Aktuelles Klaas, Teil 2: Virus-Betrüger hinhalten und Spaß haben

Klaas, Teil 2: Virus-Betrüger hinhalten und Spaß haben

Facebook-Themen

Anhörung von „Big Tech“-Unternehmen vor dem US-Kongress

Anhörung von 4 Tech-Giganten: Facebook, Google, Amazon und Apple müssen vor dem US-Kongress Rede und Antwort stehen. Wie der Kurier berichtet, untersucht die US-Politik die...

Fake-News: US-Wähler für Facebook-Haftung

Rund 59 Prozent fordern, dass explizite Falschmeldungen auf Facebook ausgewiesen werden müssen. Facebook, Twitter und Co sollten zur Rechenschaft gezogen werden, wenn sie es nicht...

„Ein Gegenschlag der Zensur“ – Anleitung zum Faktencheck-Blockieren auf Facebook?

Auf Facebook gibt es angeblich Bots, die Beiträge auf den Wahrheitsgehalt überprüfen, man könne jene Bots jedoch blockieren. Mit "Ein Gegenschlag der Zensur" wird ein...

1200 Euro für das zu Hause bleiben?

Bayrische Regierung belohnt das zu Hause bleiben mit einer einmaligen Zahlung in Höhe von 1200 Euro. Wirklich?? Nein! 1200 Euro für das zu Hause bleiben?...
-WERBUNG-

Oftmals genügt es, sich vermeintlich kostenlose Programme zu installieren, die versteckt Adware beinhalten.

- Advertisement -

Aber auch durch manche Webseiten oder Werbe-Popups bekommt man es zu sehen: „Sie haben XYZ Viren auf dem System! Zur Beseitigung rufen Sie uns an!
Doch was zuerst wie eine ernsthafte Virus-Warnung aussieht, ist in Wirklichkeit sogenannte „Scareware“: Seiten, Werbung und Popups, die einen erschrecken sollen (to scare = erschrecken), um dann die Nutzer dazu zu bringen, eine vollkommen überteuerte Schutzsoftware zu kaufen, die in Wirklichkeit überhaupt nichts bringt.

Noch weiter geht Scareware, bei denen erst ein vermeintlicher Microsoft-Support angerufen werden muss, denn diese wollen dann direkten Zugriff auf den PC, angeblich um die Viren zu beseitigen, installieren aber im Hintergrund quasi echte Viren und Trojaner (man will ja den Kunden behalten) und möchten einen obendrauf noch eine Software bis zu 200 Euro zum Schutz andrehen!

Hinweis
Du bist auch auf Facebook? Dann folge uns doch auch in unsere Gruppe 🙂
- Werbung -

Ganze Callcenter werden damit beschäftigt

Dabei handelt es sich nicht einmal um Einzeltäter, sondern man landet tatsächlich bei solchen Anrufen immer in Callcentern, die zumeist im Ausland liegen,. Die dort beschäftigten Mitarbeiter haben nur selten einen indischen Akzent (so wie viele der angeblichen Microsoft-Mitarbeiter, die anrufen), sondern sprechen hochdeutsch, sind sprachgewandt und können nötigenfalls die Nutzer auch mit den richtigen Worten unter Druck setzen.

Es kann also recht unschön sein, wenn man sich solche Scareware durch ein vermeintlich kostenloses Programm eingefangen hat, und noch schlimmer, wenn man dann dort auch noch im guten Glauben anruft, das einem geholfen wird.

Man kann aber auch, wenn einem langweilig ist, den Spieß umdrehen! Klaas Heufer-Umlauf machte sich den Spaß und rief unter drei verschiedenen Namen und Persönlichkeiten an, um die Mitarbeiter der Callcenter auf die Probe zu stellen.

Was dabei rauskommt, wenn man als geschockter Mann, als Leiter einer Homöopathie-Praxis und als schwerhöriger, seniler Rentner dort anruft, könnt ihr euch hier ansehen:

Wir benötigen Ihre Zustimmung um den Inhalt von YouTube laden zu können.

Mit dem Klick auf das Video werden durch den mit uns gemeinsam Verantwortlichen Youtube [Google Ireland Limited, Irland] das Video abgespielt, auf Ihrem Endgerät Skripte geladen, Cookies gespeichert und personenbezogene Daten erfasst. Damit kann Google Aktivitäten im Internet verfolgen und Werbung zielgruppengerecht ausspielen. Es erfolgt eine Datenübermittlung in die USA, diese verfügt über keinen EU-konformen Datenschutz. Weitere Informationen finden Sie hier.

PHA+PGlmcmFtZSBzcmM9Imh0dHBzOi8vd3d3LnlvdXR1YmUuY29tL2VtYmVkL3hXanVvVklPRDZFIiB3aWR0aD0iNTYwIiBoZWlnaHQ9IjMxNSIgZnJhbWVib3JkZXI9IjAiIGFsbG93ZnVsbHNjcmVlbj0iYWxsb3dmdWxsc2NyZWVuIj48L2lmcmFtZT48L3A+

Auch interessant:

An alle unsere Leserinnen und Leser! Wir brauchen deine Unterstützung! Wir haben keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle Interessierten offen halten. Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und mag, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama auch weiterhin geben. Hier kannst Du unterstützen: via PayPal, Steady oderPatreon

Top-Artikel

Coronavirus: Antikörper in Hunden und Katzen nachgewiesen

Eine Studie belegt, dass in Hunden und Katzen in Italien Antikörper gegen COVID-19 gefunden wurden. In einer recht umfassend angelegten Studie fanden Wissenschaftler Antikörper gegen...

COVID-19: Social-Media-User glauben Quatsch

Soziale Medien sind laut neuesten Untersuchungen auch für politische Bildung suboptimal Wer Nachrichten über soziale Medien bezieht, glaubt eher Falschinformationen in Bezug auf COVID-19. Das...

Warnung: Gefälschte Airbnb-Angebotsseiten

  Täter versuchen mit Fake-Airbnb-Seiten, Miete und Kaution abzukassieren. Wie das Landeskriminalamt Niedersachsen warnt, versuchen Betrüger aktuell durch gefälschte Webseiten mit Airbnb-Angeboten, Interessenten abzuzocken. Damit alles täuschend...

Die meistgelesenen Artikel im Juli 2020

Mimikama hat die meistgelesenen Artikel des Monats zusammengefasst. Wir haben jene Artikel zusammengetragen, die unsere Leserinnen und Leser im letzten Monat insgesamt am meisten gelesen...

Spiel mit der Angst – „Grusel-Goofy“ macht Druck

Früher Hänsel und Gretel, heute Momo und "Grusel-Goofy": Märchen machen oft Angst. Doch der Vergleich hinkt. Das Erfolgsrezept "Grusel-Goofy"ist schlicht: Man nehme eine Herausforderung ("Challenge"),...
-WERBUNG-