Aktuelles Lieferando: Missverständnis bei Online-Trinkgeldern

Lieferando: Missverständnis bei Online-Trinkgeldern

Facebook-Themen

Fake-Profil: Ruediger Dahlke verlost kein Geld

Vorsicht: Seit längerem versuchen Betrüger im Namen von Ruediger Dahlke an persönliche Daten sowie Kontoinformationen zu gelangen. Aktuell lockt eines dieser gefälschten Profile wieder auf...

Nein, das sind keine Jugendlichen aus Moria!

Auf Facebook wird suggeriert, ein Foto zeige Jugendliche und junge Erwachsene aus Moria. Anfang September brannte das Flüchtlingslager in Moria, seitdem wird darüber diskutiert, wo...

Globus-Markt verwehrt Kunden mit Attest zur Maskenbefreiung den Zutritt

Wir erhielten Anfragen zu einem Plakat, das besagt, dass man ausschließlich mit Maske in einem Globus-Markt einkaufen darf. Weiters kann man auf besagtem Plakat lesen,...

Faktencheck: Oliver Kahn „„Fangen gleich an zu heulen“

Aktuell kursiert ein angebliches Zitat des ehemaligen deutschen Fußballtorwarts Oliver Kahn. Es tummeln sich so einige Medienberichte rund um den ehemaligen deutschen Fußballtorwart Oliver Kahn....
-WERBUNG-
- Advertisement -

Lieferando sieht sich dieser Tage mit dem Vorwurf konfrontiert, dass die Trinkgelder aus Online-Bestellungen nicht bei den Mitarbeitern landen.

Lieferando: Missverständnis bei Online-Trinkgeldern – Das Wichtigste zu Beginn:

Die kontaktlose Lieferung und Bezahlung bei Lieferando wurde um die Möglichkeit, Trinkgeld zu geben, erweitert. Lieferando weist den Vorwurf, dass dieses nicht bei den Mitarbeitern ankommt, zurück.

Trinkgeld bei Online-Bestellung

- Werbung -

Lieferando hat seinen Online-Bestellservice um einen Punkt erweitert: Trinkgeld.
Damit kann man bei einer Bestellung angeben, ob man Trinkgeld geben möchte. Und wenn, in welcher Höhe.

Mit dieser Funktion soll es möglich sein, auch bei bargeldloser Bezahlung Trinkgeld zu geben. Auch unter dem Aspekt „kontaktlose Lieferung“ zum Schutz vor dem Coronavirus.

Werden die Trinkgelder weitergegeben?

Nun wird allerdings der Vorwurf verbreitet, dass Lieferando die Trinkgelder nicht weitergeben würde. Warnhinweise dazu würden von den Restaurants an die Kunden verteilt.
So fand eine Kundin eine solche Mitteilung in ihrem Pizzakarton.

Screenshot Facebook
Screenshot Facebook

- Werbung -

Reaktion seitens Lieferando

Lieferando weist diesen Vorwurf zurück.

Laut Lieferando werde monatlich eine Übersicht der Trinkgelder an die bei Lieferando angestellten Mitarbeiter ausgehändigt.
Restaurants, die eigene Lieferanten angestellt haben, sind für die Verteilung der Trinkgelder selbst verantwortlich. Jedenfalls würden die Gelder wöchentlich „ohne Abzug von Provisionen an die Restaurant-Partner ausgezahlt.“

„Das Trinkgeld geht selbstverständlich nicht an Lieferando.de, sondern direkt an die Fahrer und Restaurant-Partner“, so eine Sprecherin gegenüber der MOPO.

Lieferando vermutet Missverständnis

Lieferando hat derzeit keine Erklärung zu den gemeldeten Fällen, die MOPO vorliegen. Es wird ein Missverständnis vermutet. So möchte Lieferando die Kommunikation mit Lieferanten und Restaurant-Partnern dahingehend optimieren. Betroffene Restaurants werden aufgefordert, sich beim Kundenservice zu melden.

