Aktuelles Frau verliert mehrere tausend Euro an Betrüger

Frau verliert mehrere tausend Euro an Betrüger

Facebook-Themen

Warnungen vor dem „Grusel-Goofy“ sind überzogen!

Könnt Ihr Euch noch an "MOMO" erinnern? Bereits damals waren wir der Ansicht, dass es sich dabei nur um einen viralen Hoax handelt. Einziger Beweis...

Facebook und Instagram erinnern an das Tragen von Masken im Alltag

Der Social Media Gigant Facebook will seine Nutzer nun sowohl über Facebook selbst als auch Instagram an das Tragen von Masken im Alltag erinnern. Im...

Facebook: Neuer Umgang mit politisch gesteuerten Nachrichtenseiten

Vermehrt tauchen in letzter Zeit neue Nachrichtenseiten auf Facebook auf. Das ist an sich nicht schlimm, denn je mehr Nachrichtenquellen, umso informierter ist man. Das...

Freundschaftsanfragen: So behält man den Überblick auf Facebook

Wie man die Übersicht über Facebook Freundschaftsanfragen - erhaltene und gesendete - behält. Zu einer neuen Freundschaftsanfrage erhält man eine Benachrichtigung. Doch wo kann man...

Eine 49-Jährige aus dem Ilm-Kreis wurde Opfer von einem dreisten Love-Scamming-Betrüger.

- Werbung -

Das Love- oder Romance-Scamming ist eine besonders perfide und für die Opfer mit hohem emotionalem Stress verbundene Betrugsmasche. In Online-Partnerbörsen oder auch in sozialen Netzwerken sind die Betrüger auf der Suche nach potenziellen Opfern. Ist ein Kontakt erst einmal hergestellt, werden diese mit Liebesbekundungen und Aufmerksamkeit überhäuft – und zwar einzig und allein mit dem Ziel, ihnen das Geld aus der Tasche zu ziehen. (Quelle:polizei-beratung.de)

Im konkreten Fall der 49-Jährigen verlor diese im Zeitraum vom Dezember 2019 bis Juni 2020 mehrere Tausend Euro im fünfstelligen Bereich an einen Unbekannten. Den angeblichen amerikanischen Soldaten lernte sie über eine autovisuelle soziale Plattform kennen. Er gab vor, dass er in Afghanistan stationiert sei und schwor ihr die große Liebe.

Hinweis
Du bist auch auf Facebook? Dann folge uns doch auch in unsere Gruppe 🙂
- Werbung -

Nach eingehender und monatelanger Kommunikation täuschte er vor, im Einsatz angeschossen worden zu sein und von der afghanischen Regierung eine Entschädigung von 450.000 US-Dollar in Bar erhalten zu haben. Von diesem Geld wolle er der 49-Jährigen etwas zukommen lassen. Hierzu hätte er eine Kiste per Luftpost versandt. Später meldete er sich bei der Frau, dass er angeblich von der deutschen Polizei „DEA“ festgenommen worden sei.

Es schalteten sich Mittelsmänner ein, an die sie mehrere Tausend Euro zahlte, um den angeblichen Soldaten freizukaufen. Die Frau ging sogar soweit, dass sie ihr Fahrzeug verpfändete.

Die Polizei rät Ihnen:

  • Überprüfen Sie Ihre online-Bekanntschaft über eine Online-Suchmaschine mit dem Zusatz „Scammer“
  • Ignorieren Sie Geldforderungen und sprechen Sie mit ihren Freunden oder Angehörigen
  • Überweisen Sie niemals Geld im Zusammenhang mit der Partnersuche

Wenn Sie denken, Opfer geworden zu sein:

  • Sichern Sie alle Daten, die mit dem Betrug in Zusammenhang stehen
  • Blockieren Sie die Kommunikation und brechen Sie den Kontakt ab
  • Wenden Sie sich an die Polizei

Diese und weitere Tipps finden Sie auf www.polizei-beratung.de

Das könnte dich auch interessieren: Betrug durch sogenannten „Romance Scam“

Quelle: Landespolizeiinspektion Gotha
Artikelbild: Shutterstock / Von karen roach
An alle unsere Leserinnen und Leser! Wir brauchen deine Unterstützung! Wir haben keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle Interessierten offen halten. Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und mag, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama auch weiterhin geben. Hier kannst Du unterstützen: via PayPal, Steady oderPatreon
- Werbung -

Achtung vor Ammen-Dornfinger: Giftspinne erobert Deutschland

"Vorsicht vor der Giftspinne" und "Gefährliche Giftspinne in Deutschland" – so und so ähnlich lauten die Schlagzeilen vieler Zeitungs- und Internetartikel über den Ammen-Dornfinger. Verständlich,...

Gefälschte MediaMarkt-Seite auf Facebook lockt wieder mit Gewinn

Bei der Facebook-Seite „MediaMarkt, Oberwart“ handelt es sich um keine offizielle Seite des Unternehmens. Die Facebook-Seite „MediaMarkt, Oberwart“ gibt vor, 10 Segway Ninebot ES2 zu...

Helmut Schmidt: „Wir haben viel zu viele Ausländer hereingeholt!“ (Faktencheck)

-Ein Gastbeitrag von Moritz Machthuber- „Wir haben viel zu viele Ausländer hereingeholt!“ Hat Schmidt das gesagt? Ja, aber ganz anders gemeint. Ein Meme mit Helmut Schmidt und...

Top-Artikel

Hacker plündern Payback-Konten

In NRW häuft sich die Zahl der Diebstähle von Payback-Punkten. Mittlerweile gibt es offenbar Tausende Geschädigte, denen Kriminelle ihre Payback-Konten leergeräumt haben, der Schaden...

Das sollten Eltern über TikTok wissen!

Ratgeber: Was Eltern über TikTok wissen müssen! Es ist ganz schön schwierig, mit den App-Vorlieben von Jugendlichen Schritt zu halten. Wir erklären, wie das Musikvideo-Netzwerk...

Falsche Ordnungsamtsmitarbeiter kassieren wegen fehlender Maske ab!

In Hilden (Nordrhein-Westfalen) haben zwei Betrüger eine Bürgerin abkassiert, weil sie angeblich gegen die Maskenpflicht verstoßen haben soll. Dies berichtet die Stadt Hilden auf...

Fake: Wohnwagen Letzschmar GmbH

"Wir haben noch 5x weitere Wohnwagen, die nicht verkauft werden können, weil sie mehrere kleine Mängel aufweisen, deshalb haben wir uns entschieden diese zu...

Zoll warnt eindringlich vor Betrügern!

Neue gefälschte E-Mails im Umlauf! Aktuell häufen sich beim Zoll Hinweise von aufmerksamen Bürgern, dass betrügerische E-Mails mit der Absenderadresse eines Postdienstleisters in Umlauf sind....
-WERBUNG-
-WERBUNG-
-WERBUNG-