Aktuelles long time no see fake: Freikarten für den Europa-Park

long time no see fake: Freikarten für den Europa-Park

Facebook-Themen

Facebook: Neuer Umgang mit politisch gesteuerten Nachrichtenseiten

Vermehrt tauchen in letzter Zeit neue Nachrichtenseiten auf Facebook auf. Das ist an sich nicht schlimm, denn je mehr Nachrichtenquellen, umso informierter ist man. Das...

Freundschaftsanfragen: So behält man den Überblick auf Facebook

Wie man die Übersicht über Facebook Freundschaftsanfragen - erhaltene und gesendete - behält. Zu einer neuen Freundschaftsanfrage erhält man eine Benachrichtigung. Doch wo kann man...

Gefälschte MediaMarkt-Seite auf Facebook lockt wieder mit Gewinn

Bei der Facebook-Seite „MediaMarkt, Oberwart“ handelt es sich um keine offizielle Seite des Unternehmens. Die Facebook-Seite „MediaMarkt, Oberwart“ gibt vor, 10 Segway Ninebot ES2 zu...

Zwarte Piet verboten? Nein, aber „blackface“!

Viele Medien berichten, Facebook verbiete den sogenannten "Zwarte Piet“. Stereotype Darstellungen des in den Niederlanden und Belgien bekannten Nikolaushelfers "Zwarte Piet" sind ab sofort auf...

Was war das doch für ein herrlicher Sommer: Jeden zweiten Tag Anfragen zu einem weiteren Gewinnspiel, bei dem man angeblich Freikarten für einen Freizeitpark gewinnen konnte!

- Werbung -

Zur kalten Jahreszeit hin wurde es dann immer stiller um die Freikarten. Man hätte meinen können, dass diese Art von Betrug nun der Vergangenheit angehört. Vergangenheit? Mitnichten.

Diese Gewinnspiele waren natürlich nur Köder, um Nutzer zu locken. Und nun kursieren solche Versuche erneut via WhatsApp:

Screenshot Anfrage / mimikama.at
Screenshot Anfrage / mimikama.at

Hello! Der Europa-Park gibt 100 Familien zum Jubiläum 5 Freikarten. Ich habe gerade einen von hier bekommen.: …

Viel Spaß und danke mir später.

Gewinnspielvorgang:

Interessanterweise gerät man an die Betrüger nur via Handy. Wer auf der Desktopversion auf den Link klickt, gelangt auf die offizielle WhatsApp Webseite.

Auf dem Smartphone sieht das Ganze aber schon ganz anders aus:

Screenshot by mimikama.at
Screenshot by mimikama.at

Zu sehen ist das Logo des Europa-Parks (wir brauchen an dieser Stelle wohl nicht mehr zu erwähnen, dass dieses missbräuchlich verwendet wird und es sich bei dem Veranstalter mit Sicherheit nicht um den Europa-Park handelt).

Auf jeden Fall soll man das obligatorische Umfragenspiel mitmachen, um an die angeblichen Freikarten ranzukommen. Dabei ist es egal, welche Antworten man gibt, am Schluss erhält man immer folgenden Screen:

Screenshot by mimikama.at
Screenshot by mimikama.at

Hier wird uns weiterhin eine der vier (vormals fünf) Freikarten versprochen, wenn wir noch zwei weitere Dinge tun:

  • mit 20 Freunden/Gruppen über WhatsApp teilen
  • Daten eingeben und „Tickets anfordern“

Danach soll man seine Karten innerhalb von drei Stunden erhalten …

… und jetzt das große ABER:

Und das betrifft die persönlichen Daten des Teilnehmenden! Um seine Karten zu erhalten, soll man seine Daten in eine Maske eingeben:

Screenshot by mimikama.at
Screenshot by mimikama.at

Doch man sollte sich auch bewusst sein, womit man mit der Teilnahme noch zustimmt:

Screenshot by mimikama.at
Screenshot by mimikama.at

Denn mit der Teilnahme bekommt man noch das volle Werbeprogramm mit dazu! Der Nutzer wird am Schluss von Werbung ganzer 53 Sponsoren beglückt … und das nicht nur digital, sondern auch per Telefon und postalisch.

