Blogheim.at Logo
Start Aktuelles Maske selbst machen: Initiativen sind wegen Abmahnungen verunsichert!

Maske selbst machen: Initiativen sind wegen Abmahnungen verunsichert!

Videos

Trump startet sein eigenes „Twitter“

Seine Tweets waren bekannt und berüchtigt und ihm folgten am Ende 80 Millionen Abonnenten auf Twitter. Dann wurde Ex-Präsident Donald Trump von allen großen...

Drei Corona-Mythen im Faktencheck

Bekannte Mythen über die Corona-Impfung und das Coronavirus im Faktencheck aufgeklärt. Mythos 1: Ein mRNA Impfstoff verändert die DNA Bewertung der Aussage: Das ist ausgeschlossen! FAKTEN: Bisherige Impfstoffe...

Österreich plant Corona-Test-Befreiung nach Erstimpfung

Ab dem 19. Mai dürfen Gastronomie, Hotellerie, Sport und Kultur in Österreich wieder ihre Dienste anbieten. Eine Corona-Erstimpfung gilt dann als Eintrittskarte und erspart...

Impfneid: Dürfen Geimpfte bald wieder ein normales Leben führen?

Es ist eine schwierige Frage, mit der sich die Bundesregierung derzeit beschäftigt - gesellschaftlich, ethisch wie juristisch: mehr Freiheiten und damit Privilegien für vollständig...

Facebook-Themen

Facebook: Lass dich tracken, damit Facebook kostenlos bleibt!

Seit Jahren betont Facebook-Chef Mark Zuckerberg, dass Facebook immer kostenlos bleiben solle. Mit der neuen Apple App Tracking Transparency erscheint für iOS-User bei Facebook und...

Mit einem realen Zugunglück, sollen Facebook-Nutzer in die Falle gelockt werden.

Nein, es gab kein tragisches Zugunglück in Köln! Beiträge auf Facebook sollen Nutzer in eine Phishing-Falle führen! Auf Facebook wird – vermehrt in Gruppen –...

Faktencheck: „Es geht momentan eine Bande um…“ (Auto angefahren)

Aktuell macht ein Beitrag auf Facebook die Runde, der mittlerweile knapp 7.000x geteilt wurde und viele Nutzer in Angst und Schrecken versetzt. Auf einer Warnung,...

Faktencheck: „Danke für den Rat, die Algorithmen von Facebook zu umgehen, es funktioniert!“

Aktuell scheint eine Art Kettenbrief auf Facebook zu verraten, wie man den Algorithmus von Facebook ändern kann, und zwar mit dem Satz "Lasst nur...
-WERBUNG-

In den letzten Tagen gibt es immer mehr Initiativen und Anleitungen, wie man sich Masken selbst herstellen kann.

- Werbung -

Doch viele Menschen, die mit ihren Anleitungen helfen wollen, sind mittlerweile verunsichert, da sie auf Social Media davon gehört haben, teuer abgemahnt werden zu können, wenn sie ihre Masken falsch beschreiben. Wir haben beispielsweise diese Anfrage bekommen:

Sehr geehrte Damen und Herren,

heute las ich auf Facebook folgenden Post: Bitte an die tollen Menschen die gerade Masken nähen und verschenken und verkaufen! Achtet genau auf Folgendes, sonst kann das böse enden, trotz guter Idee! Das Wort Schutz muss raus! Nicht Schutzmaske / Mundschutz usw. beschreiben.

- Werbung -

Dies wäre medizinisch und somit für Abmahnung und Bußgelder ein Fressen. Bietet also: Masken an oder Mundtuch / Atemtuch oder Ähnliches. PS. Masken dienen NUR dem infizierten (egal welcher Virus oder Bakterien), dass dieser andere ein bisschen schützen kann. Für nicht infizierte Personen ist die Maske wertlos, oder als modisches Accessoire anzusehen.

Jetzt sind einige von uns Näherinnen / Spenderinnen irritiert. Machen wir uns wirklich angreifbar durch unsere Hilfe? Warum wird in Anleitungen (zu der Stadt Essen) das Wort SCHUTZ trotzdem verwendet? Ich hoffe sie können etwas Licht ins Dunkle bringen.

Masken: Auf den Namen achten!

Tatsächlich gibt es den Ratschlag des Würzburger Anwalts Chan-Jo Jun, dass man bei der Namenswahl gewisse Dinge beachten sollte. Jun beschreibt das so:

Designt, näht oder klebt! Ob aus Kaffeefiltern, Stoff oder Zellulose. Ihr habt keine Rechtsprobleme, solange ihr es nicht als AtemSCHUTZmaske vertreibt. Mundbedeckung, Gesichtsmaske, Mund-Shirt, Nasenstoff – all das geht in Ordnung.

