Blogheim.at Logo
Aktuelles Achtung vor dem Lufthansa-Ticket Gewinnspiel auf Facebook
Die Corona-Krise! Wir brauchen deine Unterstützung! Die Corona-Krise stellt uns alle vor großen Herausforderungen und bringt uns an unsere Grenzen. Jeder gibt seinen Teil dazu bei um zu Unterstützen. Gegenüber anderen Medien haben wir keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle offen halten. Wenn jeder, der unsere Faktenchecks liest, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama auch weiterhin geben und wir können gemeinsam gegen Fakenews vorgehen. Unterstütze uns und tragen auch Du dazu bei, die Zukunft von Mimikama zu sichern. Hier kannst Du unterstützen: via PayPal, Steady oderPatreon

Achtung vor dem Lufthansa-Ticket Gewinnspiel auf Facebook

Facebook-Themen

Push-Benachrichtigungen fördern Handy-Sucht nicht

Smartphone-Nutzer schauen bei Push-Benachrichtigungen automatisch auf den Bildschirm und erinnern sich oft nicht daran. Push-Benachrichtigungen haben wenig Einfluss auf die Smartphone-Sucht. Menschen nutzen ihre Handys...

Sammelklage gegen Drosten nur Quatschjura?

In seiner Reihe QuatschJura berichtet der Würzburger Anwalt Chan-Jo Jun über unsinnige oder pseudojuristische Aussagen, die auf Social Media verbreitet werden. Seit längerem schon wird...

Achtung Identitätsdiebstahl: Kriminelle versenden betrügerische E-Mails im Namen der Post!

Zahlreiche LeserInnen melden uns derzeit eine betrügerische E-Mail, die im Namen der Österreichischen Post verschickt wird. In diesem E-Mail werden Sie dazu aufgefordert, eine Ausweiskopie...

Zum Thema WhatsApp und Datenschutz

Auch wenn WhatsApp per Ende-zu-Ende-Verschlüsselung die Inhalte von Nachrichten schützt, können viele Infos der Nutzer gesammelt und weitergegeben werden. "Legale WhatsApp-Verwendung ist praktisch unmöglich." Dieser...
-WERBUNG-

Vor kurzem haben wir über dubiose ROLEX-Gewinnspiele berichtet, die nach dem selben Schema ablaufen.

- Werbung -

Vorweg: Sollten Sie so einen Statusbeitrag auf Facebook sehen, dann ignorieren Sie diesen bitte. Es handelt sich hierbei um eine Fake-Gewinnspiel. Der Statusbeitrag selbst wurde geteilt, da einer Ihrer Freunde bei diesem Gewinnspiel teilgenommen hatte und dieser diesen teilen “musste”. (Detailinfos am Ende des Berichtes) Das Gewinnspiel selbst wurde NICHT von LUFTHANSA ins Leben gerufen. Hinter dieser Masche verstecken sich Datenhändler. Deren Ziel ist es, an Nutzerdaten zu gelangen.

Es handelt sich um dieses Gewinnspiel bzw. um diesen Statusbeitrag auf Facebook:

image

Solche Statusbeiträge werden meist von Menschen geteilt, die sich auf der eigenen Freundesliste befinden. Folgt man dem Statusbeitrag, dann landet man auf einer gefälschten “LUFTHANSA” Webseite. Auf dieser muss der Nutzer nun 3 Fragen beantworten. Hat man die Fragen beantwortet, dann hat der Nutzer nur noch zwei Schritte zu erledigen, damit er angeblich Tickets der Lufthansa bekommt. Was natürlich NIE DER FALL sein wird.

image

image

Zum einen muss er den BEITRAG nun “TEILEN” (Share in Facebook). Durch diesen Schritt kommt es im Moment auch zu oben angeführten Statusbeiträgen. Und zum anderen muss er im zweiten Schritt auf einen “Like” Button klicken.

Ziel ist es, dass User hier auf den “Like” Button klicken.

Hinter diesem wiederum versteckt sich keine Facebook-Seite sondern eine Webseite.  Auf dieser wiederum kann der Nutzer bei dubiosen Gewinnspielen teilnehmen. Und genau um das geht es bei dieser fiesen Masche.

image

DATENHÄNDLER!

