Aktuelles Kuh-Selfie: Aufregung wegen Verhalten von Touristen

Kuh-Selfie: Aufregung wegen Verhalten von Touristen

Facebook-Themen

USA: Trump sperrt Tiktok und WeChat

Die beiden chinesischen Anwendungen Tiktok sowie WeChat sollen ab Sonntag, 20.09.2020 nicht mehr in US-App-Stores verfügbar sein. Das Weiße Haus begründet diese Entscheidung mit...

Corona: Falschen Namen im Lokal angeben – dieses Bußgeld droht

Wer Falschangaben zur Person macht, muss tief in die Tasche greifen! Dieser Inhalt wurde von BuzzBee zur Verfügung gestellt.

Post-Warnstreiks in allen Bundesländern

Im Tarifstreit mit der Post hat die Gewerkschaft Verdi die Beschäftigten erneut zu Warnstreiks aufgerufen. Diesmal in allen Bundesländern. Dieser Inhalt wurde von Euronews zur...

Warnung vor WhatsApp und anderen Messenger-Diensten

Wie sicher ist es eigentlich seine Kontakte einem Messenger-Dienst zu überlassen und auf deren Server hochzuladen? Wie futurezone berichtet, schlagen Sicherheitsforscher Alarm, denn der Zugriff...
-WERBUNG-
- Advertisement -

Immer wieder wird von gefährlichen Situationen berichtet, in denen sich Ausflügler zu nahe an Kühe heranwagen.

- Werbung -

Offensichtlich haben Kühe eine magische Anziehungskraft auf Touristen und Wanderer. Oft aus dem Grund, ein Foto von den Tieren zu machen, oder – wie in diesem Fall – mit einer Kuh vor der Kamera zu posieren.

„Foto-Session“ mit Kuh am Schafberg in Oberösterreich

Dieses Foto wurde am 20. Juli in Oberösterreich nahe dem Gipfel des Schafbergs bei St. Wolfgang gemacht. Es zeigt, wie Touristen mit einer im Gras liegenden Kuh für ein Foto posieren. Eine Person dieser Gruppe deutet hier sogar an, auf der Kuh zu sitzen. Vermutlich soll es als Highlight aus dem Österreich-Urlaub mitgebracht werden.

- Werbung -

Dass diese direkte Nähe zu Kühen allerdings durchaus gefährlich enden kann, wissen wir aus zahlreichen Medienberichten. Immer wieder gibt es Verletzte durch Angriffe von Kühen. Es sollte klar sein, dass man durch leichtsinniges Verhalten derart gefährliche Situationen nicht auch noch herausfordern sollte.

Kritik von Internet-Nutzern

Das Foto wird von Nutzern mit Verständnislosigkeit und Empörung aufgenommen.

Der Fotograf Michael Steinböck hat bei der Veröffentlichung seines Fotos auf Facebook geschrieben, dass „die Leute anfangen müssten, ihr Hirn einzuschalten, bevor alle Wanderwege über Almen gesperrt werden“.

Hans Wieser von der Wolfgangsee Tourismus Gesellschaft zeigt sich entsetzt:
„Das ist in höchstem Maße idiotisch und grob fahrlässig, so etwas zu machen. Solche Aktionen sind klar abzulehnen. Mir kann niemand erklären, dass es Leute gibt, die vom richtigen Verhalten auf einer Alm noch nichts gelesen haben. Ich kann so etwas absolut nicht verstehen!“

Dass Menschen sich ohne nachzudenken immer wieder in gefährliche Situationen begeben, zeigte auch die Kulikitaka-Challenge auf TikTok, in der Kühe für ein Video erschreckt werden sollten.

Quelle: meinbezirk.at
Artikelbild: Michael Steinböck
- Werbung -
An alle unsere Leserinnen und Leser! Wir brauchen deine Unterstützung! Wir haben keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle Interessierten offen halten. Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und mag, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama auch weiterhin geben. Hier kannst Du unterstützen: via PayPal, Steady oderPatreon

Hinweis: Die Wiedergabe einzelner Bilder oder Videosequenzen dient zur Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

Weitere Themen

USA: Trump sperrt Tiktok und WeChat

USA: Trump sperrt Tiktok und WeChat

0
Die beiden chinesischen Anwendungen Tiktok sowie WeChat sollen ab Sonntag, 20.09.2020 nicht mehr in US-App-Stores verfügbar sein. Das Weiße Haus begründet diese Entscheidung mit...
Warnung vor WhatsApp und anderen Messenger-Diensten

Warnung vor WhatsApp und anderen Messenger-Diensten

0
Wie sicher ist es eigentlich seine Kontakte einem Messenger-Dienst zu überlassen und auf deren Server hochzuladen? Wie futurezone berichtet, schlagen Sicherheitsforscher Alarm, denn der Zugriff...

Aktuelle Nachrichten aus dem In- und Ausland

Dieser Inhalt wurde von BuzzBee zur Verfügung gestellt.

Corona: Falschen Namen im Lokal angeben – dieses Bußgeld droht

0
Wer Falschangaben zur Person macht, muss tief in die Tasche greifen! Dieser Inhalt wurde von BuzzBee zur Verfügung gestellt.
Dieser Inhalt wurde von Euronews zur Verfügung gestellt.

Post-Warnstreiks in allen Bundesländern

0
Im Tarifstreit mit der Post hat die Gewerkschaft Verdi die Beschäftigten erneut zu Warnstreiks aufgerufen. Diesmal in allen Bundesländern. Dieser Inhalt wurde von Euronews zur...

Shadowbanning – TikTok blockiert in einigen Regionen LGBTQ-Inhalte.

[Weiterlesen]

Top-Artikel

USA: Trump sperrt Tiktok und WeChat

Die beiden chinesischen Anwendungen Tiktok sowie WeChat sollen ab Sonntag, 20.09.2020 nicht mehr in US-App-Stores verfügbar sein. Das Weiße Haus begründet diese Entscheidung mit...

Warnung vor WhatsApp und anderen Messenger-Diensten

Wie sicher ist es eigentlich seine Kontakte einem Messenger-Dienst zu überlassen und auf deren Server hochzuladen? Wie futurezone berichtet, schlagen Sicherheitsforscher Alarm, denn der Zugriff...

Kann mich Facebook zwingen, meinen Personalausweis hochzuladen?

Bereits seit einigen Jahren werden Konten auf Facebook aufgrund des Namens gesperrt. Facebook verlangt von seinen Nutzern, ihren Klarnamen anzugeben, das ist kein Geheimnis. Deswegen...

Achtung: angebliche SMS von Raiffeisen führt in Phishing-Falle

Die Raiffeisen-Banken verschicken aktuell keine SMS zu einem angeblichen "pushTan"-Dienst - Vorsicht vor Betrug! Aktuell erhalten Smartphone-Besitzer eine dubiose SMS, die angeblich von den Raiffeisen-Banken...

Identitätsdiebstahl: Das sind die gängigsten Betrugsmaschen

Ausweiskopien und fremde Identitäten sind im Bereich der Internetkriminalität ein begehrtes Gut. Denn so können Kriminelle unter falschem Namen Straftaten begehen und bleiben selbst...
-WERBUNG-
-WERBUNG-