Merkel-Selfie mit Brüssel-Terrorist? – Null Recherche und üble Hetze

Merkel-Selfie mit Brüssel-Terrorist? – Null Recherche und üble Hetze

Facebook-Themen

Warnungen vor dem „Grusel-Goofy“ sind überzogen!

Könnt Ihr Euch noch an "MOMO" erinnern? Bereits damals waren wir der Ansicht, dass es sich dabei nur um einen viralen Hoax handelt. Einziger Beweis...

Facebook und Instagram erinnern an das Tragen von Masken im Alltag

Der Social Media Gigant Facebook will seine Nutzer nun sowohl über Facebook selbst als auch Instagram an das Tragen von Masken im Alltag erinnern. Im...

Facebook: Neuer Umgang mit politisch gesteuerten Nachrichtenseiten

Vermehrt tauchen in letzter Zeit neue Nachrichtenseiten auf Facebook auf. Das ist an sich nicht schlimm, denn je mehr Nachrichtenquellen, umso informierter ist man. Das...

Freundschaftsanfragen: So behält man den Überblick auf Facebook

Wie man die Übersicht über Facebook Freundschaftsanfragen - erhaltene und gesendete - behält. Zu einer neuen Freundschaftsanfrage erhält man eine Benachrichtigung. Doch wo kann man...

Nicht jeder hat das Glück, mal einen Prominenten zu treffen und ein Selfie mit ihm zu machen. Kanzlerin Merkel jedoch hat keine Scheu davor, sich mit Flüchtlingen abzulichten.


SPONSORED AD

- Werbung -


Nun behauptet Anonymous.Kollektiv aka „Fake Anonymous“, dass sich doch tatsächlich einer der Attentäter von Brüssel mit Merkel fotografiert hat. Eine heimliche Connection zwischen Merkel und Terroristen oder einfach mal wieder dümmliche Propaganda? Wir schauen genauer hin.

status

„Dumm, dümmer, Angela: Hat Merkel ein Selfie mit einem der Brüssel-Terroristen gemacht?“

Immerhin: „Fake Anonymous“ hat die Überschrift wenigstens als Frage formuliert, was einen gewissen Zweifel offenlässt. Im weiteren Verlauf der Nachricht auf vk.com wird gesagt:

„Auf dem Foto mit Merkel mimt er den Flüchtlng. Doch in Wahrheit ist er IS-Terrorist? Noch ist die Identität des jungen Mannes an Merkels Seite nicht 100-prozentig geklärt. Doch die Ähnlichkeit zwischen dem Mann auf dem Merkel-Selfe und dem Fahndungsfoto ist verblüffend.“

Die Quelle

Wie wir es ja schon gewohnt sind, stammt der Text natürlich nicht von „Fake Anonymous“ selbst, sondern wurde copypasted, diesmal aber wenigstens mit Quellenangabe: auf „MM News“ erschien dieser Artikel so wortwörtlich. Als hetzerische Seite ist diese News-Seite eigentlich weniger bekannt, aber in diesem Fall wurde jene Nachricht nicht so sorgfältig erarbeitet, wie deren Haftungsausschluss verspricht. Die einzige Recherche, die dort stattfand, war, dass sie sich die Userkommentare auf Facebook durchlasen. Nicht sehr investigativ.

Vielleicht hatte da auch jemand keine Lust zum Recherchieren, denn jene Nachricht wiederrum wurde wortwörtlich von „noch.info“ kopiert, die denselben Text einen Tag vorher veröffentlichten und durch diverse hetzerische Artikel bereits negativ auffielen.

Machen wir es kurz:

Wenn jemand ein Selfie mit der deutschen Bundeskanzlerin macht, wird er damit kaum hinter dem Berg halten. Er wird das Bild voller Stolz posten, viele werden ihn kennen. In diesem Fall ist es genau so: Wir bekamen Nachrichten von vielen Leuten, die den jungen Mann rechts auf dem Bild teilweise auch persönlich kennen. Denn die Identität des Flüchtlings ist sehr wohl klar:

DW Nachrichten

So schreibt „Deutsche Welle“:

„Der 19-Jährige Flüchtling Anas Madamouni bat Kanzlerin Merkel im vergangenen Sommer um ein Selfie. Das Bild ging um die Welt.“

Fazit:

Anhand diverser Artikel über das berühmte Selfie vom Sommer 2015 und vielen Hinweisen von Menschen, die ihn persönlich kennen, ist eindeutig geklärt, dass es sich dabei um Anas Madamouni handelt, nicht etwa um einen der Terroristen von Brüssel.

