Aktuelles Kuh lebendig gehäutet? Grauenvolle Bilder auf Facebook

Kuh lebendig gehäutet? Grauenvolle Bilder auf Facebook

Facebook-Themen

Liberale US-Verfassungsrichterin Ruth Bader Ginsburg ist tot

Die liberale Richterin am Obersten US-Gericht Ruth Bader Ginsberg ist tot. Vor dem Gerichtsgebäude in Washington versammelten sich hunderte Trauernde. US-Präsident Donald Trump würdigte ihre...

Aufnahmen zeigen Jupiter in nie dagewesener Schärfe

Das Hubble-Teleskop hat neue Aufnahmen des Planeten Jupiter und seines Mondes Europa gemacht, die den Gasriesen und seinen Trabanten in nie dagewesener Schärfe zeigen. Dieser...

US-Regierung schiebt TikTok und WeChat den Riegel vor!

In den USA ist das Herunterladen der chinesischen Apps TikTok und WeChat ab Sonntag unter Berufung auf nationale Sicherheits- und Datenschutzbedenken verboten! Dieser Inhalte wurde...

Fast 2300 Corona-Neuinfektionen – höchster Wert seit April

Die Zahl der Neuinfektionen mit dem Coronavirus hat erneut deutlich die Schwelle von 2000 übersprungen und den höchsten Wert seit Ende April erreicht. Dieser Inhalt...
-WERBUNG-
- Advertisement -

Es gibt immer wieder erschütternde Bilder (manchmal auch Videos) auf Facebook, die Tiere in grauenvollen Situationen zeigen. Seit kurzem aufgetaucht: ein Foto einer Kuh, welche gehäutet wird.

- Werbung -

Hinweis an dieser Stelle: aufgrund großer Proteste bei gleichartigen Artikeln in der Vergangenheit, haben wir in diesem Artikel alle Bilder verpixelt. Die Originalbilder sind als Link jeweils beigefügt.

Es geht im Folgenden um dieses Bild auf Facebook:

Screenshot Facebook
Screenshot Facebook

 

Der Inhalt der Statusmeldung lautet:

INDIEN:
IMMER WIEDER:
DIESE KUH LEBT… DIESE KUH BEKOMMT SO LANGE KEIN WASSER, BIS SICH DIE OBERHAUT LÖST… DANN WIRD SIE LEBEND GEHÄUTET… SCHANDE ÜBER DIESE WIDERLICHE LÄNDER UND DIESE TÄTER… DAS SIND ELENDE MONSTER… DRECK, MÜLL…

Zunächst: das Bild ist augenscheinlich kein Fake. In der Statusmeldung ist eine Petition verlinkt.

Petition nennt China und Indien

Immer wieder, so auch wie in der verlinkten Petition [1], weisen Tierschutzorganisationen darauf hin, dass Tiere – so wie hier Kühe – in Indien und China grauenvoll leiden und teilweise tatsächlich bei lebendigem Leibe gehäutet werden. Das Foto aus der obigen Statusmeldung  wird dabe mit der Quelle gistmania.com angegeben, dort wurde es am 02. September 2016 hochgeladen.

Es geht inhaltlich um die Lederindustrie in Indien und China, sowie die Behandlung der Tiere dort und dass die Missstände behoben werden sollen. Die Onlinepetition ist an Li Keqiang, dem Ministerpräsidenten der Volksrepublik China gerichtet. Wie bei allen anderen Petitionen (speziell Onlinepetitionen) gilt: diese Art der Petitionen haben keinerlei Rechtsverbindlichkeit. Es ist nicht einmal gewährleistet, dass der genannte Empfänger diese liest. Petitionen sind jedoch, bei guten Politikern angekommen, durchaus als Stimmungsbarometer zu werten.

Parallelstellen

Über Sinn und Unsinn von Petitionen kann man streiten, ist jedoch hier nicht das Thema. In der Vergangenheit gab es immer wieder Informationen über grauenvolle Behandlungen von Kühen. Der Mirror schrieb am 11. Dezember 2015 [2] unter dem Titel “Harrowing images from Bangladeshi leather industry show animals skinned alive and child labour” bereits, dass Kühe für Schuhe, Gürtel, Jacken, Taschen und andere Produkte in Bangladesch lebendig gehäutet werden.

Wir benötigen Ihre Zustimmung um den Inhalt von YouTube laden zu können.

Mit dem Klick auf das Video werden durch den mit uns gemeinsam Verantwortlichen Youtube [Google Ireland Limited, Irland] das Video abgespielt, auf Ihrem Endgerät Skripte geladen, Cookies gespeichert und personenbezogene Daten erfasst. Damit kann Google Aktivitäten im Internet verfolgen und Werbung zielgruppengerecht ausspielen. Es erfolgt eine Datenübermittlung in die USA, diese verfügt über keinen EU-konformen Datenschutz. Weitere Informationen finden Sie hier.

