Blogheim.at Logo
Start Aktuelles Mann kreuzigt Hund

Mann kreuzigt Hund

Aktuelles Titelthema

Ich habe keine Lust mehr auf Lockdown! [Ein Kommentar]

„Ich will keinen Lockdown mehr. Ich werde so müde all des Ganzen. Es ist un-menschlich." „Und ich will kein Corona bekommen, verbreiten und keine Menschen...

Schauen wir zu sehr auf Virologen und Inzidenzzahlen? [Titelthema Lockdown]

Mit Blick auf die Aussagen der PsychologInnen stellt sich nun die Frage, ob in den letzten Monaten das Problem psychischer Erkrankungen im Lockdown nicht...

Kernteil: Kritische Betrachtung [Titelthema Lockdown]

Fehlende Strukturen, nicht vorhandene Linien, sich ständig ändernde Situationen im Lockdown. Die Coronakrise ist nicht einfach. Sicherlich, niemand von uns will mit entscheidenden Politikern und...

Kernteil – Psychologische Auswirkungen [Titelthema Lockdown]

Wie sieht die psychologische Komponente aus? Wir alle gehen unterschiedlich mit der Situation im Lockdown um. Es gibt Menschen, die reiben sich auf, andere...

Facebook-Themen

Haben Autokraten auf Facebook mehr Macht?

Wer die Facebook-Algorithmen für sich zu nutzen weiß, kann davon profitieren. Das gilt nicht nur für den Influencer von nebenan, der sein neues Katzenvideo...

Kreditbetrüger suchen wieder Opfer auf Facebook

Viele Menschen sind durch die Corona-Krise in einer finanziell schwierigen Situation, und diese wird von Kriminellen ausgenutzt. Sie bieten Kredite und Darlehen über Facebook an....

Gesetzespaket zwingt Facebook zur Löschung von Hass- und Hetzpostings

Hass- und Hetzpostings kommen viel zu häufig vor. Allerdings zwingt das Gesetz die sozialen Netzwerke zu Veränderungen. Auf Facebook und Instagram gibt es eine neue...

Der Mythos, dass Facebook deine Beiträge nur 25 Freunden anzeigen würde.

Und da ist er wieder: Der Mythos, dass Facebook deine Beiträge nur 25 Freunden anzeigen würde. Diesen Mythos gibt es nun mittlerweile schon seit...
-WERBUNG-

Woher so mancher Mensch seine Informationen bezieht, ist immer wieder schleierhaft. Aber wo diese Personen ihre Informationen weitergeben, kann man im Folgenden sehen. Oh Facebook, du Hetzbook.

- Werbung -

Mimikama: Fake

Ist es der Halbmond, welchen er auf seinem Arm tätowieren hat lassen? Ist es der Koran, welcher sichtbar in seiner Hosentasche steckt? Oder gar der Zettel mit der auf arabisch verfassten Botschaft, den er in die Kamera hält? Woran hat der Mensch, der dieses Bild bearbeitet hat , erkannt, dass es sich um einen Moslem handelt? Das müssen wir genauer anschauen.

hund_gekreuzigt_verpixelt

(Screenshot: Facebook, öffentlicher Status)

Das Bild selbst trägt die Aufschrift “Muslim torturing a dog” (Moslem folterst einen Hund) und der Statustext zu diesem Bild lautet:

Wer so Hunde „liebt“ hat nicht das recht in Deutschland zu leben!
Bitte liken und teilen!

Wie sich bei der Analyse dieses Bildes herausstellen wird, handelt es sich am Ende um zwei Botschaften, auch wenn der Verfasser dieses Statustextest nur eine Botschaft hat. Wir gehen davon aus, dass der Verfasser der Ansicht ist, es handle sich bei dem dargestellten Herrn um einen Moslem – vorzugsweise aus dem nahen Osten – und er wünscht sich diese Menschen raus aus Deutschland, weil dieser man einen Hund gefoltert hat. Nun, dieser Mann stammt nicht aus dem nahen Osten und ist mit einer Wahrscheinlichkeit von mehr als 97,6% kein Moslem.

