Blogheim.at Logo
Donnerstag, 14 Oktober 2021

Max, was ist mit deiner Handynummer los?

Max hat die Gelegenheit genutzt und sich ein neues Handy zugelegt. Er hat eine Riesenfreude, hat er doch schon lange ein Auge auf dieses Modell geworfen.

Bisher war es ihm allerdings zu teuer. Doch jetzt hat er sich dazu entschlossen, einen neuen Vertrag bei einem Mobilfunkanbieter abzuschließen, um günstig an das Handy zu kommen.

Max, der Sparfuchs

Wenn Max etwas wusste, dann, wie er unnötige Kosten vermeiden kann.

Da es günstiger war, das Handy seiner Träume mit Neuanmeldung zu kaufen, schloss er einen neuen Vertrag bei einem Mobilfunkanbieter ab. Hier würde er zwar eine neue Handynummer bekommen, aber um Kosten zu sparen, nahm er dies in Kauf. Klar wäre eine Rufnummernmitnahme möglich gewesen, aber auch diese hätte auch wieder nur zusätzliche Kosten verursacht. – „Nix da“, dachte sich Max und sparte somit jeden Cent, wo es nur möglich war.

Mit dem neuen Handy in der Hand und einem breiten Grinsen im Gesicht schickte Max gleich mal allen Freunden und Bekannten seine neue Handynummer.

Er installierte wieder sämtliche Apps, die er auch auf seinem alten Handy nutzte. – Auch WhatsApp, wo er auch nach und nach wieder in den verschiedenen Gruppen war wie vor dem Handywechsel. Alles lief super, Max war begeistert von seinem neuen Handy.

Das doppelte Mäxchen

Ein paar Wochen danach dachte Max gar nicht mehr drüber nach, als er WhatsApp-Nachrichten von Freunden erhielt, ob er jetzt zwei Telefonnummern hätte. Max wunderte sich, er hatte ihnen doch Bescheid gegeben.

In eine der WhatsApp-Gruppen schreibt er daher nochmals für alle: „Falls es jemand versäumt hat: DAS hier ist meine neue Nummer, die alte könnt ihr löschen.“
Die erste Antwort darauf kommt von einem Max: „Nein, nicht löschen, ich bin noch hier!“ – gefolgt von einer Reihe tränenlachender Smileys.

Max traut seinen Augen nicht. Da schreibt noch ein Max. Er kennt keinen anderen Max. Er ist der EINZIGE Max hier. Noch dazu verwendet dieser Max ein Foto von ihm!

Max war perplex, was war denn da los?

Max hat, als er sein neues Smartphone aktiviert hat, WhatsApp installiert und mit seiner neuen Handynummer in Betrieb genommen. WhatsApp-Konten sind allerdings immer mit einer Handynummer verknüpft. Sein „altes“ WhatsApp Konto mit seiner vorherigen Handynummer schlummerte also noch ungenutzt vor sich hin…

… bis eben jemand anderes einen Handyvertrag abgeschlossen und Max´ alte Nummer bekommen hat. Und genau dieser Jemand fand es besonders witzig, als Max aufzutreten.

Wichtig: Handynummer in WhatsApp ändern!

Max hätte, um diese unangenehme Erfahrung zu vermeiden, beim Wechsel seiner Handynummer diese auch in seinem WhatsApp-Account ändern sollen, um so seine Privatsphäre und die seiner Kontakte zu schützen.

Denn ein WhatsApp-Account bleibt noch eine gewisse Zeit nach der letzten Nutzung aktiv. Die meisten Mobilfunkanbieter vergeben eine Rufnummer erst nach einer Frist wieder. Wirklich darauf verlassen sollte man sich nicht, denn damit gibt man die Kontrolle über seine Privatsphäre in fremde Hände. Und so können Fremde beispielsweise das Profilbild, Account-Daten und auch Chatverläufe – wie eben auch hier den Gruppenchat – sehen.

Max hätte seine Freude über das neue Handy ein wenig bremsen müssen, dann hätte er eventuell auch an solch wichtige Dinge wie Privatsphäre-Einstellungen gedacht.

Der „neue Max“ ließ mit sich reden, er fand es einfach nur witzig, hier ein paar Nachrichten abzusetzen, stellte aber zum Glück keinen Unfug als „Max“ an.

Übernimm jetzt die Kontrolle deiner Privatsphäre!
Finde heraus, wie du deine Datenschutzeinstellungen ändern kannst, um die Kontrolle über deine persönlichen Daten zu übernehmen.
Hier geht es zum Online Privacy Checker
für Facebook, Instagram, WhatsApp, TikTok, Twitter, Google, YouTube, LinkedIn, Skype sowie Windows 7, Windows 10, Mac OS und iOS bzw. Android
Exklusive Inhalte! Werde jetzt mimikamaPLUS- Abonnent und unterstütze so unser Handeln. Zusätzlich erhältst du exklusive Inhalte und die gesamte Webseite werbefrei.

Aktuelle Artikel

Mimikama unterstützen: Unterstütze uns und trage auch du dazu bei, die Zukunft von Mimikama zu sichern. Hier kannst du unterstützen: via PayPal oder Patreon. Gerne kannst du aber auch ein mimikamaPLUS- Abonnent werden.
Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.