Datensammler und Lead Generierer

Exakt DIESE Methode (nur eben mit anderen Gutscheinen als Lockmittel) haben wir schon häufiger gesehen. Der Veranstalter Green Flamingo ist uns jedoch neu. Nichtsdestotrotz gehen neben diesem Veranstalter auch Firmen wie 7sections GmbH, adpublisher, red lemon media GmbH, Lead Spot Media,  Proleagion und Planet49 mit der gleichen Methode vor.

Es handelt sich hierbei also um Datensammler!

Dem User wird etwas versprochen und vorgegaukelt, das gar nicht stimmt. Der Statusbeitrag erweckt beim User den Anschein, er könne Freikarten gewinnen – doch dem ist nicht so.

Es geht nur darum, seine Daten zu übermitteln und sich mit Werbung zuschütten zu lassen …

Und dann fragt die Seite auch noch kackfrech, ob sie einem künftig Informationen aufs Handy schicken darf … Danke, aber nein danke!

An alle unsere Leserinnen und Leser! Wir brauchen deine Unterstützung! Wir haben keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle Interessierten offen halten. Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und mag, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama auch weiterhin geben. Hier kannst Du unterstützen: via PayPal, Steady oderPatreon
- Werbung -

Entführte Kinder in Frachtflugzeug (Faktencheck)

Im Jahr 2007 wurden mehrere Mitarbeiter einer Hilfsorganisation aufgrund versuchter Kindesentführung zu 8 Jahren Zwangsarbeit verurteilt. Im Internet hört bzw. liest man immer wieder von...

Ägypter outen Sextäter via Social Media

"Opfer können Übergriffe nicht melden": Wut auf Regierung und Elite entlädt sich im Web Aus Verzweiflung über die Untätigkeit der Behörden greifen die Opfer von...

Betrüger mit Microsoft-Masche erfolgreich. Jetzt ermittelt die Kripo.

Erst im Juni berichtete die Polizei ausführlich über Betrüger am Telefon mit der Masche "Microsoft-Mitarbeiter". Mehrere Menschen hatten sich gemeldet und eine Anzeige erstattet. In...

Top-Artikel

Gefälscht: Rechtsgrundlage zur Corona-Situation

Aktuell kursiert ein vermeintliches Schreiben des Gesundheitsministeriums mit dem Titel "Rechtsgrundlage zur Corona-Situation" im Internet. Dieses ist gefälscht! Wir erhielten zahlreiche Anfragen zu einem Screenshot...

Facebook: Neuer Umgang mit politisch gesteuerten Nachrichtenseiten

Vermehrt tauchen in letzter Zeit neue Nachrichtenseiten auf Facebook auf. Das ist an sich nicht schlimm, denn je mehr Nachrichtenquellen, umso informierter ist man. Das...

Twitter: Neues Feature lässt festlegen, wer auf Tweets antworten kann

Twitter lässt seine Nutzer durch ein neues Feature bestimmen, wer auf veröffentlichte Tweets antworten darf. Bereits im Mai wurden von Twitter dahingehend Tests durchgeführt. Nun...

Kuh-Selfie: Aufregung wegen Verhalten von Touristen

Immer wieder wird von gefährlichen Situationen berichtet, in denen sich Ausflügler zu nahe an Kühe heranwagen. Offensichtlich haben Kühe eine magische Anziehungskraft auf Touristen und...

Der hinkende Renten-Vergleich zwischen Deutschland, Italien und Frankreich

Sowohl in Bild- als auch in Schriftform wird in sozialen Medien die Rentenniveaus dreier Länder verglichen. So werden ohne größeren Kontext die Zahlen von Deutschland,...
-WERBUNG-
-WERBUNG-
-WERBUNG-