Blogheim.at Logo
Samstag, 27 November 2021

Der Bruder von Karl Lauterbach im Spiegel? Faktencheck!

Bei manchen Falschmeldungen weiß ich gar nicht so genau, was ich von ihnen halten soll. So wie das vermeintliche Interview mit dem Bruder von Karl Lauterbach im Spiegel.

Zunächst: Nein, Schauspieler Heiner Lauterbach ist nicht der Bruder des SPD-Politikers. Grundsätzlich ist kaum etwas bekannt, ob und wie viele Geschwister der Politiker hat. Umso erstaunlicher ist ein Screenshot, der nun aufgetaucht ist.

Dieser Screenshot trägt die Optik eines Spiegel-Artikels. Das Logo, sowie der komplette Aufbau der Webseite des Spiegels ist erkennbar. Eines der zentralen Elemente auf diesem Screenshot ist das Foto eines Mannes, welcher der Bruder „Heinz“ von Karl Lauterbach sein soll.

Angeblich handelt es sich bei diesem Screenshot um ein Interview mit dieser Person. Darin wird beschrieben, dass der Politiker Lauterbach angeblich aufgrund einer schweren Kopfverletzung unzurechnungsfähig sei. Der Text lautet:

Der ältere Bruder von Gesundheitsexperte Karl Lauterbach meldet sich nun zu Wort. Er berichtet von einer schweren Kopfverletzung, die sein Bruder Karl sich auf einem WacKen-Festival unter Drogeneinfluss zugezogen haben soll.

Der gesamte Screenshot zu Erklärzwecken an dieser Stelle (Info: Markierung als FAKE aus redaktionellen Gründen).

Lauterbach: Die Darstellung des Bildes dient zu Erläuterungszwecken.
Lauterbach: Die Darstellung des Bildes dient zu Erläuterungszwecken.

Faktencheck Lauterbachs Bruder im Spiegel

Beginnen wir einfach von vorne und schauen, ob dieser Artikel auf der Webseite des Spiegels überhaupt zu finden ist. Da gehen wir schon einmal leer aus. Einen Artikel mit dem Titel „Jetzt spricht Lauterbachs Bruder“ gibt es beim Spiegel nicht. Natürlich kann jetzt argumentiert werden, dass der Artikel gelöscht wurde. Das wäre jedoch eher unüblich.

Ein weiterer Nachweis für eine Fälschung sind die typografischen Unterschiede zwischen dem Screenshot und den Inhalten beim Spiegel Online. Hier sehen wir deutlich, dass die Schlagzeilen beim Spiegel Online einen völlig anderen Schriftsatz verwenden, als auf dem Screenshot dargestellt wird. Dazu reicht es, einen Blick in einen beliebigen Artikel des Spiegels zu werfen (hier).

Letztendlich zeigt der Inhalt des Screenshots auch völlig absurde Züge. Gerade der letzte Absatz, in dem behauptet wird, dass durch den Sturz Lauterbachs sich wohl ein stark verwester Zahn in sein Gehirn gebohrt hat, gibt stark zu denken. Hier kann durchaus die Frage entstehen, ob das Ganze nicht eine Art Trollerei ist, die in Richtung Satire geht. Wir können auf jeden Fall deutlich sagen, dass der Screenshot mit dem vermeintlichen Bruder Lauterbachs ein Fake ist.

Das könnte ebenso interessieren

Werden Kinder gezwungen, Reifen als Sicherheitsabstand zu tragen? (Faktencheck). Ein Bild mit Kindern, die eine Art Reifen um die Hüfte tragen, wird verbreitet und sich darüber aufgeregt. Weiterlesen …


Unabhängige Faktenchecks und Recherchen sind wichtig und richtig. Sie fördern Medienkompetenz und Bildung. 

Ein unabhängiges und für jeden frei zugängliches Informationsmedium ist in Zeiten von Fakenews, aber auch Message Control besonders wichtig. Wir sind seit 2011 bestrebt, allen Internetnutzern stets hochwertige Faktenchecks zu bieten.  Dies soll es auch langfristig bleiben. Dafür brauchen wir jetzt Deine Unterstützung! Überhaupt jetzt, denn wir verzichten ab sofort auf lästige Werbebanner, denn wir wollen nicht länger Sklaven der Werbeindustrie sein und diesen Zustand möchten wir bewusst aufrechterhalten. Dafür gibt es einen guten Grund. Dieser Grund nennt sich: Unabhängigkeit.

Unterstützen


 

Exklusive Inhalte! Werde jetzt mimikamaPLUS- Abonnent und unterstütze so unser Handeln. Zusätzlich erhältst du exklusive Inhalte und die gesamte Webseite werbefrei.

Aktuelle Artikel

Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.