Blogheim.at Logo
Sonntag, 24 Oktober 2021

Merz gratulierte Laschet nicht schon vorher zum gewonnenen Triell!

Wenn Satire nicht deutlich genug ist: Ein gefälschter Screenshot von Twitter soll beweisen, dass Merz schon vor dem Triell Laschet gratulierte.

Am Abend des 19. September fand das letzte Triell der Kanzlerkandidaten Armin Laschet, Annalena Baerbock und Olaf Scholz statt. Doch gemäß einem Screenshot soll Friedrich Merz bereits am Nachmittag Armin Laschet zum Gewinner des Triells erklärt haben.

Mimikama unterstützen: Unterstütze uns und trage auch du dazu bei, die Zukunft von Mimikama zu sichern. Hier kannst du unterstützen: via PayPal oder Patreon. Gerne kannst du aber auch ein mimikamaPLUS- Abonnent werden.

Bei dem Twitter-Screenshot handelt es sich um einen Fake, der von einer Satireseite erstellt wurde. Ein Kampagnenstratege glaubte dies jedoch und verbreitete die Behauptung als Wahrheit in Privatmedien.

Der satirische Fake

Am 20. September postete die Satireseite „Der Gazetteur“ den Screenshot, der angeblich auf Twitter angefertigt wurde

Der gefälschte Tweet der Satireseite
Der gefälschte Tweet der Satireseite, Quelle: Facebook

Auch auf Twitter wurde der gefälschte Screenshot verbreitet:

Angeblich habe Friedrich Merz bereits am Nachmittag um 13:44 Uhr auf Twitter geschrieben, dass der klare Gewinner des Abends Armin Laschet heißt – und dies, obwohl das Triell erst am Abend live stattfand.

Die Weiterverbreitung

In den Kommentaren des Facebook-Beitrags wird bereits deutlich, dass viele Nutzer den Screenshot nicht als Satire sahen, sondern glaubten, dass es sich um einen echten Screenshot eines Tweets handelte.

Nun hat Friedrich Merz knapp 160.000 Follower auf Twitter, doch niemandem fiel diese verfrühte Gratulation auf – was nur natürlich ist, denn der Tweet ist ein Fake (falls wir es nicht bereits erwähnt haben).

Der Kampagnenstratege Julius van de Laar verbreitete die Behauptung über den verfrühten Tweet anscheinend auch in den Privatmedien von ProSiebenSat.1 Media und wurde dafür von dem Politikwissenschaftler Stefan Lange auf Twitter gerügt.

Der Tweet wurde für echt gehalten
Der Tweet wurde für echt gehalten, Quelle: Twitter

Fazit

Der satirisch gemeinte Fake des Gazetteur war wohl leider zu nahe an einer gefühlten Wahrheit, dass nichts live sei und das Triell bereits vorher aufgezeichnet wurde – zu viele glaubten tatsächlich, dass Friedrich Merz aus Versehen zu früh gratulierte.

Er gratulierte ihm übrigens tatsächlich auf Twitter, allerdings erst kurz nach dem Triell um 21:48 Uhr:


Auch interessant:
Folgst du einem Politiker auf Social Media? Hast du einen Kanal oder eine Seite einer Politikerin abonniert? Wenn ja, dann gehörst du angeblich zu einer Minderheit!
Übernimm jetzt die Kontrolle deiner Privatsphäre!
Finde heraus, wie du deine Datenschutzeinstellungen ändern kannst, um die Kontrolle über deine persönlichen Daten zu übernehmen.
Hier geht es zum Online Privacy Checker
für Facebook, Instagram, WhatsApp, TikTok, Twitter, Google, YouTube, LinkedIn, Skype sowie Windows 7, Windows 10, Mac OS und iOS bzw. Android
Exklusive Inhalte! Werde jetzt mimikamaPLUS- Abonnent und unterstütze so unser Handeln. Zusätzlich erhältst du exklusive Inhalte und die gesamte Webseite werbefrei.

Aktuelle Artikel

Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.