Blogheim.at Logo
Montag, 20 September 2021
StartAktuelle Berichte von mimikama"Maurice P. Hij" - War der Täter von Volkmarsen Marokkaner? (Faktencheck)

Bitte unterstütze uns! Werde jetzt mimikamaPLUS- Abonnent und unterstütze so unser Handeln.

„Maurice P. Hij“ – War der Täter von Volkmarsen Marokkaner? (Faktencheck)

Facebook-Themen

So mancher Nutzer mag es anscheinend nicht wahr haben, dass der Täter von Volkmarsen ein Deutscher ist.

Da werden auch nach den kleinsten Strohhalmen gegriffen, in dem Fall ist es ein Artikel einer italienischen Seite, die sich schlicht und einfach einen Übersetzungsfehler leisteten: Der Volkmarsen-Täter habe einen ausländischen Nachnamen!

Aber fangen wir von vorne an: Bei der Behauptung, dass der Täter in Wirklichkeit Marokkaner sei, denn das wird von verschiedenen Nutzern behauptet.
In jenem weit verbreiteten Tweet wird gesagt:

Die Behauptung auf Twitter
Die Behauptung auf Twitter

#Volkmarsen: Täter ist #Marokkaner, den man mit einem deutschen Pass ausgestattet hat. Aber auf allen Kanälen kommt die Nachricht von dem 29jährigen Deutschen, der in einen Karnevalszug raste. Die #Lügen der Medienschaffenden werden immer dreister…“

Nun ist der Täter, Maurice P., kein Unbekannter: Sein Foto wurde von manchen Medien unverpixelt veröffentlicht, im Ort kennt man ihn ebenfalls. Dies hielt aber diverse Seiten nicht davon ab, zu behaupten, die Tat sei „Moslem-Terror„, der Täter ein Muslime.

Auch sein Nachname ist bekannt und wird von der Zeitung mit den großen Buchstaben immer wieder voll genannt, seine ehemaligen Nachbarn äußerten sich ebenfalls zu ihm. Doch dies und sämtliche Zeugenaussagen werden geflissentlich ignoriert: Das muss eine riesige Verschwörung sämtlicher Beteiligten und Betroffenen sein, der Täter war doch bestimmt ein Ausländer!

Vom Deutschen zum Marokkaner

Angeblich habe sogar ntv berichtet, dass der Täter Marokkaner sei, dies entsprang allerdings den Fantasien einer Verschwörungstheoretikerin:

Auf Telegram verbreiten rechte Accounts wie „Patriot News“ ebenfalls hartnäckig die Behauptung, Maurice P. sei ein muslimischer Marokkaner:

Quelle: Telegram
Quelle: Telegram

Das Gerücht um den „echten“ Nachnamen

In einer der Antworten auf den obigen Tweet vermutet ein Nutzer mit dem vielsagendem Namen „anonym.kobold.“, dass der richtige Nachname „Hijra“ sei, was ja eindeutig muslimischen Ursprungs sei:

Der echte Nachname?
Der echte Nachname?

An anderer Stelle auf Twitter wurde darauf verwiesen, dass der Täter auf einer italienischen Seite als „Maurice P. Hij“ benannt wird. Tatsächlich finden wir dies auch auf der Seite „il Giornale„:

"Maurice P. Hij"
„Maurice P. Hij“

L’uomo, Maurice P. Hij, è un cittadino tedesco 29enne che fino ad oggi non si era fatto notare come ipotetico estremista politico.
zu Deutsch: „Der Mann, Maurice P. Hij, ist ein 29-jähriger deutscher Staatsbürger, der sich bisher nicht als hypothetischer politischer Extremist zu erkennen gegeben hat.

In anderen italienischen Medien findet sich ebenfalls „Maurice P. Hij“ als Name des Täters. Wissen die Italiener also mehr als wir und alle anderen in- und ausländische Medien, die darüber berichten?

Der Ursprung von „Maurice P. Hij“: Ein Tweet!

Noch vor allen anderen Tweets über den „echten“ Nachnamen, der dann auch am gleichen Tag in italienischen Artikeln (und nur da!) erschien, erschien der Tweet einer niederländischen Boulevardseite namens „Geen Stijl“ („Kein Stil“), der scheinbar diesen echten Nachnamen nennt:

„Update: dader Volkmarsen is blanke man van 29, Maurice P. Hij is naar een psychiatrische kliniek gebracht.

Auf Deutsch: „Aktualisierung: Der Täter von Volkmarsen ist ein männlicher Weißer von 29 Jahren, Maurice P. Er wurde in eine psychiatrische Klinik gebracht.

Die Italiener übersetzen den Satz aber so: „Maurice P. Hij wurde in eine psychiatrische Klinik gebracht.

Hij = Er

Grund für die fehlerhafte Übersetzung dürfte der fehlende Punkt hinter „Maurice P.“ in dem niederländischen Tweet sein (was stilistisch aber auch blöd aussehen würde: Maurice P.. oder Maurice P. .). Im verlinkten Artikel von „Geen Stijl“ wird ebenfalls von „Maurice P.“ geschrieben, was es eindeutig macht, dass es sich um einen reinen Übersetzungsfehler der Italiener handelt.

Fazit

Der Täter heißt weder „Hij“ noch „Hijra“ mit Nachnamen. Das Gerücht entstand durch einen Übersetzungsfehler einer italienischen Seite, der dann von anderen italienischen Seiten übernommen wurde.


Wir brauchen deine Unterstützung!

Im Gegensatz zu anderen Medien haben wir bei unseren Faktenchecks keine “Paywall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle offen halten. Wenn jeder, der unsere Faktenchecks liest, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es Mimikama auch weiterhin geben und wir können gemeinsam gegen Fake-News vorgehen. Unterstütze uns und trage auch du dazu bei, die Zukunft von Mimikama zu sichern. Hier kannst du unterstützen: via PayPal oder Patreon. Gerne kannst Du aber auch ein mimikamaPLUS- Abonnent werden.

Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

Aktuelle Artikel

Panorama