Aktuelles Mann brachte zum dritten Mal ein Kind zur Welt!

Mann brachte zum dritten Mal ein Kind zur Welt!

Facebook-Themen

Ermittlungen wegen sexuellem Missbrauch in Koblenzer Kita

In den sozialen Medien häufen sich derzeit Mitteilungen über einen angeblichen sexuellen Missbrauch in einer Koblenzer Kindertagestätte. Nachdem der Vorfall bekannt wurde, wurden intensivste Ermittlungen...

Nein, die „Baufirma Meyer GmbH“ verlost kein Traumhaus!

Bei der Facebook-Seite "Baufirma Meyer GmbH" handelt es sich um keine offizielle Seite des Unternehmens. Ein gefälschtes Gewinnspiel der "Baufirma Meyer GmbH", das mit dem...

Die Flugblätter mit Falschinformationen über Corona

In vielen Briefkästen finden sich Flugblätter, auf denen sich nachweislich mehrere Falschbehauptungen über Corona finden. Jene Flugblätter, die aus der Querdenker-Szene stammen und oftmals von...

Rarer Fang: Kleiner weißer Hai mit nur einem Auge

Indonesische Fischer machten am 10. Oktober einen ungewöhnlichen Fang: In einem Hai fanden sie drei Babyhaie, einer von ihnen war milchig weiß und hatte nur...
-WERBUNG-

Mann brachte zum dritten Mal ein Kind zur Welt!

Mann brachte zum dritten Mal ein Kind zur Welt! – Das Wichtigste zu Beginn: Zwei Väter werden Eltern ihres dritten Kindes und möchten mit den Fotos der Geburt die Normalisierung von Heimgeburten und die Normalisierung von Geburten von trans und nicht-binären Menschen aufzeigen.

Trans Mann wird Vater

- Werbung -

2011 wurde Yuval Topper-Erez, ein trans Mann, das erste Mal Vater. In Israel kam somit das erste biologische Kind von zwei Vätern zur Welt.

Jedoch erkannte das israelische Innenministerium, das für die Ausstellung von Geburtsurkunden zuständig ist, Yuvals Mann Matan Topper-Erez nicht als den biologischen Vater des Kindes an.
Die beiden bestanden allerdings darauf, dass sie als Eltern des Kindes eingetragen werden.

- Werbung -

Bürokratische Herausforderung

Ein bürokratischer Hürdenlauf nahm seinen Weg. Nach 19 Monaten erreichten die beiden auf Umwegen, dass Matans Vaterschaft anerkannt wurde. Yuval musste dazu sein offizielles Geschlecht auf weiblich ändern. Er wurde dann als Mutter des Kindes in der Geburtsurkunde eingetragen. Anschließend änderte er sein offizielles Geschlecht wieder zurück auf männlich.

„Dieser komplexe Prozess ist nicht das, was wir wollten“, sagte Matan Topper-Erez der „Times of Israel“. Wir haben die Lösung aber akzeptiert, weil unser Baby bereits über 18 Monate alt war und ich immer noch nicht als Elternteil gelistet war.“

In Israel war dies somit der erste Fall, dass die biologische Vaterschaft zweier Männer offiziell anerkannt wurde.
Davor war nur der Fall bekannt, dass ein gleichgeschlechtliches Paar einzig durch Adoption als Eltern eines Neugeborenen angeführt wurde. Und auch hier konnte nur eine Person das Kind adoptieren. Der zweiten Person war es nur möglich, sekundäres Sorgerecht zu beantragen.

Zwei Männer und drei Babys

Vor gut einem Jahr, am 8. Mai 2019, brachte Yuval sein drittes Kind zur Welt. Bei dieser Geburt, einer Heimgeburt, war eine Fotografin anwesend, um bleibende Erinnerungen zu schaffen.

Laut Yuval sind diese Fotos nicht nur wunderschöne Erinnerungen, sondern zeigen auch zwei Dinge, die ihm besonders am Herzen liegen: Die Normalisierung von Heimgeburten und die Normalisierung von Geburten von trans und nicht-binären Menschen.

Vorerst hatten nur Freunde des Paares die Fotos gesehen. Jedoch bekam Topper-Erez, wie er auf Facebook schreibt „plötzlich das Gefühl, dass diese Fotos in die Welt müssen.“
Nach einem Jahr war es soweit, die beiden entschlossen sich dazu, ihre sehr persönlichen Fotos mit der ganzen Welt zu teilen.

