Blogheim.at Logo
Samstag, 27 November 2021

Facebooks (Messenger), WhatsApp, Instagram und Oculus sind nur noch Tochterunternehmen.

Meta: der neue Name des Facebook-Konzerns

Bereits seit Tagen wird über eine Umbenennung von Facebook spekuliert! Nun ist es offiziell und Facebook wird künftig „Meta“ heißen. Dies verkündete CEO Mark Zuckerberg am Donnerstag, 28.10.2021  auf der unternehmenseigenen virtuellen Konferenz mit dem Namen „Connect“.

Vorab: Das Online-Netzwerk Facebook wird auch weiterhin Facebook heißen, der Dachkonzern jedoch, zu dem unter anderem auch WhatsApp und Instagram gehören, bekommt einen neuen Namen.

Heute bei der Connect 2021 hat Mark Zuckerberg seine neue Unternehmensvision vorgestellt! Facebook schreibt: Meta wird seine eigenen Apps und Technologien unter einer neuen Marke bündeln. Meta wird sich darauf konzentrieren, das Metaversum zum Leben zu erwecken und den Menschen zu ermöglichen, sich mit Freund*innen und Familie zu vernetzen, Gemeinschaften zu finden und Unternehmen aufzubauen.

Im Metaversum verschmelzen die sozialen Online-Erlebnisse von heute mit der realen Welt. So wird sie bereichert durch komplett virtuelle, dreidimensionale Erfahrungen und Projektionen. Das Metaversum lässt uns immersiv mit anderen Menschen zusammenkommen, auch wenn wir uns im echten Leben nicht treffen können. Es ermöglicht gemeinsame virtuelle Erlebnisse, die so in der Realität niemals stattfinden könnten. Das Metaversum ist die nächste Evolution in der Geschichte sozialer Technologien und schlägt damit ein spannendes neues Kapitel für unser Unternehmen auf. Zuckerbegr geht im Gründungsschreiben näher auf diese Vision ein.

Die alljährliche Facebook Connect-Konferenz bringt Entwickler*innen der erweiterten und virtuellen Realität, Content-Creator*innen, Marketing-Fachleute und andere Interessierte zusammen, die die Energie und den Fortschritt der Branche feiern. Bei dem diesjährigen virtuellen Event wurde besprochen, wie die Erfahrungen im Metaversum in den nächsten zehn Jahren aussehen könnten – von sozialen Verbindungen über Unterhaltung, Gaming, Fitness, Arbeit und Bildung bis hin zu Handel. Außerdem hat Facebook neue Tools angekündigt, die beim Aufbau des Metaversums helfen werden. Eines davon ist die Presence-Plattform, die die nächste Generation der Mixed Reality auf der Quest 2 ermöglichen wird sowie eine $150 Millionen-Investition in immersives Lernen, um die nächste Generation von Creator*innen auszubilden.


Sieh dir hier den kompletten Beitrag der Connect an und erfahre mehr über die neuen Möglichkeiten im Metaversum: meta.com. In unserem Design Blog kannst du mehr über unsere Arbeit der vergangenen Monate erfahren, in denen Facebook die Meta Marke entwickelt haben.


Facebooks Unternehmensstruktur ändert sich nicht, aber die Art und Weise, wie Facebook über seine Finanzen berichten wird, schon. Ab den Ergebnissen des vierten Quartals 2021 plant Facebook, über zwei operative Einheiten zu berichten: die Family of Apps und die Reality Labs. Facebook beabsichtigt auch, den Handel unter dem neuen Börsenticker, MVRS, der reserviert wurde, am 1. Dezember aufzunehmen. Die heutige Ankündigung hat keinen Einfluss darauf, wie Facebook Daten verwendet oder weitergibt.


Siehe auch: Building the Metaverse ResponsiblyExpanding Horizon: New Funding to Support CreatorsIntroducing Our New Company Brand (2019)


Facebook

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Facebook.
Mehr erfahren

Beitrag laden

Meta entwickelt Technologien, damit Menschen sich mit Freund*innen und Verwandten verbinden, Communitys finden und Unternehmen aufbauen können. Als Facebook 2004 gegründet wurde, revolutionierte es die Art und Weise, wie Menschen sich miteinander vernetzen und austauschen. Apps wie Messenger, Instagram und WhatsApp haben Milliarden Menschen neue Möglichkeiten der Kommunikation gegeben. Jetzt löst Meta die Grenzen der Zweidimensionalität und setzt auf immersive Erlebnisse wie Augmented Reality und Virtual Reality, um einen Beitrag zur Weiterentwicklung sozialer Technologien zu leisten.

Quelle: Facebook-Newsroom


Unabhängige Faktenchecks und Recherchen sind wichtig und richtig. Sie fördern Medienkompetenz und Bildung. 

Ein unabhängiges und für jeden frei zugängliches Informationsmedium ist in Zeiten von Fakenews, aber auch Message Control besonders wichtig. Wir sind seit 2011 bestrebt, allen Internetnutzern stets hochwertige Faktenchecks zu bieten.  Dies soll es auch langfristig bleiben. Dafür brauchen wir jetzt Deine Unterstützung! Überhaupt jetzt, denn wir verzichten ab sofort auf lästige Werbebanner, denn wir wollen nicht länger Sklaven der Werbeindustrie sein und diesen Zustand möchten wir bewusst aufrechterhalten. Dafür gibt es einen guten Grund. Dieser Grund nennt sich: Unabhängigkeit.

Unterstützen


 

Exklusive Inhalte! Werde jetzt mimikamaPLUS- Abonnent und unterstütze so unser Handeln. Zusätzlich erhältst du exklusive Inhalte und die gesamte Webseite werbefrei.

Aktuelle Artikel

Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.