Aktuelles Faktencheck: Ganz schön "bissig", unsere Kleinsten

Faktencheck: Ganz schön „bissig“, unsere Kleinsten

Facebook-Themen

Facebook: Neuer Umgang mit politisch gesteuerten Nachrichtenseiten

Vermehrt tauchen in letzter Zeit neue Nachrichtenseiten auf Facebook auf. Das ist an sich nicht schlimm, denn je mehr Nachrichtenquellen, umso informierter ist man. Das...

Freundschaftsanfragen: So behält man den Überblick auf Facebook

Wie man die Übersicht über Facebook Freundschaftsanfragen - erhaltene und gesendete - behält. Zu einer neuen Freundschaftsanfrage erhält man eine Benachrichtigung. Doch wo kann man...

Gefälschte MediaMarkt-Seite auf Facebook lockt wieder mit Gewinn

Bei der Facebook-Seite „MediaMarkt, Oberwart“ handelt es sich um keine offizielle Seite des Unternehmens. Die Facebook-Seite „MediaMarkt, Oberwart“ gibt vor, 10 Segway Ninebot ES2 zu...

Zwarte Piet verboten? Nein, aber „blackface“!

Viele Medien berichten, Facebook verbiete den sogenannten "Zwarte Piet“. Stereotype Darstellungen des in den Niederlanden und Belgien bekannten Nikolaushelfers "Zwarte Piet" sind ab sofort auf...

Was auf den ersten Blick aussieht wie das Gebiss einer uns fremden Spezies, zeigt allerdings lediglich das Milchgebiss eines Kindes.

Faktencheck: Ganz schön bissig, unsere Kleinsten – Das Wichtigste zu Beginn:

Auf diesen Bildern werden Schädel von Kindern gezeigt. Man sieht hier, wie Zähne des Milchgebisses und auch des späteren bleibenden Gebisses im Kiefer angeordnet und platziert sind.

Zähne, überall Zähne!

- Werbung -

Ja, Tatsache! Bei diesen Bildern handelt es sich um Schädel von Kindern mit Milchgebiss.

Unsere Kleinsten haben ja einen gewissen Zahn-Vorrat auf Lager. Und auch, wenn man vielleicht noch nie darüber nachgedacht hat: Irgendwoher müssen die Zähne ja kommen, wenn sich die Milchzähne verabschieden und von der Zahnfee geholt werden.

Hinweis
Du bist auch auf Facebook? Dann folge uns doch auch in unsere Gruppe 🙂
- Werbung -

Das Milchgebiss

Da der Kiefer bei Kindern noch viel zu klein ist, um 32 Zähne und deren Wurzeln unterzubringen, werden erstmal 20 Milchzähnchen platziert. Mit wachsender Kiefergröße werden diese nach und nach durch das bleibende Gebiss ersetzt, das letztendlich aus 32 Zähnen besteht.

Diese 32 Zähne warten – mal mehr oder weniger geduldig – im Kiefer der Kinder, bis sie die Milchzähne verdrängen. Eben genau diese Anordnung wird in den Fotos gezeigt.

Der Zahnwechsel beginnt meist im Alter von ca. 6 Jahren und startet gewöhnlich mit dem Durchbrechen eines Backenzahns. Nach und nach folgen weitere Zähne, und die Zahnfee kann mal sehen, welche Überraschungen sie für die abzuholenden Milchzähne bereit hält.

Artikelbild: Facebook Screenshot
An alle unsere Leserinnen und Leser! Wir brauchen deine Unterstützung! Wir haben keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle Interessierten offen halten. Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und mag, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama auch weiterhin geben. Hier kannst Du unterstützen: via PayPal, Steady oderPatreon
- Werbung -

Sie vermieten Zimmer? – Dann sollten Sie diese Betrugsmasche kennen!

Sie vermieten Zimmer, Appartements oder Ferienwohnungen? Wie unser Kooperationspartner Watchlist Internet rät, sollten Sie dann besonders vorsichtig sein, wenn ein potenzieller Gast die gebuchte Unterkunft...

Verdächtige Postsendungen mit Pflanzensamen

Pflanzensamen 🌱 aus dem Ausland und das auf dem Postweg 🤔Das passiert zurzeit weltweit jeden Tag und jetzt eben auch in Hessen. Dies berichtet das Regierungspräsidium Gießen: Sendungen...

Leider kein Fake: Hund auf Lanzarote zu Tode gequält

Auf Facebook wird von einem Paar berichtet, das einen Hund zu Tode quälte. Viele Anfragen bekamen wir zu einem Facebook-Beitrag, in dem die Tat beschrieben...

Top-Artikel

Gefälscht: Rechtsgrundlage zur Corona-Situation

Aktuell kursiert ein vermeintliches Schreiben des Gesundheitsministeriums mit dem Titel "Rechtsgrundlage zur Corona-Situation" im Internet. Dieses ist gefälscht! Wir erhielten zahlreiche Anfragen zu einem Screenshot...

Facebook: Neuer Umgang mit politisch gesteuerten Nachrichtenseiten

Vermehrt tauchen in letzter Zeit neue Nachrichtenseiten auf Facebook auf. Das ist an sich nicht schlimm, denn je mehr Nachrichtenquellen, umso informierter ist man. Das...

Twitter: Neues Feature lässt festlegen, wer auf Tweets antworten kann

Twitter lässt seine Nutzer durch ein neues Feature bestimmen, wer auf veröffentlichte Tweets antworten darf. Bereits im Mai wurden von Twitter dahingehend Tests durchgeführt. Nun...

Kuh-Selfie: Aufregung wegen Verhalten von Touristen

Immer wieder wird von gefährlichen Situationen berichtet, in denen sich Ausflügler zu nahe an Kühe heranwagen. Offensichtlich haben Kühe eine magische Anziehungskraft auf Touristen und...

Der hinkende Renten-Vergleich zwischen Deutschland, Italien und Frankreich

Sowohl in Bild- als auch in Schriftform wird in sozialen Medien die Rentenniveaus dreier Länder verglichen. So werden ohne größeren Kontext die Zahlen von Deutschland,...
-WERBUNG-
-WERBUNG-
-WERBUNG-