Blogheim.at Logo
Start Aktuelles Kopp --> Tisch – Wie ein Verlag die Ängste schürt

Kopp –> Tisch – Wie ein Verlag die Ängste schürt

Facebook-Themen

Facebook-Kommentare versprechen hohen Verdienst? – Achtung, Vorschussbetrug!

Viele Menschen leiden in der Corona-Pandemie an verringertem oder keinem Einkommen. Betrüger machen sich das zunutze. In mehreren Facebook-Gruppen tauchen Kommentare auf, in denen ein...

Nein, die SARS-CoV2 Test-Kits für Schulen stammen nicht aus einem China-Shop

Auf Facebook wird gerätselt, ob die SARS-CoV2 Antigen-Tests, die in Österreichs Schulen verwendet werden, in einem China-Shop käuflich erwerbbar sein würden China-Shops wie "Wish" haben...

Facebook lässt Trumps Sperre von einem unabhängigem Aufsichtsgremium prüfen

Unabhängiges Aufsichtsgremium prüft in Auftrag von Facebook Trump-Sperre! „Beispielloses Handeln erforderlich“: Nachdem sich Trump-Anhänger durch unbelegte Aussagen des ehemaligen US-Präsidenten in den sozialen Netzwerken aufgestachelt fühlten...

Facebook-Seite „PlayStation 5 Freunde.“ – Vorsicht vor Fake-Gewinnspielen!

Bei der Facebook-Seite "PlayStation 5 Freunde." handelt es sich um eine dubiose Gewinnspiel-Seite. Ein gefälschtes Gewinnspiel der Seite "PlayStation5 Freunde." lockt mit dem großen Gewinn...
-WERBUNG-

Impfungen sind nutzlos, Deutschland ist eine von den USA kontrollierte GmbH, der Islam erobert Europa und Zionisten bestimmen die Weltwirtschaft…

- Werbung -

wenn Sie darüber noch nichts gehört oder gelesen haben, dann liegt das wahrscheinlich daran, dass Sie bisher nur den gleichgeschalteten „Mainstream-Medien“ folgten, die Ihnen natürlich nur Lügen erzählen, um Sie ruhig zu stellen.

koti1

Glücklicherweise leben wir ja in einem freien Land (was erstaunlich widersprüchlich ist) und können über das Internet uns über die WAHRHEIT informieren… und der bekannteste Hort dafür ist der „Kopp-Verlag“.

Gründer und Inhaber des Verlages ist Jochen Kopp, ein ehemaliger Polizist, der nach eigener Aussage Mitte der Neunziger nach einer sinnvolleren Tätigkeit suchte. Die Lösung war eben jener Verlag, der ein Sammelsurium von Autoren ist, die von jedem seriösen Verlag wahrscheinlich mit einem höflichen Lächeln abgewiesen wurden, von der ehemaligen Tagesschau-Sprecherin Eva Hermann, die mit zweifelhaften Aussagen zum NS-Reich Aufmerksamkeit erregte und als Moderatorin des kurzlebigen Kopp-Online TV tätig war über Jan Udo Holey alias Jan Van Helsing, der im Verfassungsschutzbericht 2004 als „rechtsextremer Esoteriker“ bezeichnet wird und dessen Bücher teilweise in Deutschland wegen Volksverhetzung verboten wurden bis zu Udo Ulfkotte, der schon 2007 als Mitbegründer des rechtspopulistischen Vereins „Pax Europa“ Demonstrationen gegen die „Islamisierung Europas“ plante, 7 Jahre vor Pegida.

Doch schauen wir uns doch einmal an, welche Nachrichten auf den Seiten des Kopp-Verlages so erscheinen und überprüfen ihren Wahrheitsgehalt.

Das Gefährliche an Meldungen aus dem Verlag ist, dass sie, im Gegensatz zu den vielen Büchern, immer einen gewissen Wahrheitsgehalt beinhalten, es sich also um Meldungen handelt, die man auch in anderen Medien findet. Jedoch werden diese Meldungen aufgeköchelt und mit Fantasie und Panikmache gewürzt, bis dabei ein Süppchen herauskommt, bei dem der „Wutbürger“ nur noch fassungslos den Kopf schüttelt.

