Blogheim.at Logo
Freitag, 23 Juli 2021
StartAktuellesMimikama wird reich? Naja ... (Teil 2): Ein Scammer ruft an!

Bitte unterstütze uns! Werde jetzt mimikamaPLUS- Abonnent und unterstütze so unser Handeln.

Mimikama wird reich? Naja … (Teil 2): Ein Scammer ruft an!

Facebook-Themen

Und da ist es geschehen. Während ich also noch auf meine Antwort von Sandrine gewartet habe, hatte ich direkt den nächsten Scammer am Ohr.

Jetzt mal ganz so unter uns: wie viele von diesen Scammern gibt es eigentlich? Innerhalb so kurzer Zeit eine E-Mail (nichts Ungewöhnliches) und direkt danach ein Anruf? Und dann auch noch der alte „Rotwein oder Weißwein“ Trick?

Ich hatte Glück. Seine Eingangsfrage kam mir direkt bekannt vor. Er fragte mich „Trinken Sie lieber Rotwein oder Weißwein“. Diese Geschichte kennen wir zur Genüge bei mimikama. Das ist ein alter Trick, mit dem die Anrufer Daten ausspähen wollen. Auch hier bin ich einfach mal eingestiegen. Ich hatte auch das Glück, dass Tom in der Nähe war und zumindest den Rest vom Anruf noch aufnehmen konnte.

Das steckt hinter Scammer „Trinken Sie lieber Rotwein oder Weißwein“

Trinken Sie lieber Weiß- oder Rotwein?“ Eigentlich eine harmlose Frage, wird Ihnen diese jedoch aktuell am Telefon gestellt, dann sollte Sie bitte rasch auflegen und sich nicht in ein Gespräch verwickeln lassen! Der Grund: Dahinter versteckt sich eine Betrugsmasche, die es auf Ihre Bank- und Kreditkartendaten abgesehen hat.

Die Betrüger tarnen sich oftmals als Service- und Support-Mitarbeiter renommierter Unternehmen, verwickeln hartnäckig in Gespräche und versuchen so, an persönliche Daten heranzukommen,“ umreißt Dr. Klaus M. Steinmaurer, Geschäftsführer Mobilfunk-Regulierungsbehörde RTR in Österreich für den Fachbereich Telekommunikation und Post, die Betrugsmasche, die hinter Scam-Anrufen steckt.

Steinmaurer fügt hinzu: „In vielen Fällen ist das einzige Ziel, Adressdaten, Daten von Bankkonten oder Kreditkartennummern auszuspionieren und die Opfer finanziell zu schädigen. Der Einfallsreichtum der Betrüger kennt dabei keine Grenzen.“

Scammer werden sowohl österreichische als auch internationale Rufnummern am Display angezeigt. Da die aufscheinenden Rufnummern zumeist nicht existieren, lässt sich in der Regel nicht eruieren, wer hinter den Anrufen steckt. Die RTR führt eine Liste mit Rufnummernbereichen und Rufnummern, die aktuell unter Verdacht stehen, missbräuchlich verwendet zu werden. Sie ist unter dem Link www.rtr.at/verdaechtige_rufnummernbereiche abrufbar.

Aber zurück zu meinem grauen Mittwoch

Wird Mimikama nun reich? Ich warte weiterhin auf eine Antwort von Sandrine (falls du die Vorgeschichte verpasst hast, kannst du sie HIER nachlesen). Wird sie mir ihr Geld schenken? Oder riecht sie den braten? Wir lassen uns überraschen und werden im DRITTEN TEIL dieser Geschichte (HIER) weitermachen.

 


Wir brauchen deine Unterstützung!

Im Gegensatz zu anderen Medien haben wir bei unseren Faktenchecks keine “Paywall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle offen halten. Wenn jeder, der unsere Faktenchecks liest, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es Mimikama auch weiterhin geben und wir können gemeinsam gegen Fake-News vorgehen. Unterstütze uns und trage auch du dazu bei, die Zukunft von Mimikama zu sichern. Hier kannst du unterstützen: via PayPal oder Patreon. Gerne kannst Du aber auch ein mimikamaPLUS- Abonnent werden.

Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

Aktuelle Artikel