zu sehen war, einem angeblich aktuellen Foto derselben Person gegenübergestellt.

Man sieht hier also Fotos von zwei Blondinen unterschiedlichen Alters mit Krankenschwestern-Outfit, einem Schmetterling-Tattoo am rechten Unterarm und einem blink-182-Schildchen am Hemd. Beide nehmen auf den Fotos dieselbe Pose ein, indem sie sich einen blauen Einweghandschuh über die rechte Hand ziehen.

Gepostet von Musikerwitze am Donnerstag, 17. Dezember 2020

Wirklich, das ist sie? So sieht sie heute aus?
Wer ist „sie“ überhaupt? Bei diesem Model handelt es sich um Janine Lindemulder, eine Schauspielerin und Porno-Darstellerin. Janine ist 1968 geboren, heute also 52 Jahre alt. Hm. Wenn man davon ausgeht, dass sie das auf dem Foto sein soll, dann hätten sie die letzten 20 Jahre wohl doch sehr gezeichnet.

Also, wer ist das auf dem Foto?

Auf dem „heute“-Foto ist nicht Janine zu sehen, sondern Hilda.
Hilda lebt im Sydmar Lodge Care Home, einer Senioren-Residenz in London. Hier hatte der Aktivitätskoordinator des Hauses – Robert Speker – ein Fotoprojekt gestartet. Er hat während der Besuchssperre aufgrund der Corona-Pandemie generell vermehrt Fotos von den Bewohnern gemacht. So hatten deren Familien und Freunde, die sie nicht besuchen konnten, die Möglichkeit zu sehen, an welchen Aktivitäten sie teilnahmen und dass es ihnen gut ginge.

Für dieses besondere Fotoprojekt hat Robert Speker das Nachstellen berühmter Stars oder Albumcovers als Thema gewählt. Und dafür mimten die Bewohner der Senioren-Residenz Berühmtheiten wie Bruce Springsteen, Madonna, Adele, oder eben wie in Hildas Fall Janine Lindemulder.

Die Ergebnisse können sich sehen lassen, und die Bewohner hatten sicherlich eine kurzweilige Zeit und viel Spaß bei der Entstehung dieser Fotos. Im Juli twitterte Robert Speker die Ergebnisse:

Mit Grüßen aus der Musik-Redaktion (Janine bei Min. 1:12)

Das könnte dich auch interessieren: Kennt ihr die deutsche Tradition der Weihnachtsgurke? In Deutschland hängt zu Weihnachten eine Gurke im Weihnachtsbaum. Weiß doch jeder. Oder? – Weiterlesen…

Quelle: dw.com
- Werbung -

Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

Die Corona-Krise! Wir brauchen deine Unterstützung! Die Corona-Krise stellt uns alle vor großen Herausforderungen und bringt uns an unsere Grenzen. Jeder gibt seinen Teil dazu bei um zu Unterstützen. Gegenüber anderen Medien haben wir keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle offen halten. Wenn jeder, der unsere Faktenchecks liest, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama auch weiterhin geben und wir können gemeinsam gegen Fakenews vorgehen. Unterstütze uns und tragen auch Du dazu bei, die Zukunft von Mimikama zu sichern. Hier kannst Du unterstützen: via PayPal, Steady oderPatreon

Verwirrung um Krisentreffen zwischen Astrazeneca und der EU

Astrazeneca wäre neben Biontech/Pfitzer und Moderna der dritte zugelassene Hersteller des Covid-19-Impfstoffs in der EU. Nun herrscht Uneinigkeit bezüglich Liefermengen und Terminen. Unklarheiten über Treffen: Österreichs...

Tiktok-Sicherheitslücke machte persönliche Nutzerdaten zugänglich

Die Lücke versteckte sich scheinbar im „Freunde finden“- Feature des chinesischen Videodienstes und wurde inzwischen wieder geschlossen. Telefonnummern und Profilbilder bedroht: Durch eine Sicherheitslücke auf der...

Bundeskriminalamt: : In­fra­struk­tur der gefährlichsten Schadsoftware zer­schla­gen

Bundeskriminalamt: Infrastruktur der Emotet-Schadsoftware zerschlagen! Deutschland initiiert "Takedown" im Rahmen international koordinierter Maßnahmen - Schadsoftware auf zahlreichen Opfersystemen für die Täter unbrauchbar gemacht Die Generalstaatsanwaltschaft Frankfurt...

Betrüger stehlen WhatsApp-Konten mittels Verifizierungscode

Derzeit haben es Betrüger (fälschlicherweise Hacker genannt) wieder auf WhatsApp-Konten abgesehen: Sie verleiten Nutzer dazu, einen Verifizierungscode zu verraten. Bereits vor einem Jahr (siehe HIER)...

Telegram-Bot bietet Nummern von Facebook-Nutzer*Innen zum Kauf an

Eine Telegram-Bot kann durch eine Sicherheitslücke auf Millionen von Handynummern von Facebook-Nutzer*Innen zugreifen und bietet sie auch noch zum Kauf an. Der Telegram-Bot erklärt sein...
-WERBUNG-
-WERBUNG-