Multikulti in Berlin: Türke verbrennt 19-Jährige schwangere Deutsche

Die Nachricht ist wahr. Jedoch ist es mitnichten so, dass „Lügenmedien wie die BILD“ (O-Ton Udo Ulfkotte) die Nationalität der Täter absichtlich verschwiegen haben. Vielmehr ist es so, dass es sich bei den Tätern um einen Deutschen sowie einen Deutschen mit türkischer Abstammung handelte. Weiterhin wird bei Berichterstattungen über Straftaten die Zugehörigkeit der Täter zu religiösen, ethnischen oder Minderheiten nur dann erwähnt, wenn für das Verständnis des berichteten Vorgangs ein begründbarer Sachbezug besteht (Richtlinie 12.1 Pressekodex „Berichterstattung über Straftaten“). Die Tat war allerdings weder religiös noch ethnisch motiviert.

„Verstorbener Großvater muss möglicherweise exhumiert werden, weil Begräbnisplatz Muslime »beleidigt«“

Ebenfalls eine halbwahre Nachricht. Genau genommen hat die Friedhofsverwaltung einen Bock geschossen, da sie wohl nicht auf ihren Beisetzungsplan achteten. Während Christengräber mit vielen Blumen verziert und regelmäßig besucht werden, sind muslimische Gräber schmucklos und verwittern oft nach wenigen Wochen. Dies hat damit zu tun, dass es im Islam keinen ausgeprägten Totenkult gibt, der Tod die Bande zwischen Familienmitgliedern zerreißt, der Verstorbene ist nun beim Propheten, die Ruhe des Toten solle nicht gestört werden. Ein christliches Grab direkt daneben würde dafür sorgen, dass die Besucher quasi, salopp ausgedrückt, auf dem Grab des Toten tanzen. Aus jenem Grund sind diese Bereiche auch auf Friedhöfen weit voneinander getrennt. Die Schuld trifft also die Friedhofsverwaltung.

„Wissenschaftliche Studien: Masernausbruch wahrscheinlich durch geimpfte Kinder verursacht“

Die klassische Keule: Impfen ist nicht nur nutzlos, sondern sorgt sogar für Krankheitsausbrüche.

Bei einer Impfung werden stark abgeschwächte Viren einer Krankheit injiziert, damit der Körper sozusagen den Virus kennenlernt und dagegen gewappnet ist. Eine Ansteckung hingegen kann von ihnen gar nicht mehr wirklich ausgehen. Auch welche „wissenschaftliche Studien“ den Masernausbruch belegen sollen, bleibt schleierhaft. „Zahlreiche Studien“ und „wahrscheinlich“ sind jetzt nicht wirkliche Beweise, sondern nebulöse Vermutungen. Kurioserweise fehlt in diesem Artikel die Asylantenkeule: Auslöser waren ehemalige kroatische Flüchtlinge, welche in den Kriegswirren der Neunziger Jahre mehr damit zu tun hatten, am Leben zu bleiben als sich um Impfungen zu kümmern.

„Lügen im Weltraum: Landeten die Sonden Curiosity und Opportunity nie auf dem Mars?“

Meldungen wie diese sind das Fachgebiet des Verschwörungstheoretikers Gerhard Wisnewski. Quelle dieses Artikels ist eine etwas obskur anmutende Website, welche anscheinend alle Katastrophen, die je passiert sind, Aliens zuschreibt, und bei diversen Bildern des Mars-Rovers behauptet, man würde dort Pflanzen und Insekten sehen. Die NASA bestätigt weder noch dementiert sie die Meldungen, was für Verschwörungstheoretiker ein eindeutiger Beweis der Echtheit einer solchen Nachricht ist. Und Tausende NASA-Mitarbeiter, die an den Mars-Projekten beteiligt sind, kann man bestimmt dazu bringen, über diesen sensationellen Betrug zu schweigen. Nicht.

„Die »Lügenpresse« und der inszenierte Trauermarsch der Staats- und Regierungschefs in Paris“

Diesem Thema haben wir sogar einen Artikel gewidmet: „Der Trauermarsch der Staatschefs – Ein Fake, der kein Fake ist, aber einen Fake gebar.“

Ziehen wir ein Fazit:

Anhand dieser 5 Beispiele ist bereits ganz gut ersichtlich, in welche Richtung die Artikel des Kopp-Verlages gehen: anti-islamisch, anti-amerikanisch, sensationsheischend und verschwörerisch. Die „Lügenpresse“ erzählt, wie der Name schon sagt, nur Lügen, einzig und alleine auf den Seiten des Kopp-Verlages erfährt man die Wahrheit hinter allen Geschehnissen.

