Aktuelles Mal weg, mal da: Das Fake-Gewinnspiel von "Familienglück" auf Facebook

Mal weg, mal da: Das Fake-Gewinnspiel von „Familienglück“ auf Facebook

Facebook-Themen

Sex-Bots: Das steckt hinter der Spam-Falle

Fake-Accounts erobern Social Media-Kanäle! Auf Instagram, Facebook, WhatsApp und Co. werden öffentliche Beiträge und Fotos rege kommentiert oder in Gruppenchats diskutiert. Dazwischen findet man jedoch...

Nein – es werden nicht „alle Facebook Konten gehackt“

Trotzdem ist es ratsam bei Freundschaftsanfragen die Augen offen zu halten, um einen vermeintlichen "Konten-Klau" zu verhindern! Aktuell wird eine Warnung auf Facebook geteilt, wonach...

Attraktive Frauen locken Facebooknutzer in eine dubiose WhatsApp-Gruppe

Auf Facebook erhalten Nutzer immer wieder Freundschaftsanfragen von attraktiven jungen Frauen. Die Anfragen führen jedoch zu sehr dubiosen WhatsApp-Gruppen. Eigentlich sind gefälschte Facebook-Profile nicht erlaubt,...

Smart Heroes 2020: Ab sofort beim Publikumsvoting für Lieblingsprojekte abstimmen

Nachdem in den vergangenen Wochen zahlreiche Wettbewerbsbeiträge für den Smart Hero Award 2020 eingegangen sind, stehen die Nominierten fest! Ein Expert*innengremium hat 20 smarte und engagierte Projekte ausgewählt,...

Eine Fake-Gewinnspielseite auf Facebook spielt gerne U-Boot: Auftauchen, Fake-Gewinnspiel veranstalten, sich wieder deaktivieren!

- Werbung -

So hat es die Seite „Familienglück“ geschafft, seit 2018 auf Facebook zu überleben: Daten sammeln und schnell wieder deaktivieren, bevor Facebook darauf aufmerksam wird oder jemand die Seite meldet.

Ausreden, warum die Seite immer nur ein Gewinnspiel zeigt und niemals ein Gewinner präsentiert wird, gibt es genügend. 2018 beispielsweise gab es „ein Missverständnis in der Familienglück-Redaktion“, heuer meldete sich die Gewinnerin einfach nicht:

Das Fake-Gewinnspiel
Das Fake-Gewinnspiel

Allein der Punkt – Teilnehmer müssen den Beitrag teilen, um am Gewinnspiel teilnehmen zu können – verstößt gegen die Richtlinien von Facebook (Abschnitt Promotions).

Sehen wir uns das Gewinnspiel doch noch genauer an!

Hinweis
Du bist auch auf Facebook? Dann folge uns doch auch in unsere Gruppe 🙂
- Werbung -

Analyse dieses Gewinnspiels

Seiten-Info
Häufig findest du in der Info solcher Seiten überhaupt keine Adresse oder Telefonnummer. Bei angegebenen Adressen kannst du mit Google Maps überprüfen, ob sie überhaupt existieren und ob da beispielsweise wirklich ein Autohaus ist oder ob es sich um ein Wohngebiet handelt.

Im Falle von „Familienglück“ gibt es keinerlei Angaben zu dem Veranstalter:

Keinerlei Infos über den Veranstalter
Keinerlei Infos über den Veranstalter

Lasst euch nicht täuschen: Einen „Familien Award Berlin 2019“ gibt es nicht!

Nachricht per Messenger
Kommentiert man unter dem Beitrag, wird man per Link im Messenger auf eine externe Seite weitergeleitet, auf der man seine Daten eingeben soll. Diese Links variieren, 2019 beispielsweise landete man auf einer gefälschten Seite von Primark, angeblich habe man einen 200 €-Gutschein gewonnen… ging es nicht eben erst noch um ein Spielhaus?

Das Fake-Gewinnspiel ist eine Datensammler-Falle!

Der Seitenbetreiber benutzt das Gewinnspiel in diesem Fall lediglich dazu, Teilnehmer zu einem Partner-Programm zu führen, das mit dem eigentlichen Gewinnspiel rein gar nichts mehr zu tun hat.

Mehr zu dem Thema Affiliate-Programme und wozu diese Gewinnspiele noch dienen, erfährst du unter Darum gibt es Fake-Gewinnspiele.

