Blogheim.at Logo
Dienstag, 21 September 2021
StartAktuelle Berichte von mimikamaMarathon und 42,195km: Woher stammt diese Zahl?

Bitte unterstütze uns! Werde jetzt mimikamaPLUS- Abonnent und unterstütze so unser Handeln.

Marathon und 42,195km: Woher stammt diese Zahl?

Facebook-Themen

Der Marathon und seine Länge: Woher stammt eigentlich die Zahl von 42,195 km? Warum ist der Marathon so lang?

Der Herbst kommt. Abends wird es wieder früher dunkel und es ist nicht mehr ganz so heiß. Somit meine Lieblingsjahreszeit für das Lauftraining. Mein Ziel in dem nächsten halben Jahr: Regelmäßig den Halbmarathon als Trainingseinheit einbauen.

Halbmarathon, das bedeutet in diesem Falle für mich 21,1 km. Die Zahl ergibt sich natürlich rein rechnerisch, da es sich um die Hälfte der Strecke eines ganzen Marathons handelt. Dieser soll laut Überlieferung 42,195 km lang sein.

Der Marathonlauf basiert auf der Erzählung der Schlacht bei Marathon im Jahre 490 v. Chr. Damals als die vermeintlich unterlegenen Griechen die Übermacht der Perser in die Flucht geschlagen haben.

Ein Bote mit dem Namen Pheidippides soll die Botschaft des unerwarteten Sieges von Marathon nach Athen gebracht haben, was den ca. 40 km entsprechen soll.

Wenn man sich die gesamte Überlieferung nun genau anschaut, ist ja letztendlich nicht nur 40 km gelaufen, sondern man muss auch die vorherigen 200km noch hinzurechnen, die er schon bereits zurückgelegt hatte. Die 200 km lief er, weil er laut Geschichtsschreibung vorher nach Sparta gelaufen ist, um dort um Hilfe gegen die Perser so bitten. Aber das nur am Rande, denn sowohl die Zahl 240 aber auch die Zahl 40 dürften nicht auf der Legende des Marathonlaufes basieren.

Faktencheck Marathon.

Die Zahl von 42,195 km dürfte viel eher aus dem Olympischen Regelwerk stammen, als aus der Legende selbst. Denn die Distanz wurde das erste Mal 1908 auf den Olympischen Spielen gelaufen. Vorher war es üblich, 25 Meilen (also 40,23km) zu laufen. 25 Meilen entspricht hier also einer runden Zahl.

Doch warum wurde diese Distanz 1908 geändert? Das Problem lag 1908 am Königshaus, denn die Marathonstrecke war schlichtweg zu kurz bis zur königlichen Loge am Schloss Windsor. Also wurde die Strecke entsprechend verlängert (siehe auch Seite 195: „Die Grundformel für`s Leben — Teil 2: Der tiefe Einblick in ein Läuferleben“ oder auf in Kapitel 52: 101 Dinge, die ein Läufer wissen muss: Einfach loslaufen!“).

Bis 1924 variierten entsprechend noch die Zahlen der Distanz in den Läufen, wurden dann festgeschrieben. Wie weit (und ob überhaupt) Pheidippides von Marathon nach Athen gelaufen ist, lässt sich nur theoretisch konstruieren. Die festgeschriebene Länge von 42,195km stammt jedoch nicht von ihm.

Das könnte ebenso interessieren:

Corona verbilligt Preis für geklaute Passwörter. Zugangsdaten durch Home Office leichter zu knacken – Darknet mit Angeboten übersättigt Gestohlene Login-Passwörter von Unternehmen sind im Jahr 2020 billiger denn je. Mehr dazu HIER.

Artikelbild Marathon von sutadimages / Shutterstock.com

 

 


Wir brauchen deine Unterstützung!

Im Gegensatz zu anderen Medien haben wir bei unseren Faktenchecks keine “Paywall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle offen halten. Wenn jeder, der unsere Faktenchecks liest, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es Mimikama auch weiterhin geben und wir können gemeinsam gegen Fake-News vorgehen. Unterstütze uns und trage auch du dazu bei, die Zukunft von Mimikama zu sichern. Hier kannst du unterstützen: via PayPal oder Patreon. Gerne kannst Du aber auch ein mimikamaPLUS- Abonnent werden.

Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

Aktuelle Artikel

Panorama