PHA+PGlmcmFtZSBzcmM9Imh0dHBzOi8vd3d3LnlvdXR1YmUuY29tL2VtYmVkL3RCWWJaSkZnTkU0P3JlbD0wIiB3aWR0aD0iNTYwIiBoZWlnaHQ9IjMxNSIgZnJhbWVib3JkZXI9IjAiIGFsbG93ZnVsbHNjcmVlbj0iYWxsb3dmdWxsc2NyZWVuIj48L2lmcmFtZT48L3A+

Auch das ZDF berichtete in der Sendung “37 Grad – Gift auf unserer Haut” (inoffizielle Fundstelle) über die Herkunft von Leder und Pelz für Deutschland und zeigt ebenso erschreckende Aufnahmen.

- Werbung -
An alle unsere Leserinnen und Leser! Wir brauchen deine Unterstützung! Wir haben keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle Interessierten offen halten. Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und mag, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama auch weiterhin geben. Hier kannst Du unterstützen: via PayPal, Steady oderPatreon

Hinweis: Die Wiedergabe einzelner Bilder oder Videosequenzen dient zur Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

Weitere Themen

USA: Trump sperrt Tiktok und WeChat

USA: Trump sperrt Tiktok und WeChat

0
Die beiden chinesischen Anwendungen Tiktok sowie WeChat sollen ab Sonntag, 20.09.2020 nicht mehr in US-App-Stores verfügbar sein. Das Weiße Haus begründet diese Entscheidung mit...
Warnung vor WhatsApp und anderen Messenger-Diensten

Warnung vor WhatsApp und anderen Messenger-Diensten

0
Wie sicher ist es eigentlich seine Kontakte einem Messenger-Dienst zu überlassen und auf deren Server hochzuladen? Wie futurezone berichtet, schlagen Sicherheitsforscher Alarm, denn der Zugriff...

Aktuelle Nachrichten aus dem In- und Ausland

Dieser Inhalt wurde von der AFP zur Verfügung gestellt.

Liberale US-Verfassungsrichterin Ruth Bader Ginsburg ist tot

0
Die liberale Richterin am Obersten US-Gericht Ruth Bader Ginsberg ist tot. Vor dem Gerichtsgebäude in Washington versammelten sich hunderte Trauernde. US-Präsident Donald Trump würdigte ihre...
Dieser Inhalt wurde uns von der AFP zur Verfügung gestellt.

Aufnahmen zeigen Jupiter in nie dagewesener Schärfe

0
Das Hubble-Teleskop hat neue Aufnahmen des Planeten Jupiter und seines Mondes Europa gemacht, die den Gasriesen und seinen Trabanten in nie dagewesener Schärfe zeigen. Dieser...

Shadowbanning – TikTok blockiert in einigen Regionen LGBTQ-Inhalte.

[Weiterlesen]

Top-Artikel

USA: Trump sperrt Tiktok und WeChat

Die beiden chinesischen Anwendungen Tiktok sowie WeChat sollen ab Sonntag, 20.09.2020 nicht mehr in US-App-Stores verfügbar sein. Das Weiße Haus begründet diese Entscheidung mit...

Warnung vor WhatsApp und anderen Messenger-Diensten

Wie sicher ist es eigentlich seine Kontakte einem Messenger-Dienst zu überlassen und auf deren Server hochzuladen? Wie futurezone berichtet, schlagen Sicherheitsforscher Alarm, denn der Zugriff...

Kann mich Facebook zwingen, meinen Personalausweis hochzuladen?

Bereits seit einigen Jahren werden Konten auf Facebook aufgrund des Namens gesperrt. Facebook verlangt von seinen Nutzern, ihren Klarnamen anzugeben, das ist kein Geheimnis. Deswegen...

Achtung: angebliche SMS von Raiffeisen führt in Phishing-Falle

Die Raiffeisen-Banken verschicken aktuell keine SMS zu einem angeblichen "pushTan"-Dienst - Vorsicht vor Betrug! Aktuell erhalten Smartphone-Besitzer eine dubiose SMS, die angeblich von den Raiffeisen-Banken...

Identitätsdiebstahl: Das sind die gängigsten Betrugsmaschen

Ausweiskopien und fremde Identitäten sind im Bereich der Internetkriminalität ein begehrtes Gut. Denn so können Kriminelle unter falschem Namen Straftaten begehen und bleiben selbst...
-WERBUNG-
-WERBUNG-