Aktuelles Weltraumhündin Laika starb eines qualvollen Todes (Faktencheck)

Weltraumhündin Laika starb eines qualvollen Todes (Faktencheck)

Facebook-Themen

Faktencheck zu „Weltweiter Abriegelungsplan durchgesickert“

Angeblich soll bald weltweit alles abgeriegelt werden und COVID-21 auftauchen. Der Abriegelungsplan, ein Kopfsprung in die Welt der Verschwörungsmythen. Der folgende Artikel wird euch, liebe...

MHD auf Wasserflaschen: Kann Wasser ablaufen?

Ein Mindesthaltbarkeitsdatum (MHD) auf Lebensmitteln gibt das Datum an, bis zu dem ein Produkt bei sachgemäßer Lagerung ohne Bedenken zu konsumieren ist. So ein MHD...

13-Jährige Schülerin bricht in Bus zusammen: Nun liegt das Gutachten vor!

Staatsanwaltschaft informiert über mögliche Ursachen. Anfang September 2020 kursierten verschiedene Gerüchte zu einem Vorfall in Büchelberg. In einem Schulbus kollabierte eine 13-jährige Schülerin. Es ging...

Doch, das Robert-Koch-Institut empfiehlt das Tragen von Masken!

In einem Video-Ausschnitt gibt Lars Schaade an, das RKI würde das Tragen von Masken nicht empfehlen. Da diese Aussage nun die Menschen verunsichert, ob Masken...
-WERBUNG-

Am 3. November 1957 wurde die Mischlingshündin Laika in den Weltraum katapultiert und starb eines qualvollen Todes.

- Werbung -

Aktuell erhalten wir einige Anfragen zu einem Statusbeitrag auf Facebook, der von Laika erzählt. Einer Hündin, die in ihrer Weltraumkapsel qualvoll gestorben sein soll.

Es geht dabei um folgenden Beitrag:

Angefragter Facebook-Statusbeitrag über Laika
Angefragter Facebook-Statusbeitrag über Laika

LAIKA !!!
Vor 63 Jahren wurde Laika das erste Tier, das die Erde beamen. Sie starb im Weltall; allein, in Qual und erschrocken
Sie war ein Hund, der aus den Straßen Moskau gerissen wurde, ausgewählt für seine kleine Größe und seine glänzende Jacke (die gut im Film erscheinen würde. ))
Sie starb fünf Stunden nachdem sie in den Orbit geschubst wurde (obwohl die Wahrheit seit mehr als 40 Jahren bedeckt war und die Mitarbeiter darauf bestanden haben, dass sie tagelang nach dem Start am Leben sei. ))
Sie starb an einer Überhitzung. Der Satellit war nicht genug von den Sonnenstrahlen isoliert, und sie kochte im Wesentlichen bis zum Tod.
Die Sowjets haben zugegeben, dass sie nie geplant hatten, dass sie eine Rückreise machen würde, und wussten, dass sie bei der Erfahrung sterben würde.
′′ Laika, das erste Tier, das in den Orbit geworfen wurde, starb an Überhitzung und Panik auf dem kleinen Raumschiff – allein und mit schweren Schmerzen.“
Erinnere dich an Laika und die 115 Millionen anderen Tiere, die jedes Jahr unnötig in weltweiten Experimenten verwendet werden.

Der Faktencheck

Ja, die Geschichte über Laika der Weltraumhündin ist wahr. Dimitrij Malaschenkow vom Institut für Biomedizinische Probleme in Moskau erklärte erst im Jahr 2002 auf einem World Space Congress im texanischen Houston (USA), dass Laika bereits kurz nach dem Start der Raumkapsel gestorben war.

Laika war einer von drei Hunden, die auf Moskaus Straßen eingefangen und für das Raumfahrtprogramm trainiert wurden. Aufgrund ihrer Gelassenheit ob des harten Trainings wurde sie für den Flug ausgewählt.

Wir benötigen Ihre Zustimmung um den Inhalt von YouTube laden zu können.

Mit dem Klick auf das Video werden durch den mit uns gemeinsam Verantwortlichen Youtube [Google Ireland Limited, Irland] das Video abgespielt, auf Ihrem Endgerät Skripte geladen, Cookies gespeichert und personenbezogene Daten erfasst. Damit kann Google Aktivitäten im Internet verfolgen und Werbung zielgruppengerecht ausspielen. Es erfolgt eine Datenübermittlung in die USA, diese verfügt über keinen EU-konformen Datenschutz. Weitere Informationen finden Sie hier.

PGlmcmFtZSBzcmM9Imh0dHBzOi8vd3d3LnlvdXR1YmUuY29tL2VtYmVkLzluRFctN3dud1FRIiB3aWR0aD0iNTYwIiBoZWlnaHQ9IjMxNSIgZnJhbWVib3JkZXI9IjAiIGFsbG93ZnVsbHNjcmVlbj0iYWxsb3dmdWxsc2NyZWVuIj48L2lmcmFtZT4=

 

Am 3. November 1957 wurde die zweijährige Hündin auf eine Reise ohne Wiederkehr in das Weltall geschickt. Zwar hatten die sowjetischen Raumfahrttechniker das Lebenserhaltungssystem der Kapsel Sputnik2 für eine Flugdauer von etwa einer Woche ausgelegt, doch nach wenigen Stunden schon konnte die Bodenkontrolle kein Lebenszeichen mehr von Laika empfangen. Sie war bereits auf der dritten oder vierten Erdumrundung an Überhitzung gestorben. Zuvor hätten die Messgeräte einen starken Anstieg der Körpertemperatur und auch der Luftfeuchtigkeit angezeigt.

