Blogheim.at Logo
Freitag, 23 Juli 2021
StartAktuellesFacebook-Gruppen: Kommentarbewertung möglich

Bitte unterstütze uns! Werde jetzt mimikamaPLUS- Abonnent und unterstütze so unser Handeln.

Facebook-Gruppen: Kommentarbewertung möglich

Facebook-Themen

Neue Funktion in Facebook-Gruppen: Jeder kann ein Feedback dazu abgeben, wie hilfreich ein Kommentar für die Gruppe war. Dies geschieht mittels Up- oder Downvoten.

Bereits im November 2020 tauchten die ersten Screenshots zu diesem Thema auf, wo ausgewählte Gruppen diese Funktion mal vorab testen konnten. Nun macht es den Anschein, dass dieses Feature nach und nach ausgerollt wird.

Mitglieder eine Facebook-Gruppe können damit Kommentare anderer bewerten. Dies geschieht Mithilfe von Pfeilen, die hoch und runter zeigen. Nutzer können die Frage „Ist dieser Kommentar für Mitglieder der Gruppe wertvoll?“ entweder positiv oder negativ bewerten.

Aktivieren bzw. deaktivieren kann man dieses Feature in seinen Gruppeneinstellungen und „Diskussion verwalten“:

Screenshot: Einstellungen der Facebook-Gruppe
Screenshot: Einstellungen der Facebook-Gruppe

Hat man die Kommentarbewertung aktiviert, dann erscheinen unter den Kommentaren 2 Pfeil, links neben dem „Gefällt mir“ Button:

Facebook selbst weist Gruppen-Admins mit einer Nachricht auf diese Neuerung hin und schreibt:

Kommentarbewertungen: Mitglieder können in deiner Gruppe jetzt abstimmen, ob sie einen Kommentar für wertvoll halten oder nicht. Die Bewertung erfolgt anonym und kann zu fruchtbareren Diskussionen beitragen.

Komplimente für Kommentare: Nachdem du einen Kommentar bewertet hast, kannst du einen Grund dafür auswählen, warum du ihn wertvoll findest. Diese Komplimente sind ebenfalls anonym.

Vor- und Nachteile der Kommentarbewertung

Option auch genutzt werden, um zu kommunizieren, dass User einem Kommentar zustimmen oder diesen ablehnen.

Für Statusbeiträge in Gruppen, unter denen viele Nutzende kommentieren, könnte das Bewertungs-Feature einerseits sehr praktisch sein, denn diese Option kann auch genutzt werden, um zu kommunizieren, dass Nutzer einem Kommentar zustimmen oder diesen ablehnen.

Der Nachteil wäre jedoch, dass gewisse Nutzer Kommentare schreiben und bewerten lassen, die zur Verbreitung von Desinformation dienen und mit dieser Funktion auch noch gefördert werden. Administratoren sollten daher immer genau darauf achten.


Wir brauchen deine Unterstützung!

Im Gegensatz zu anderen Medien haben wir bei unseren Faktenchecks keine “Paywall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle offen halten. Wenn jeder, der unsere Faktenchecks liest, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es Mimikama auch weiterhin geben und wir können gemeinsam gegen Fake-News vorgehen. Unterstütze uns und trage auch du dazu bei, die Zukunft von Mimikama zu sichern. Hier kannst du unterstützen: via PayPal oder Patreon. Gerne kannst Du aber auch ein mimikamaPLUS- Abonnent werden.

Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

Aktuelle Artikel