Wir leben in komplizierten Zeiten. Politische Zusammenhänge sind nicht so einfach wie in einem Kinofilm, in dem klar erkennbar ist, wer gut und wer böse ist. Durch die Informationsflut der Medien fühlen sich viele Menschen überfordert und streben nach einfachen Erklärungen. Genau solche Erklärungen liefert der Kopp-Verlag: Der Islam ist schuld an allen Attentaten, die Regierungen sind schuld an allen Krisen, die Pharma-Industrie ist schuld an allen Krankheiten. Wer sein Weltbild einfach mag, der besorgt sich ein einfaches Feindbild und beharrt dann darauf.

Wir werden in künftigen Artikeln sicherlich wieder auf einzelne Artikel des Kopp-Verlages eingehen und die Halbwahrheiten dahinter zum Vorschein bringen, jedoch soll Ihnen hiermit aufgezeigt werden, dass der Verlag als Informationsorgan nicht unbedingt die seriöseste Quelle darstellt. In fast jedem Artikel ist eine Wahrheit zu finden, jedoch ausgerichtet auf das bereits oben beschriebene einfache Weltbild. Das Internet ist glücklicherweise groß genug, um sich auch aus anderen Quellen Informationen zu beschaffen, um beide Seiten einer Medaille zu sehen.

Manche Seiten lügen dreist. Manche schreiben die Wahrheit. Viele schreiben ihre subjektive Sichtweise. Und wieder andere schreiben eine Wahrheit so um, bis sie in ihr Weltbild passt. Letztendlich muss jeder Mensch für sich entscheiden, inwieweit er sich informieren will. Die Möglichkeiten sind jedem gegeben. Man muss sie nur nutzen.

Autor: Ralf, mimikama.at

Quellen:
http://www.kontextwochenzeitung.de/macht-markt/160/bruecke-nach-rechts-2147.html
http://de.wikipedia.org/wiki/Udo_Ulfkotte
http://www.tagblatt.de/Home/nachrichten/rottenburg_artikel,-Was-der-Rottenburger-Kopp-Verlag-macht-_arid,109075.html
https://www.psiram.com/ge/index.php/Kopp_Verlag
http://www.presserat.de/pressekodex/pressekodex

- Werbung -

Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

Die Corona-Krise! Wir brauchen deine Unterstützung! Die Corona-Krise stellt uns alle vor großen Herausforderungen und bringt uns an unsere Grenzen. Jeder gibt seinen Teil dazu bei um zu Unterstützen. Gegenüber anderen Medien haben wir keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle offen halten. Wenn jeder, der unsere Faktenchecks liest, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama auch weiterhin geben und wir können gemeinsam gegen Fakenews vorgehen. Unterstütze uns und tragen auch Du dazu bei, die Zukunft von Mimikama zu sichern. Hier kannst Du unterstützen: via PayPal, Steady oderPatreon

Verwirrung um Krisentreffen zwischen Astrazeneca und der EU

Astrazeneca wäre neben Biontech/Pfitzer und Moderna der dritte zugelassene Hersteller des Covid-19-Impfstoffs in der EU. Nun herrscht Uneinigkeit bezüglich Liefermengen und Terminen. Unklarheiten über Treffen: Österreichs...

Tiktok-Sicherheitslücke machte persönliche Nutzerdaten zugänglich

Die Lücke versteckte sich scheinbar im „Freunde finden“- Feature des chinesischen Videodienstes und wurde inzwischen wieder geschlossen. Telefonnummern und Profilbilder bedroht: Durch eine Sicherheitslücke auf der...

Bundeskriminalamt: : In­fra­struk­tur der gefährlichsten Schadsoftware zer­schla­gen

Bundeskriminalamt: Infrastruktur der Emotet-Schadsoftware zerschlagen! Deutschland initiiert "Takedown" im Rahmen international koordinierter Maßnahmen - Schadsoftware auf zahlreichen Opfersystemen für die Täter unbrauchbar gemacht Die Generalstaatsanwaltschaft Frankfurt...

Betrüger stehlen WhatsApp-Konten mittels Verifizierungscode

Derzeit haben es Betrüger (fälschlicherweise Hacker genannt) wieder auf WhatsApp-Konten abgesehen: Sie verleiten Nutzer dazu, einen Verifizierungscode zu verraten. Bereits vor einem Jahr (siehe HIER)...

Telegram-Bot bietet Nummern von Facebook-Nutzer*Innen zum Kauf an

Eine Telegram-Bot kann durch eine Sicherheitslücke auf Millionen von Handynummern von Facebook-Nutzer*Innen zugreifen und bietet sie auch noch zum Kauf an. Der Telegram-Bot erklärt sein...
-WERBUNG-
-WERBUNG-