„Ich hoffe, dass dieses Album Geburtshelfer*innen und zukünftige Seepferdchen-Väter (aka schwangere Väter) inspirieren wird. Ich weiß, wie bedeutungsvoll es für mich hätte sei können, solche Bilder zu sehen und wie bedeutungsvoll es für mich ist, Bilder von Geburten anderer trans und nicht-binärer Menschen zu sehen“, schreibt Yuval in seinem Facebook-Beitrag.

Quelle: ze.tt
Artikelbild: Facebook / Yuval Topper-Erez / Tara Leach Photography
- Werbung -
Die Corona-Krise! Wir brauchen deine Unterstützung

Die Corona-Krise stellt uns alle vor großen Herausforderungen und bringt uns an unsere Grenzen. Jeder gibt seinen Teil dazu bei um zu Unterstützen.

Unsere Unterstützung an der Gesellschaft ist es, gegen Fakenews anzukämpfen und dies mittlerweile knapp 20 Stunden am Tag und dies 7 Tage in der Woche. Durch diese Krise haben wir zwar mehr Zugriffe auf die Webseite und unsere Nützlichkeit für NutzerInnen steigt jeden Tag aber andererseits brechen uns seit Monaten, aufgrund der Corona-Krise, Werbeeinnahmen weg. Das Resultat: Umsatzverlust und bevorstehender Abbau von Mitarbeitern.

Gegenüber anderen Medien haben wir keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle offen halten. Wenn jeder, der unsere Faktenchecks liest, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama auch weiterhin geben und wir können gemeinsam gegen Fakenews vorgehen. Unterstützen Sie uns und tragen auch Sie dazu bei, die Zukunft von Mimikama zu sichern. Hier kannst Du unterstützen: via
PayPal, Steady oderPatreon

Hinweis: Die Wiedergabe einzelner Bilder oder Videosequenzen dient zur Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

Aktuelle Nachrichten aus dem In- und Ausland

Dieser Inhalt wurde von EURONEWS GERMANY zur Verfügung gestellt.

In ganz Deutschland: Beherbergungsverbote für Reisende aus Risikogebieten

0
In Deutschland und in der Schweiz machen höhere Infektionszahlen Sorge. Doch was bringen Beherbergungsverbote?  Die Politik rät zu einem Corona-Urlaub in Deutschland. Doch das ist teils...

Trump-Sprecherin Kayleigh McEnany ebenfalls mit Corona infiziert

0
Die Sprecherin von US-Präsident Donald Trump, Kayleigh McEnany, ist ebenfalls mit dem Coronavirus infiziert. McEnany gab auf Twitter bekannt, ein Corona-Test sei positiv ausgefallen. Sie...

Top-Artikel

Ermittlungen wegen sexuellem Missbrauch in Koblenzer Kita

In den sozialen Medien häufen sich derzeit Mitteilungen über einen angeblichen sexuellen Missbrauch in einer Koblenzer Kindertagestätte. Nachdem der Vorfall bekannt wurde, wurden intensivste Ermittlungen...

Nein, die „Baufirma Meyer GmbH“ verlost kein Traumhaus!

Bei der Facebook-Seite "Baufirma Meyer GmbH" handelt es sich um keine offizielle Seite des Unternehmens. Ein gefälschtes Gewinnspiel der "Baufirma Meyer GmbH", das mit dem...

Die Flugblätter mit Falschinformationen über Corona

In vielen Briefkästen finden sich Flugblätter, auf denen sich nachweislich mehrere Falschbehauptungen über Corona finden. Jene Flugblätter, die aus der Querdenker-Szene stammen und oftmals von...

Rarer Fang: Kleiner weißer Hai mit nur einem Auge

Indonesische Fischer machten am 10. Oktober einen ungewöhnlichen Fang: In einem Hai fanden sie drei Babyhaie, einer von ihnen war milchig weiß und hatte nur...

Dmitriy Stuzhuk: Warum das Schicksal des verstorbenen Influencers so viral geht.

Dmitriy Stuzhuk war ein sogenannter Fitness-Influencer auf Instagram, der an Covid-19 erkrankte und nun verstorben ist. Sein Schicksal ist derzeit in vielen Medien zu...
-WERBUNG-
-WERBUNG-