Wenn ihr in der Artikelbeschreibung Covid19 erwähnt, wäre ein Hinweis geboten, dass die Maske keinen wirksamen Schutz des Trägers darstellt.

Die Frage, warum auf der Webseite der Stadt Essen der Begriff „Schutz“ verwendet wird, können wir an dieser Stelle nicht beantworten. Aber alle anderen da draußen können wir beruhigen: Nennt die Dinger einfach so, wie Jun es beschrieben hat. Dann ist alles in Ordnung.

Jun schreibt zum Thema Masken jedoch noch etwas Wichtiges: Sollte jemand tatsächlich rechtliche Probleme wegen einer falschen Namenswahl bekommen, kann man sich bei ihm melden.

Bisher noch keine Abmahnungen wegen Masken!

Die Rechtsanwälte Rieck & Partner weisen zudem darauf hin, dass ihnen noch keine Abmahnungen aufgrund dieses Themas bekannt sind. Dabei analysieren sie den Inahlt von Jun, den wir ebenfalls veröffentlicht haben. In einem Fazit weist der Artikel jedoch darauf hin:

Bis heute ist keine einzige Mundschutz-Abmahnung bekannt geworden. Dabei muss es natürlich nicht bleiben. Ob eine so abmahnende Kanzlei aber langfristig mit der Außenwirkung solchen Tuns glücklich würde, darf bezweifelt werden.

Wenn Sie Masken basteln wollen: Vermeiden Sie das Versprechen von Infektionsschutzwirkung! Und wenn Sie Produkte zum Kauf anbieten und Abmahnungen vermeiden wollen, sollten Sie ohnehin einige Vorkehrungen treffen. Hilfe dabei erhalten Sie bei den Handelskammern, Existenzgründungsberatungen, Rechtsanwaltskanzleien und Behörden.

Hinweis!

Wir weisen an dieser Stelle auch auf unsere Kategorie: CORONAVIRUS 2019 SARS-CoV-2 (hier) hin, in der wir alle relevanten Faktenchecks zum Thema Coronavirus auflisten.

Artikelbild „Maske“ von NatalyaBond / Shutterstock.com
- Werbung -
Mimikama-Buch „Angriff auf die Demokratie"
Mimikama-Buch „Angriff auf die Demokratie"

Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

Die Corona-Krise! Wir brauchen deine Unterstützung! Die Corona-Krise stellt uns alle vor großen Herausforderungen und bringt uns an unsere Grenzen. Jeder gibt seinen Teil dazu bei um zu Unterstützen. Gegenüber anderen Medien haben wir keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle offen halten. Wenn jeder, der unsere Faktenchecks liest, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama auch weiterhin geben und wir können gemeinsam gegen Fakenews vorgehen. Unterstütze uns und tragen auch Du dazu bei, die Zukunft von Mimikama zu sichern. Hier kannst Du unterstützen: via PayPal, Steady oderPatreon

Marienkäfer im Gaumen von Hunden? Faktencheck!

Ein Foto verängstigt Hundehalter. Auf dem Bild sind kleine Marienkäfer zu sehen, die sich direkt am Gaumen eines Hundes festgesetzt haben. Wir schreiben den Mai...

Trump bleibt auf Facebook gesperrt – vorerst!

So langsam möchte Trump wieder von sich hören bzw. lesen lassen, doch auf Facebook bleibt er vorerst weiterhin gesperrt. Als am 6. Januar Vandalen das...

Wunderheilmittel Entgiftungspflaster? Vorsicht bei bestimmten Angeboten!

Die körperliche und psychische Gesundheit mit Hilfe eines Entgiftungspflasters steigern? Das verspricht eine litauische Firma. Die Watchlist Internet rät zu Vorsicht: Litauische Firma hält rechtliche...

Spahn: Jeder 4. geimpft, diese Woche wird es jeder 5. werden

Hat er oder hat er nicht? Hat Jens Spahn wirklich sich in einem Interview rechnerisch nicht ganz korrekt geäußert, so wie es auf Social...

Zyklus-Apps sammeln intime Sex-Infos

Du willst wissen, wann du deine Periode oder du einen Eisprung hast? Mit einer App kannst du deinen Zyklus im Auge behalten, sehr praktisch! Aber...
-WERBUNG-
-WERBUNG-