Aktuelles Künftig politische Zensur bei Facebook? – Ein Meme, das falscher nicht sein...

Künftig politische Zensur bei Facebook? – Ein Meme, das falscher nicht sein könnte

Facebook-Themen

Ermittlungen wegen sexuellem Missbrauch in Koblenzer Kita

In den sozialen Medien häufen sich derzeit Mitteilungen über einen angeblichen sexuellen Missbrauch in einer Koblenzer Kindertagestätte. Nachdem der Vorfall bekannt wurde, wurden intensivste Ermittlungen...

Nein, die „Baufirma Meyer GmbH“ verlost kein Traumhaus!

Bei der Facebook-Seite "Baufirma Meyer GmbH" handelt es sich um keine offizielle Seite des Unternehmens. Ein gefälschtes Gewinnspiel der "Baufirma Meyer GmbH", das mit dem...

Die Flugblätter mit Falschinformationen über Corona

In vielen Briefkästen finden sich Flugblätter, auf denen sich nachweislich mehrere Falschbehauptungen über Corona finden. Jene Flugblätter, die aus der Querdenker-Szene stammen und oftmals von...

Rarer Fang: Kleiner weißer Hai mit nur einem Auge

Indonesische Fischer machten am 10. Oktober einen ungewöhnlichen Fang: In einem Hai fanden sie drei Babyhaie, einer von ihnen war milchig weiß und hatte nur...
-WERBUNG-

Hasskommentare auf Facebook sin schon seit Längerem ein viel diskutiertes Thema. Facebook geht nun in die Offensive und kündigt eine spezielle „Task-Force“ in Berlin ab, die sich um jene oft gemeldeten Beiträge und Kommentare kümmert.

- Werbung -

Das stört natürlich jene Leute, die nun ihr „Recht auf freie Meinungsäußerung“ in Gefahr sehen, und so entstand wohl auch jenes auf Facebook fleißig geteilte Meme:

clip_image001

„Der zum Springer Medien Konzern gehörende Bertelsmann Verlag ist ab sofort zuständig, politisch unbequeme Seiten oder Texte hier auf Facebook zu löschen.
Angela Merkel Ehemann, Joachim Sauer sitzt im Aufsichtsrat der Bertelsmann Stiftung.
Dagegen ist die Zensur vom DDR Regime eine Kindergarten Ausgabe.“

Die Kernaussage ist also, dass der Springer Medien Konzern, weitläufig bekannt durch ihre Druckmedien „BILD“ und „Welt“ mittels Bertelsmann nun Facebook politisch zensieren werde. Um diesen Eindruck zu verstärken, sieht man auf dem Meme noch ein Bild von Friede Springer mit Angela Merkel.

Dröseln wir diese Behauptung mal Schritt für Schritt auf:

Gehört dem Springer Medienkonzern der Bertelsmann Verlag?

Nein. Der Bertelsmann Verlag wurde 1835 gegründet, gehört zur Verlagsgruppe „Random House“, welche wiederrum dem Medienunternehmen Bertelsmann SE & Co. KGaA gehört. Jenes Medienunternehmen befindet sich ebenfalls nicht im Besitz von Springer, eher ist es andersrum: Bertelsmann besitzt Anteile am Springer Verlag, beide Unternehmen gelten als Partner.

Sitzt Joachim Sauer, Merkels Ehemann, im Aufsichtsrat der Bertelsmann Stiftung?

Nein. Im sogenannten  Kuratorium (eine Art Aufsichtsrat) der Bertelsmann Stiftung ist Joachim Sauer nicht aufgeführt. Er sitzt nur im Kuratorium der Friede Springer Stiftung.

Und das Bild von Friede Springer mit Angela Merkel?

Wir sind mal so nett und verweisen auf den Ursprung des Bildes: Fotograf war Sean Gallup, Anlass war eine Veranstaltung am 7. Mai 2013 in Berlin über Frauen in Führungspositionen. Angela Merkel begrüßt Friede Springer als Gast dieser Veranstaltung.

Werden „politisch unbequeme Seiten oder Texte“ nun also gelöscht?

Nein. Dies  würde auch sämtlichen Demokratiewerten widersprechen und wäre tatsächlich eine Zensur.

Fazit:

Das Meme will suggerieren, dass Springer und die Kanzlerin dicke Freunde sind, somit die Kanzlerin indirekt nun bestimmen kann, was bei Facebook gelöscht werden muss.

Diese Schlussfolgerung ist schlichtweg falsch!

Zwischen dem Springer Konzern und Facebook besteht keinerlei Zusammenhang. Nicht mal der Bertelsmann Verlag hat etwas mit Facebook zu tun, jener kümmert sich weiterhin um sein Literaturgeschäft.