Bekannte Methode: Abtauchen – Auftauchen

Auch andere Fake-Gewinnspielseiten deaktivieren sich fix, benennen sich dann auch manchmal um, tauchen dann wieder mit einem neuen Gewinnspiel auf. Hier ein schönes Beispiel aus dem Messenger:

Aus Flitzer wird Kruse
Aus Flitzer wird Kruse

Im September 2019 wurde das Fake-Gewinnspiel noch vom „Autohaus Flitzer“ veranstaltet. Die Seite wurde danach deaktiviert und taucht nun wieder als „Autohaus Kruse“ überraschend wieder auf.

- Werbung -

Unsere Checkliste zu unseriösen Gewinnspielen auf Facebook:

  • Nutzer werden zum “Liken” und “Teilen” gezwungen
  • es gibt kein (glaubwürdiges) Impressum
  • keine Teilnahmebedingungen
  • keine Kontaktmöglichkeit
  • kein korrektes Unternehmen vorhanden
  • Seite existiert erst sehr kurz
  • Es werden keine Gewinner bekannt gegeben
  • Gewinne werden von Sponsoren zur Verfügung gestellt, die “nicht genannt werden wollen”
  • Die Gewinne werden mit kopierten Bildern aus dem Internet beworben
  • Achte bei (scheinbar) bekannten Unternehmen auf den häufig vorhandenen blauen Verifizierungshaken hinter dem Seitennamen im Titelbild

Es handelt sich also zum wiederholten Male um den Handel mit euren privaten Daten!

Was die meisten hier nicht bedenken ist, dass es hier um IHRE DATEN geht. Sprich, eure Daten werden in eine Datenbank gespeist und der jeweilige Teilnehmer darf sich in Folge auf etliche WERBEMAILS, WERBEANRUFE uvm. “freuen

Aber nicht nur das!

In den meisten Fällen werden solche Nutzerdaten auch weiter verkauft. So ein Datensatz kann dann dem Verkäufer schon ein paar Euro einbringen.

… Datensammler und Lead Generierer

Exakt DIESE Methode, nur halt mit anderen Gutscheinen als Lockmittel, haben wir schon öfter gefunden. So sammeln neben Proleagion mit derselben Methode auch andere Lead Generierer Daten – sehr zum Ärger der als Lockvögel genutzten Firmen. Bisher sind uns dabei meist Proleagion, adpublisher, red lemon media GmbH, Lead Spot Media, 7sections GmbH und Planet49 aufgefallen.

FINGER WEG von solchen GEWINNSPIELEN! Niemand hat etwas zu verschenken.

An alle unsere Leserinnen und Leser! Wir brauchen deine Unterstützung! Wir haben keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle Interessierten offen halten. Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und mag, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama auch weiterhin geben. Hier kannst Du unterstützen: via PayPal, Steady oderPatreon
- Werbung -

Top-Artikel

Isolierung von Kindern bei Corona-Verdacht?

Nach einem Bericht der "Neuen Westfälischen" macht sich aktuell eine Empörungswelle breit! Gesundheitsämter in mehreren Bundesländern fordern Eltern in der Coronakrise dazu auf, ihre Kinder...

WhatsApp: Keine kostenlosen Freikarten für den Family Park!

Lang war es still, doch nun tauchen sie wieder auf: Angeblich kostenlose Eintrittskarten. So verteilt sich stark eine WhatsApp-Nachricht, welche man von Kontakten bekommt; angeblich...

PayPal: Wichtiges Sicherheits-Feature künftig verpflichtend

Online-Transaktionen mit PayPal müssen in Zukunft sicherer werden. Mit der PSD2 werden zusätzliche Sicherheitsanforderungen für elektronische Zahlungen eingeführt. Aktuell erhalten zahlreiche Nutzer Mails mit dem...

Jugendliche vergewaltigten junge Katze, bis sie starb? Fake!

Angeblich haben Jugendliche in Pakistan eine Katze mehrere Tage lang vergewaltigt. Mehrere Seiten berichten international darüber: In Lahore/Pakistan soll ein 15-Jähriger zusammen mit sienen Freunden...

Instagram fordert die TikTok mit einem eigenen Angebot für Kurzvideos heraus!

Instagram "Reels" - Facebook ergänzt das Angebot um einen neuen Kurzvideo-Dienst und macht TikTok Konkurrenz. Facebook testet aktuell in Deutschland, Frankreich und Brasilien ein neues...
-WERBUNG-
-WERBUNG-