Liebes „Fake Anonymous“, liebe „MM News“, liebes „noch.info“, liebe Alle anderen, die diese Meldung bedenkenlos kopiert und in den sozialen Netzwerken geteilt haben:

Hat euch eigentlich jemand, auf Deutsch gesagt, ins Hirn geschissen? Ergötzt ihr euch dann an den Kommentaren wie „Das Merkel mitverantwortlich ist für die Anschläge in Paris und Brüssel zeigt dieses Selfie mit einem IS Terroristen“. Findet ihr es toll, nicht mal ein Quäntchen Recherche zu betreiben und stattdessen lieber Rufmord an einem 19-jährigen Flüchtling tätigt? Sind euch schnelle Klicks mittlerweile so wertvoll, dass ihr lieber ungeprüft Nachrichten raushaut, anstatt mal ein wenig den Verstand einzuschalten und für ganze 5 Minuten (!) zu recherchieren? Ist das zu viel verlangt?

Anscheinend schon!

 

Autor: Ralf, mimikama.at

 

An alle unsere Leserinnen und Leser! Wir brauchen deine Unterstützung! Wir haben keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle Interessierten offen halten. Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und mag, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama auch weiterhin geben. Hier kannst Du unterstützen: via PayPal, Steady oderPatreon
- Werbung -

Gefälscht: Rechtsgrundlage zur Corona-Situation

Aktuell kursiert ein vermeintliches Schreiben des Gesundheitsministeriums mit dem Titel "Rechtsgrundlage zur Corona-Situation" im Internet. Dieses ist gefälscht! Wir erhielten zahlreiche Anfragen zu einem Screenshot...

COVID-19: Viele US-Eltern werden Impfmuffel

Experten von Orlando Health warnen bereits bei Kinderkrankheiten vor einer Pandemie In den USA sind die Impfraten inmitten der Corona-Krise stark rückläufig. Forscher von Orlando...

Instagram: Mit Ausweisprüfung gegen Bots

Kontrolle soll laut Facebook-Tochter nur bei Accounts mit auffälligem Verhalten erfolgen! (Menlo Park) "Wir möchten, dass der Content, den du auf Instagram  siehst, authentisch ist...

Top-Artikel

Hacker plündern Payback-Konten

In NRW häuft sich die Zahl der Diebstähle von Payback-Punkten. Mittlerweile gibt es offenbar Tausende Geschädigte, denen Kriminelle ihre Payback-Konten leergeräumt haben, der Schaden...

Das sollten Eltern über TikTok wissen!

Ratgeber: Was Eltern über TikTok wissen müssen! Es ist ganz schön schwierig, mit den App-Vorlieben von Jugendlichen Schritt zu halten. Wir erklären, wie das Musikvideo-Netzwerk...

Falsche Ordnungsamtsmitarbeiter kassieren wegen fehlender Maske ab!

In Hilden (Nordrhein-Westfalen) haben zwei Betrüger eine Bürgerin abkassiert, weil sie angeblich gegen die Maskenpflicht verstoßen haben soll. Dies berichtet die Stadt Hilden auf...

Fake: Wohnwagen Letzschmar GmbH

"Wir haben noch 5x weitere Wohnwagen, die nicht verkauft werden können, weil sie mehrere kleine Mängel aufweisen, deshalb haben wir uns entschieden diese zu...

Zoll warnt eindringlich vor Betrügern!

Neue gefälschte E-Mails im Umlauf! Aktuell häufen sich beim Zoll Hinweise von aufmerksamen Bürgern, dass betrügerische E-Mails mit der Absenderadresse eines Postdienstleisters in Umlauf sind....
-WERBUNG-
-WERBUNG-
-WERBUNG-