Blogheim.at Logo
Aktuelles Madonna ist nicht verstorben!

Madonna ist nicht verstorben!

Facebook-Themen

Lockdown: Wiener Künstler gestaltet täglich neue Motiv-Maske

Um die Menschen zum Tragen von Masken zu motivieren, nahm sich Matthias Kretschmer auf humorvolle Art und Weise dem Thema an. Im ersten Lockdown im...

„Flugzeug-Absturz in Hamburg“ führt zu Phishing-Falle!

Mit der Schlagzeile "Flugzeug in Hamburg abgestürzt" sollen Nutzer in eine Phishing-Falle tappen Erst vor wenigen Tagen warnten wir vor Phishing-Versuchen mit Berichten über Flugzeug-Abstürze...

Facebook verbessert KI für blinde Nutzer

Innovativer Algorithmus erlaubt eine genauere Bildbeschreibung mittels Sprachnachricht Social-Media-Riese Facebook bietet Usern mit einer Sehbehinderung durch eine verbesserte Künstliche Intelligenz (KI) bald eine genauere Bildbeschreibung...

Facebook zahlt Millionen wegen unerlaubter Gesichtserkennung!

6,5 Millionen Dollar Entschädigung: Facebook zahlt wegen unerlaubter Gesichtserkennung Biometrische Daten ohne Zustimmung gesammelt: Im US-Bundesstaat Illinois schlossen sich 1,6 Millionen Facebook-Nutzer zu einer Sammelklage gegen...
-WERBUNG-

„RIP Madonna“-Trend auf Twitter? Nachdem der Tod von Fußballlegende Maradona bekannt wurde, erwiesen unzählige Social Media-Nutzer Popsängerin Madonna die letzte Ehre.

- Werbung -

Maradona und Madonna – zwei Namen, die sich sehr ähnlich klingen. Dies ist wohl auch der Grund, warum Social Media-Nutzer kurzerhand der Popsängerin die letzte Ehre erweisen.

Tod des Fußballgottes Maradona

Fußballlegende Diego Armando Maradona führte im Jahr 1986 Argentinien zum Sieg bei der Weltmeisterschaft und war einer der größten Fußballspieler seiner Zeit. Argentinische Fans nannten ihn „El Dios“ – „Der Gott“.
Laut India Today litt er bereits seit längerem an gesundheitlichen Problemen und unterzog sich einer Operationen am Gehirn, nachdem er Zeichen von Depression zeigte.

- Werbung -

Am 25. November im Alter von 60 Jahren verstarb er dann an den Folgen eines Herzinfarkts in seinem Anwesen in Tigre. Fußballfans weltweit zollten ihm Tribut und drückten ihre Trauer gegenüber ihrem Lieblingsspieler aus – auch online.

RIP Madonna – Eine ausgeartete Troll-Aktion

Kurze Zeit später jedoch landete der Name von Pop-Ikone Madonna als Trend auf Twitter.
Der Grund dafür dürfte der gefälschte Trump-Tweet sein (wir berichteten), der so aussieht, als ob US-Präsident Donald Trump den Fußballspieler Maradona mit der Sängerin Madonna verwechselte.

Eine Vielzahl von Twitter-Nutzern machten sich dann einen Scherz und kombinierten den Tod Maradonas mit dem Hashtag #RIPMadonna

Manche kehrten dann den Spieß um und behaupteten, nicht Maradona sei verstorben, sondern Madonna:

Wieder andere wunderten sich nicht mehr darüber, wie Trump Präsident werden konnte, wenn so viele Nutzer die beiden Personen verwechseln:

Manche behaupten, Cher wäre auch gestorben, Madonna und sie würden sich jetzt im Himmel wieder begegnen:

Und sehr viele glauben, Madonna sei wirklich tot:

Unzählige „RIP“-Beiträge auf der Plattform zeigen das Ausmaß dieses wohl eher scherzhaft-morbiden Hashtags.

Aber nein, Madonna ist nicht tot! Sie musste zwar t-online.de zufolge im heurigen Jahr aufgrund einer schmerzhaften Knieverletzung kurzfristig ein Konzert absagen, ist allerdings wohlauf.

Artikelbild: Shutterstock / Von andreynikolaev.com
- Werbung -

Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

Aktuelle Nachrichten aus dem In- und Ausland

Die Corona-Krise! Wir brauchen deine Unterstützung! Die Corona-Krise stellt uns alle vor großen Herausforderungen und bringt uns an unsere Grenzen. Jeder gibt seinen Teil dazu bei um zu Unterstützen. Gegenüber anderen Medien haben wir keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle offen halten. Wenn jeder, der unsere Faktenchecks liest, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama auch weiterhin geben und wir können gemeinsam gegen Fakenews vorgehen. Unterstütze uns und tragen auch Du dazu bei, die Zukunft von Mimikama zu sichern. Hier kannst Du unterstützen: via PayPal, Steady oderPatreon

Macron „schockiert“ über Bilder von Polizeigewalt gegen Schwarzen

0
In Frankreich sorgen neue Bilder von Polizeigewalt für Empörung: Die Pariser Staatsanwaltschaft eröffnete Ermittlungen gegen Polizisten, die einen Schwarzen geschlagen und getreten hatten, weil...
Die deutsche Komikerlegende Karl Dall ist tot

Karl Dall ist tot – die ersten Details!

0
Der Komiker Karl Dall ist im Alter von 79 Jahren verstorben. Das bestätigte seine Familie am 23. November, wie unter anderem „Focus“ berichtet.

Top-Artikel

Der Brief von Donald Trump an Joe Biden zur Amtsübergabe

In den sozialen Medien kursiert ein Brief, der von Trump an Biden gerichtet sein soll. Dabei handelt es sich jedoch nicht um das Original. An...

Dihydrogenmonoxid in der Impfung – (K)ein Skandal!

Humor ist, wenn man trotzdem lacht, und Chemie ist, wenn es stinkt und kracht. Aber wenn es an Chemie-Grundkenntnissen hapert, kann ein Witz schon...

Fälscherwerkstatt entdeckt! (Personalausweise uvm. im Darknet)

Festnahmen wegen des dringenden Tatverdachts der gewerbsmäßigen Urkundenfälschung - Durchsuchungen in Fälscherwerkstatt in Magdeburg. Die Generalstaatsanwaltschaft Frankfurt am Main - Zentralstelle zur Bekämpfung der Internetkriminalität...

Lockdown: Wiener Künstler gestaltet täglich neue Motiv-Maske

Um die Menschen zum Tragen von Masken zu motivieren, nahm sich Matthias Kretschmer auf humorvolle Art und Weise dem Thema an. Im ersten Lockdown im...

Love Scamming – Betrüger ergaunert 70.000 Euro

Dass die Masche mit dem Liebesbetrug funktioniert, zeigt ein aktueller Fall aus Ludwigsburg, bei dem knapp 70.000 Euro ergaunert wurden. Eine intensive Betrugswelle in Sachen...
-WERBUNG-
-WERBUNG-