Wer auf Nummer sicher gehen will, gibt sein Trinkgeld ganz „oldschool“ dem Lieferanten bar in die Hand.

Quelle: mopo.de
Artikelbild: Facebook
- Werbung -
An alle unsere Leserinnen und Leser! Wir brauchen deine Unterstützung! Wir haben keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle Interessierten offen halten. Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und mag, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama auch weiterhin geben. Hier kannst Du unterstützen: via PayPal, Steady oderPatreon

Hinweis: Die Wiedergabe einzelner Bilder oder Videosequenzen dient zur Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

Weitere Themen

Fake-Profil: Ruediger Dahlke verlost kein Geld

Fake-Profil: Ruediger Dahlke verlost kein Geld

0
Vorsicht: Seit längerem versuchen Betrüger im Namen von Ruediger Dahlke an persönliche Daten sowie Kontoinformationen zu gelangen. Aktuell lockt eines dieser gefälschten Profile wieder auf...
Nein, das sind keine Jugendlichen aus Moria!

Nein, das sind keine Jugendlichen aus Moria!

0
Auf Facebook wird suggeriert, ein Foto zeige Jugendliche und junge Erwachsene aus Moria. Anfang September brannte das Flüchtlingslager in Moria, seitdem wird darüber diskutiert, wo...

Aktuelle Nachrichten aus dem In- und Ausland

Dieser Inhalt wurde von der AFP zur Verfügung gestellt.

Liberale US-Verfassungsrichterin Ruth Bader Ginsburg ist tot

0
Die liberale Richterin am Obersten US-Gericht Ruth Bader Ginsberg ist tot. Vor dem Gerichtsgebäude in Washington versammelten sich hunderte Trauernde. US-Präsident Donald Trump würdigte ihre...
Dieser Inhalt wurde uns von der AFP zur Verfügung gestellt.

Aufnahmen zeigen Jupiter in nie dagewesener Schärfe

0
Das Hubble-Teleskop hat neue Aufnahmen des Planeten Jupiter und seines Mondes Europa gemacht, die den Gasriesen und seinen Trabanten in nie dagewesener Schärfe zeigen. Dieser...

Shadowbanning – TikTok blockiert in einigen Regionen LGBTQ-Inhalte.

[Weiterlesen]

Top-Artikel

Fake-Profil: Ruediger Dahlke verlost kein Geld

Vorsicht: Seit längerem versuchen Betrüger im Namen von Ruediger Dahlke an persönliche Daten sowie Kontoinformationen zu gelangen. Aktuell lockt eines dieser gefälschten Profile wieder auf...

Nein, das sind keine Jugendlichen aus Moria!

Auf Facebook wird suggeriert, ein Foto zeige Jugendliche und junge Erwachsene aus Moria. Anfang September brannte das Flüchtlingslager in Moria, seitdem wird darüber diskutiert, wo...

Globus-Markt verwehrt Kunden mit Attest zur Maskenbefreiung den Zutritt

Wir erhielten Anfragen zu einem Plakat, das besagt, dass man ausschließlich mit Maske in einem Globus-Markt einkaufen darf. Weiters kann man auf besagtem Plakat lesen,...

Faktencheck: Oliver Kahn „„Fangen gleich an zu heulen“

Aktuell kursiert ein angebliches Zitat des ehemaligen deutschen Fußballtorwarts Oliver Kahn. Es tummeln sich so einige Medienberichte rund um den ehemaligen deutschen Fußballtorwart Oliver Kahn....

Facebook beobachtet Nutzer über ihre Smartphone-Kamera

Facebook soll seine Nutzer über Instagram und die Handy-Kamera beobachten. Nun wurde Klage gegen den Social Media-Riesen eingereicht. Facebook weist die Vorwürfe von sich, dass...
-WERBUNG-
-WERBUNG-