Jene Task-Force wird von „avarto“ organisiert, ein Tochterunternehmen von Bertelsmann, welches sich weltweit als Outsourcing-Dienstleister anbietet.

Im Endeffekt ist dieses Meme also eine einzige Fehlinformation in drei Sätzen.

Autor: Ralf, mimikama.at

- Werbung -
Die Corona-Krise! Wir brauchen deine Unterstützung

Die Corona-Krise stellt uns alle vor großen Herausforderungen und bringt uns an unsere Grenzen. Jeder gibt seinen Teil dazu bei um zu Unterstützen.

Unsere Unterstützung an der Gesellschaft ist es, gegen Fakenews anzukämpfen und dies mittlerweile knapp 20 Stunden am Tag und dies 7 Tage in der Woche. Durch diese Krise haben wir zwar mehr Zugriffe auf die Webseite und unsere Nützlichkeit für NutzerInnen steigt jeden Tag aber andererseits brechen uns seit Monaten, aufgrund der Corona-Krise, Werbeeinnahmen weg. Das Resultat: Umsatzverlust und bevorstehender Abbau von Mitarbeitern.

Gegenüber anderen Medien haben wir keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle offen halten. Wenn jeder, der unsere Faktenchecks liest, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama auch weiterhin geben und wir können gemeinsam gegen Fakenews vorgehen. Unterstützen Sie uns und tragen auch Sie dazu bei, die Zukunft von Mimikama zu sichern. Hier kannst Du unterstützen: via
PayPal, Steady oderPatreon

Hinweis: Die Wiedergabe einzelner Bilder oder Videosequenzen dient zur Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

Aktuelle Nachrichten aus dem In- und Ausland

Dieser Inhalt wurde von EURONEWS GERMANY zur Verfügung gestellt.

In ganz Deutschland: Beherbergungsverbote für Reisende aus Risikogebieten

0
In Deutschland und in der Schweiz machen höhere Infektionszahlen Sorge. Doch was bringen Beherbergungsverbote?  Die Politik rät zu einem Corona-Urlaub in Deutschland. Doch das ist teils...

Trump-Sprecherin Kayleigh McEnany ebenfalls mit Corona infiziert

0
Die Sprecherin von US-Präsident Donald Trump, Kayleigh McEnany, ist ebenfalls mit dem Coronavirus infiziert. McEnany gab auf Twitter bekannt, ein Corona-Test sei positiv ausgefallen. Sie...

Top-Artikel

Ermittlungen wegen sexuellem Missbrauch in Koblenzer Kita

In den sozialen Medien häufen sich derzeit Mitteilungen über einen angeblichen sexuellen Missbrauch in einer Koblenzer Kindertagestätte. Nachdem der Vorfall bekannt wurde, wurden intensivste Ermittlungen...

Nein, die „Baufirma Meyer GmbH“ verlost kein Traumhaus!

Bei der Facebook-Seite "Baufirma Meyer GmbH" handelt es sich um keine offizielle Seite des Unternehmens. Ein gefälschtes Gewinnspiel der "Baufirma Meyer GmbH", das mit dem...

Die Flugblätter mit Falschinformationen über Corona

In vielen Briefkästen finden sich Flugblätter, auf denen sich nachweislich mehrere Falschbehauptungen über Corona finden. Jene Flugblätter, die aus der Querdenker-Szene stammen und oftmals von...

Rarer Fang: Kleiner weißer Hai mit nur einem Auge

Indonesische Fischer machten am 10. Oktober einen ungewöhnlichen Fang: In einem Hai fanden sie drei Babyhaie, einer von ihnen war milchig weiß und hatte nur...

Dmitriy Stuzhuk: Warum das Schicksal des verstorbenen Influencers so viral geht.

Dmitriy Stuzhuk war ein sogenannter Fitness-Influencer auf Instagram, der an Covid-19 erkrankte und nun verstorben ist. Sein Schicksal ist derzeit in vielen Medien zu...
-WERBUNG-
-WERBUNG-
Datenschutz
Wir, Mimikama-Verein zur Aufklärung über Internetmissbrauch (Vereinssitz: Österreich), würden gerne mit externen Diensten personenbezogene Daten verarbeiten. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht uns aber eine noch engere Interaktion mit Ihnen. Falls gewünscht, treffen Sie bitte eine Auswahl:
Datenschutz
Wir, Mimikama-Verein zur Aufklärung über Internetmissbrauch (Vereinssitz: Österreich), würden gerne mit externen Diensten personenbezogene Daten verarbeiten. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht uns aber eine noch engere Interaktion mit Ihnen. Falls gewünscht, treffen Sie bitte eine Auswahl: