Blogheim.at Logo
Samstag, 4 Dezember 2021

Legalisierung von Cannabis: SPD, Grüne und FDP und übereinstimmende Punkte

Wer hätte das gedacht! Die sondierenden Parteien haben in puncto Legalisierung von Cannabis eine gemeinsame Basis.

SPD, Grüne und FDP haben in ihrem Parteiprogramm ein übereinstimmendes Element. Und zwar die Legalisierung von Cannabis. Das hat am gestrigen Tage die Tagesschau veröffentlicht und als Quelle die jeweiligen Wahlprogramme der Parteien angegeben.

Bei der SPD finden wir an? Verbote und Kriminalisierung (…) binden enorme Ressourcen bei Justiz und Polizei.“ Im Parteiprogramm der Grünen heißt es „(…) Regulierten Verkauf von Cannabis in lizenzierten Fachgeschäften ermöglichen (…)“. Bei der FDP gibt es laut Tagesschau im Parteiprogramm folgenden Satz zu lesen: „wir setzen uns dafür ein, den Besitz und Konsum für volljährige Personen zu erlauben.“

Facebook

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Facebook.
Mehr erfahren

Beitrag laden

Haben wir in der nächsten Legislaturperiode eine Legalisierung von Cannabis zu erwarten?

Spannend, dass in diesen Punkten alle Parteien irgendwie übereinstimmen. Doch diese Übereinstimmung ist nur eine Seite der Medaille, die im Posting der Tagesschau ebenfalls dargestellt wird. Auf der anderen Seite wird gezeigt, dass Rainer Wendt, Vorsitzender der Deutschen Polizeigewerkschaft, gar nicht so positiv gegenüber der Legalisierung von Cannabis steht. Irgendwie erwartbar, oder nicht? Gegenüber der neuen Osnabrücker Zeitung aber sich Rainer Wendt in der Vergangenheit mit folgenden Worten geäußert:

Es wäre der Staat in eine vernebelte Zukunft statt ein Aufbruch für ein modernes Deutschland. (…) Wenn demnächst auch noch Bekiffte am Straßenverkehr teilnehmen, bekommen wir ein Problem.

Ich meine, gut, was Rainer Wendt sagt, steht immer auf einem anderen Blatt Papier. Dennoch bin ich gespannt, wie das Thema und ob überhaupt das Thema in den nächsten vier Jahren auf den Tisch kommt und umgesetzt wird. Nein, ich selbst konsumiere kein Cannabis. Ich lebe auch in Österreich und wärevon einer Legalisierung überhaupt nicht betroffen. Zudem rauche ich auch nicht mal, also käme es für mich gar nicht infrage. Mein Interesse an Cannabis wäre auch bei anderen Konsumformen viel zu gering.

Dennoch wage ich zu bezweifeln, dass auf einmal alle möglichen Menschen bekifft am Straßenverkehr teilnehmen. Beim Alkohol ist es ja auch nicht so, dass alle möglichen Trotteln nun besoffen Autofahren.

Doch was hältst du von einer Legalisierung von Cannabis? Sinnvoll im Sinne der Parteiprogramme oder am Ende doch eher eine unabsehbare Gefahr? Diskutiere zu diesem thema mit in unserer Mimikama-Community HIER.

Das könnte ebenso interessieren

Live! In Farbe! Und Bunt! Chemtrails direkt am Flughafen… oder auch nicht. Ein Video soll zeigen, wie ein Flugzeug „versehentlich Chemtrails freisetzt“. Die eigentliche Erklärung ist aber weitaus unspektakulärer. Weiterlesen …


Unabhängige Faktenchecks und Recherchen sind wichtig und richtig. Sie fördern Medienkompetenz und Bildung. 

Ein unabhängiges und für jeden frei zugängliches Informationsmedium ist in Zeiten von Fakenews, aber auch Message Control besonders wichtig. Wir sind seit 2011 bestrebt, allen Internetnutzern stets hochwertige Faktenchecks zu bieten.  Dies soll es auch langfristig bleiben. Dafür brauchen wir jetzt Deine Unterstützung! Überhaupt jetzt, denn wir verzichten ab sofort auf lästige Werbebanner, denn wir wollen nicht länger Sklaven der Werbeindustrie sein und diesen Zustand möchten wir bewusst aufrechterhalten. Dafür gibt es einen guten Grund. Dieser Grund nennt sich: Unabhängigkeit.

Unterstützen


 

Exklusive Inhalte! Werde jetzt mimikamaPLUS- Abonnent und unterstütze so unser Handeln. Zusätzlich erhältst du exklusive Inhalte und die gesamte Webseite werbefrei.

Aktuelle Artikel

Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.