Was die meisten hier nicht bedenken ist, dass es hier um IHRE DATEN geht. Sprich, ihre Daten werden in eine Datenbank gespeist und der jeweilige Teilnehmer darf sich in Folge auf etliche WERBEMAILS, WERBEANRUFE uvm. “freuen”

Diese Information, auch immer wieder in abgewandelter Form, findet der User im KLEINGEDRUCKTEN unter dem Gewinnspielformular vor:

“Ja, ich bin damit einverstanden, dass eine Auswahl der in der Sponsorenliste aufgeführten Firmen mich postalisch, telefonisch oder per E-Mail oder SMS über Angebote aus ihrem jeweiligen Geschäftsbereich informiert. Die Auswahl der werbenden Unternehmen können Sie selbst beeinflussen. Das Einverständnis kann ich jederzeit widerrufen. Weitere Infos dazu hier.”

Aber nicht nur das!

In den meisten Fällen, werden solche Nutzerdaten auch weiter verkauft. So ein Datensatz kann dann dem Verkäufer schon ein paar Euro bringen.

… Datensammler und Lead Generierer

Exakt DIESE Methode, nur halt mir anderen Gutscheinen als Lockvogel, haben wir schön öfter gefunden. So sammeln neben Proleagion mit der selben Methode auch andere Lead Generierer Daten – sehr zur Missgunst der als Lockvögel genutzten Firmen. Bisher sind uns dabei meist Proleagion, adpublisher, red lemon media GmbH, Lead Spot Media, 7sections GmbH und Planet49 aufgefallen.

Es handelt sich also hierbei um Datensammler!

Dem User wird hier etwas versprochen und vorgegaukelt was gar nicht stimmt. Der Statusbeitrag erweckt bei dem User den Anschein, als könne er Flugtickets gewinnen, doch dem ist nicht so.

FINGER WEG von solchen GEWINNSPIELEN! Niemand hat etwas zu verschenken.

- Werbung -

Hinweis: Die Wiedergabe einzelner Bilder oder Videosequenzen dient zur Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

Aktuelle Nachrichten aus dem In- und Ausland

Macron „schockiert“ über Bilder von Polizeigewalt gegen Schwarzen

0
In Frankreich sorgen neue Bilder von Polizeigewalt für Empörung: Die Pariser Staatsanwaltschaft eröffnete Ermittlungen gegen Polizisten, die einen Schwarzen geschlagen und getreten hatten, weil...
Die deutsche Komikerlegende Karl Dall ist tot

Karl Dall ist tot – die ersten Details!

0
Der Komiker Karl Dall ist im Alter von 79 Jahren verstorben. Das bestätigte seine Familie am 23. November, wie unter anderem „Focus“ berichtet.

Top-Artikel

Push-Benachrichtigungen fördern Handy-Sucht nicht

Smartphone-Nutzer schauen bei Push-Benachrichtigungen automatisch auf den Bildschirm und erinnern sich oft nicht daran. Push-Benachrichtigungen haben wenig Einfluss auf die Smartphone-Sucht. Menschen nutzen ihre Handys...

Sammelklage gegen Drosten nur Quatschjura?

In seiner Reihe QuatschJura berichtet der Würzburger Anwalt Chan-Jo Jun über unsinnige oder pseudojuristische Aussagen, die auf Social Media verbreitet werden. Seit längerem schon wird...

Achtung Identitätsdiebstahl: Kriminelle versenden betrügerische E-Mails im Namen der Post!

Zahlreiche LeserInnen melden uns derzeit eine betrügerische E-Mail, die im Namen der Österreichischen Post verschickt wird. In diesem E-Mail werden Sie dazu aufgefordert, eine Ausweiskopie...

Zum Thema WhatsApp und Datenschutz

Auch wenn WhatsApp per Ende-zu-Ende-Verschlüsselung die Inhalte von Nachrichten schützt, können viele Infos der Nutzer gesammelt und weitergegeben werden. "Legale WhatsApp-Verwendung ist praktisch unmöglich." Dieser...

Callcenter im Kosovo ausgehoben

Schlag gegen internationale Betrüger-Bande - Callcenter im Kosovo ausgehoben! Wie im Rahmen eines Pressegesprächs am 24.05.2019 erörtert, betrieb die Ansbacher Kriminalpolizei unter Sachleitung der Ansbacher...
-WERBUNG-
-WERBUNG-