Aktuelles Künast-Rede Beweis für Zahlungen an „die Antifa"? (Faktencheck)

Künast-Rede Beweis für Zahlungen an „die Antifa“? (Faktencheck)

Facebook-Themen

Warnungen vor dem „Grusel-Goofy“ sind überzogen!

Könnt Ihr Euch noch an "MOMO" erinnern? Bereits damals waren wir der Ansicht, dass es sich dabei nur um einen viralen Hoax handelt. Einziger Beweis...

Facebook und Instagram erinnern an das Tragen von Masken im Alltag

Der Social Media Gigant Facebook will seine Nutzer nun sowohl über Facebook selbst als auch Instagram an das Tragen von Masken im Alltag erinnern. Im...

Facebook: Neuer Umgang mit politisch gesteuerten Nachrichtenseiten

Vermehrt tauchen in letzter Zeit neue Nachrichtenseiten auf Facebook auf. Das ist an sich nicht schlimm, denn je mehr Nachrichtenquellen, umso informierter ist man. Das...

Freundschaftsanfragen: So behält man den Überblick auf Facebook

Wie man die Übersicht über Facebook Freundschaftsanfragen - erhaltene und gesendete - behält. Zu einer neuen Freundschaftsanfrage erhält man eine Benachrichtigung. Doch wo kann man...

In Amerika ein Antifa-Verbot, in Deutschland gar eine staatliche Förderung: Ist eine Rede von Renate Künast der endgültige Beweis, dass es eine Demogeld-finanzierte Antifa gibt?

- Werbung -

Was ist geschehen? Auf einem Screenshot sieht man einen Auszug aus einer Rede von Renate Künast. Darin spricht sie davon, dass Antifagruppen gesichert finanziert werden sollen, so dass sie nicht um Geld ringen müssen.

Antifa? Finanzierung? Demogeld und Reisekosten? Ist es also dann am Ende doch wahr, dass in Deutschland Demonstrationen gegen Faschismus vom Staat finanziert werden? Der entsprechend markierte Abschnitt auf dem Sharepic lautet:

Hinweis
Du bist auch auf Facebook? Dann folge uns doch auch in unsere Gruppe 🙂
- Werbung -

Wir brauchen ein Demokratiefördergesetz. Ich bin es, ehrlich gesagt, leid, dass wir seit Jahrzehnten dafür kämpfen, dass NGOs und Antifagruppen, die sich engagieren, nicht immer um ihr Geld ringen müssen und nur auf ein Jahr befristete Arbeitsverträge abschließen können.

Tatsächlich muss man gar nicht lange suchen, eigentlich reicht es, diesen Abschnitt in eine Suchmaschine einzutippen und sich das Ergebnis anzeigen zu lassen, dann weiß man, woher die Passage stammt.

Künast Rede
Künast Rede

Faktencheck Künast

Die Sätze stammen wirklich aus einer Rede von Renate Künast. Und zwar findet man die Aussage in einer Rede der Grünen-Politikerin vom 13. März 2020. Dabei ging es um Rechtsextremismus und Hasskriminalität.

Diese Rede wiederum findet man sowohl auf der Webseite der Grünen (hier), wie in Videoform auf dem YouTube Account der Grünen (hier). Das ist jetzt auch keine geheime Forderung, denn dahinter stecken strukturfestigende Maßnahmen.

Nix Demogeld

Bei einer Antifa-Finanzierung taucht schnell der Bedeutungsrahmen eines Demogeldes und marodierender Horden auf. Das hat mit der Forderung aus der Rede nichts zu tun, sondern hier geht es um die Arbeit von NGOs (Nicht-Regierungsorganisationen) oder Stiftungen, die antifaschistische Arbeit leisten.

- Werbung -

Natürlich gibt es auch bezahlte Arbeit in der politischen Bildung oder für Sozialarbeiter. Das hat aber nichts damit zu tun, dass „die Antifa“, wie auch immer diese subjektiv wahrgenommen wird, von staatlichen Institutionen bezahlt wird. Man darf schlichtweg nicht vergessen, dass der Begriff einer „Antifa“ unterschiedlich wahrgenommen und geprägt wird (und sich teils gefährliche Falschmeldungen darum ranken).

In diesem Falle geht es um die Arbeit von Organisationen im antifaschistischen Sinne und die Deckung der Kosten, die ihnen und ihren Projekten entstehen. Dabei handelt es sich um Arbeit gegen faschistische, rassistische und rechtsextreme Ideologien und den Einsatz für die Demokratie und ihre Werte.

Welche Gruppen, Organisationen oder Stiftungen mit der Passage genau gemeint sind, haben wir als Anfrage an die GRÜNEN gesendet und werden die Antwort hier veröffentlichen.

 

 

 

An alle unsere Leserinnen und Leser! Wir brauchen deine Unterstützung! Wir haben keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle Interessierten offen halten. Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und mag, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama auch weiterhin geben. Hier kannst Du unterstützen: via PayPal, Steady oderPatreon
- Werbung -

Facebook: Neuer Umgang mit politisch gesteuerten Nachrichtenseiten

Vermehrt tauchen in letzter Zeit neue Nachrichtenseiten auf Facebook auf. Das ist an sich nicht schlimm, denn je mehr Nachrichtenquellen, umso informierter ist man. Das...

Und wieder: Dubiose Kreditangebote auf Facebook

Bei den Wörtern "Kreditangebote auf Facebook" sollten bei jedem User die Alarm-Glocken schrillen. Es gilt immer: Finger weg! Betrügerische Kreditangebote: Du befindest dich in einer...

Handy-Überwachung: Alle Macht dem Verfassungsschutz?

Verfassungsschutz soll künftig jede verschlüsselte Kommunikation ausspionieren dürfen! Ob Whatsapp, Signal oder Telegram: Der Verfassungsschutz soll künftig jede verschlüsselte Kommunikation ausspionieren dürfen – mittels einer...

Top-Artikel

Hacker plündern Payback-Konten

In NRW häuft sich die Zahl der Diebstähle von Payback-Punkten. Mittlerweile gibt es offenbar Tausende Geschädigte, denen Kriminelle ihre Payback-Konten leergeräumt haben, der Schaden...

Das sollten Eltern über TikTok wissen!

Ratgeber: Was Eltern über TikTok wissen müssen! Es ist ganz schön schwierig, mit den App-Vorlieben von Jugendlichen Schritt zu halten. Wir erklären, wie das Musikvideo-Netzwerk...

Falsche Ordnungsamtsmitarbeiter kassieren wegen fehlender Maske ab!

In Hilden (Nordrhein-Westfalen) haben zwei Betrüger eine Bürgerin abkassiert, weil sie angeblich gegen die Maskenpflicht verstoßen haben soll. Dies berichtet die Stadt Hilden auf...

Fake: Wohnwagen Letzschmar GmbH

"Wir haben noch 5x weitere Wohnwagen, die nicht verkauft werden können, weil sie mehrere kleine Mängel aufweisen, deshalb haben wir uns entschieden diese zu...

Zoll warnt eindringlich vor Betrügern!

Neue gefälschte E-Mails im Umlauf! Aktuell häufen sich beim Zoll Hinweise von aufmerksamen Bürgern, dass betrügerische E-Mails mit der Absenderadresse eines Postdienstleisters in Umlauf sind....
-WERBUNG-
-WERBUNG-
-WERBUNG-