Bis ins Jahr 2002 wurde behauptet, Laika hätte mehrere Tage im Weltall überlebt und wäre dann an der Überhitzung ihrer Kapsel gestorben. Lange hielt sich das Gerücht, eine TV-Kamera habe die ganze Zeit Bilder von der Hündin zur Erde gefunkt und Wohlbefinden signalisiert. Diese Bilder stammten jedoch von den folgenden Hunden, die auf spätere Sputnik-Missionen geschickt wurden.

- Werbung -

Laikas Leiche trieb noch bis zum 14. April 1958 in ihrem Satelliten-Sarg im Weltraum umher, bis nach 162 Tagen im All und insgesamt 2570 Erdumrundungen Sputnik2 in die Erdatmosphäre eintrat und verglühte.

Allein 29 Hunde schickte die Sowjetunion bereits zwischen 1951 und 1962 bis an die Grenzen des Weltraums auf eine Höhe von rund 100 Kilometern über der Erde. Neben Laika, die als erstes Tier ins All vordrang, starben 17 Hunde bei Testflügen.

Nach der Enthüllung Malaschenkow‘ flammten viele Proteste von Tierschützern auf.

Fazit:

Ja, leider ließ Laika, wie viele andere Tiere vor und nach ihr auch, für die Forschung ihr Leben. Sie starb einen qualvollen Tod, der von der Sowjetunion lange Zeit geheim gehalten wurde.

Das könnte dich auch interessieren: Hunde als Haiköder missbraucht

Quellen: Spiegel Wissenschaft, WELT Wissen, urban.dog
- Werbung -
Die Corona-Krise! Wir brauchen deine Unterstützung

Die Corona-Krise stellt uns alle vor großen Herausforderungen und bringt uns an unsere Grenzen. Jeder gibt seinen Teil dazu bei um zu Unterstützen.

Unsere Unterstützung an der Gesellschaft ist es, gegen Fakenews anzukämpfen und dies mittlerweile knapp 20 Stunden am Tag und dies 7 Tage in der Woche. Durch diese Krise haben wir zwar mehr Zugriffe auf die Webseite und unsere Nützlichkeit für NutzerInnen steigt jeden Tag aber andererseits brechen uns seit Monaten, aufgrund der Corona-Krise, Werbeeinnahmen weg. Das Resultat: Umsatzverlust und bevorstehender Abbau von Mitarbeitern.

Gegenüber anderen Medien haben wir keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle offen halten. Wenn jeder, der unsere Faktenchecks liest, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama auch weiterhin geben und wir können gemeinsam gegen Fakenews vorgehen. Unterstützen Sie uns und tragen auch Sie dazu bei, die Zukunft von Mimikama zu sichern. Hier kannst Du unterstützen: via
PayPal, Steady oderPatreon

Hinweis: Die Wiedergabe einzelner Bilder oder Videosequenzen dient zur Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

Aktuelle Nachrichten aus dem In- und Ausland

Dieser Inhalt wurde von EURONEWS GERMANY zur Verfügung gestellt.

In ganz Deutschland: Beherbergungsverbote für Reisende aus Risikogebieten

0
In Deutschland und in der Schweiz machen höhere Infektionszahlen Sorge. Doch was bringen Beherbergungsverbote?  Die Politik rät zu einem Corona-Urlaub in Deutschland. Doch das ist teils...

Trump-Sprecherin Kayleigh McEnany ebenfalls mit Corona infiziert

0
Die Sprecherin von US-Präsident Donald Trump, Kayleigh McEnany, ist ebenfalls mit dem Coronavirus infiziert. McEnany gab auf Twitter bekannt, ein Corona-Test sei positiv ausgefallen. Sie...

Top-Artikel

Faktencheck zu „Weltweiter Abriegelungsplan durchgesickert“

Angeblich soll bald weltweit alles abgeriegelt werden und COVID-21 auftauchen. Der Abriegelungsplan, ein Kopfsprung in die Welt der Verschwörungsmythen. Der folgende Artikel wird euch, liebe...

MHD auf Wasserflaschen: Kann Wasser ablaufen?

Ein Mindesthaltbarkeitsdatum (MHD) auf Lebensmitteln gibt das Datum an, bis zu dem ein Produkt bei sachgemäßer Lagerung ohne Bedenken zu konsumieren ist. So ein MHD...

13-Jährige Schülerin bricht in Bus zusammen: Nun liegt das Gutachten vor!

Staatsanwaltschaft informiert über mögliche Ursachen. Anfang September 2020 kursierten verschiedene Gerüchte zu einem Vorfall in Büchelberg. In einem Schulbus kollabierte eine 13-jährige Schülerin. Es ging...

Doch, das Robert-Koch-Institut empfiehlt das Tragen von Masken!

In einem Video-Ausschnitt gibt Lars Schaade an, das RKI würde das Tragen von Masken nicht empfehlen. Da diese Aussage nun die Menschen verunsichert, ob Masken...

Abzocke auf Facebook: „Ich habe einen Gehirntumor und ich möchte Ihnen 150.000 EUR hinterlassen“

Auf Facebook versuchen Betrüger wieder einmal Nutzer abzuzocken! Betrüger verteilen im Moment abermals erfundene Geschichten um Facebook-Nutzer abzuzocken. Diese Geschichten werden entweder als Statusbeitrag veröffentlicht...
-WERBUNG-
-WERBUNG-