[adrotate group=“1″]

Ein Mexikaner

Dieses Bild stammt weder aus dem nahen Osten, noch aus Europa. Es stammt aus Mexiko. Dementsprechend ist er Mexikaner. Er heißt Aarón Pino und das Foto stammt aus dem Sommer 2013.  Das Bild wurde ursprünglich von ihm auf seinen Facebookaccount geladen. Nach Presseangaben, wie zum Beispiel der Zeitung Lavozlibre, ist jedoch das Bild nicht mehr auf seinem Facebookonto zu sehen, da er dieses schließen musste. Ebenso kann man dieser Quelle entnehmen, dass Aarón Pino angab, der Hund seie bei der Aufnahme bereits tot gewesen. Ob das nun wirklich diese Darstellung „bessert“, muss nun jeder selbst entscheiden.

Aarón Pino spricht ebenfalls auch vor der Kamera von dieser Aktion (Video auf Spanisch):

Eher kein Moslem – kein Flüchtling

Jetzt wird es schwierig: ist es ein Flüchtling und gar auch ein Moslem? Der Statustext zu dem Bild lautet ja “Wer so Hunde „liebt“ hat nicht das recht in Deutschland zu leben!”

Mexiko gilt nicht als Land, aus dem Flüchtlinge Asyl in Europa beantragen können. Daher kann man davon ausgehen, dass dieser Mann derzeit auch gar nicht das Recht hätte, als Flüchtling in Deutschland zu leben.

Gehen wir nun auf die Bildunterschrift “Muslim torturing a dog” ein und ziehen an dieser Stelle die Daten des Auswärtigen Amtes von Deutschland zu Rate. Diese sagen über das Aufkommen der verschiedenen Religionen in Mexiko folgendes aus:

82,7% römisch-katholisch, 7,5% Protestanten und andere christliche Gemeinschaften, 2,4% andere Religion, 4,7% ohne Religion, 2,7% keine Angabe (Volkszählung 2010)

Ups, der Islam ist darin nicht einmal als eigenständige Position aufgeführt. Der Anteil von Muslimen an der Bevölkerung ist in Mexiko unter 2,4% und fällt unter “andere Religion”, also zusammen mit Buddhismus, Hinduismus, Judentum etc.. Wenn man das nun mathematisch Interpretiert, liegt der Anteil von Muslimen an der Bevölkerung in Mexiko bei unter 1%. An dieser Stelle von einem Moslem auf dem Bild auszugehen, ist daher eher unsinnig und statistisch gesehen verschwindend gering.

- Werbung -
Mimikama-Buch „Angriff auf die Demokratie"
Mimikama-Buch „Angriff auf die Demokratie"

Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

Die Corona-Krise! Wir brauchen deine Unterstützung! Die Corona-Krise stellt uns alle vor großen Herausforderungen und bringt uns an unsere Grenzen. Jeder gibt seinen Teil dazu bei um zu Unterstützen. Gegenüber anderen Medien haben wir keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle offen halten. Wenn jeder, der unsere Faktenchecks liest, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama auch weiterhin geben und wir können gemeinsam gegen Fakenews vorgehen. Unterstütze uns und tragen auch Du dazu bei, die Zukunft von Mimikama zu sichern. Hier kannst Du unterstützen: via PayPal, Steady oderPatreon

„Wir hacken die Software des Lebens“ – Der Faktencheck

Dr. Tal Zaks, Wissenschaftler bei Moderna, sagte "Wir hacken die Software des Lebens". Ändert ein mRNA-Impfstoff also doch unsere Gene? Diverse Seiten werden nicht müde,...

Jauch: Geimpft und erkrankt? Der Faktencheck!

So wie auch Uschi Glas nimmt Günther Jauch an der Werbekampagne für den Corona-Impfstoff teil. Und kurz danach gab der Fernsehmoderator bekannt, dass er...

Die Bundeswehr, Geo-Engineering und Chemtrails – Keine Beweise!

Das Foto eines alten Zeitungsartikels soll beweisen, dass Chemtrails existieren und die Bundeswehr Geo-Engineering betreibt. "Es steht im Internet, also ist es wahr" - so...

Geprellte Opfer – Hoher Schaden durch falsche Polizeibeamte!

Betrüger sind immer darauf aus, ihren Opfern zu schaden. Dieses Mal haben sie es geschafft, sich eine große Beute zu sichern. Am Sonntagnachmittag wurde nun...

YouTube ohne Ton? Win 10 Bug!

Du wunderst dich, warum du neuerdings YouTube-Videos ohne Ton hörst? Du hast bereits deine halben Computer zerrupft, um den Fehler zu finden? Wenn das der...
-WERBUNG-
-WERBUNG-