Aktuelles Deine Kinderbilder auf fremden Facebookseiten: “Fashionistas”

Deine Kinderbilder auf fremden Facebookseiten: “Fashionistas”

Facebook-Themen

Achtung vor dieser Mitleidsmasche-Abzocke auf Facebook!

Mit geklauten Bilder aus dem Internet und einer emotionalen Geschichte versuchen Betrüger immer wieder Facebook-Nutzer in die Falle zu locken! Wenn du auf Facebook eine...

Anhörung von „Big Tech“-Unternehmen vor dem US-Kongress

Anhörung von 4 Tech-Giganten: Facebook, Google, Amazon und Apple müssen vor dem US-Kongress Rede und Antwort stehen. Wie der Kurier berichtet, untersucht die US-Politik die...

Fake-News: US-Wähler für Facebook-Haftung

Rund 59 Prozent fordern, dass explizite Falschmeldungen auf Facebook ausgewiesen werden müssen. Facebook, Twitter und Co sollten zur Rechenschaft gezogen werden, wenn sie es nicht...

„Ein Gegenschlag der Zensur“ – Anleitung zum Faktencheck-Blockieren auf Facebook?

Auf Facebook gibt es angeblich Bots, die Beiträge auf den Wahrheitsgehalt überprüfen, man könne jene Bots jedoch blockieren. Mit "Ein Gegenschlag der Zensur" wird ein...
-WERBUNG-

Eine Facebookseite verschwindet, die nächste rückt dafür in den Fokus: es geht um Facebookseiten, die Bilder von Kindern teilen. Immer wieder schockiert es Eltern und Großeltern, wenn diese Seiten die Bilder ihrer Kinder auf Facebook teilen.

- Werbung -

Sie schimpfen, sie argumentieren und drohen mit Anzeigen, werden gleichzeitig auf den jeweiligen Seiten zum Opfer des Gespötts.

Wir weisen daher immer auf diese Seiten hin und geben auch immer denselben effektiven Rat, wie man das Bild, welches unfreiwillig dort geteilt wurde, entfernen kann.

Auch hier wiederholen wir: Natürlich verstehen wir die Situation an sich, dass es gefühlt “falsch” ist, wenn Fremde die eigenen Bilder teilen.

Doch wenn man ein Foto auf Facebook lädt und die Privatsphäre auf öffentlich stellt, dann ist es völlig unproblematisch für Facebookseiten wie “Henriettes Kinderbasar” oder “Little Miss & Mister”, die eigenen Fotos zu teilen. Neu im Bunde ist nun die Seite “Fashionistas”.

image

Was macht diese Seite?

Diese Seite macht nichts anderes, als ihre Vorgänger auch: die Seiteninhaber suchen nach Bildern mit Kindern als Motiv, welche die Privatsphäreeinstellung “Öffentlich” tragen und teilen diese auf der Seite. 

Und diese Seite zeigt es doch auch den Usern bereits vor was diese zu tun haben Smiley Siehe “Fotos” der Seite: Daumen hoch

image

Das Bild wird dann mit einem kleinen Spruch versehen.

Dass alles ist gemäß der Facebookrichtlinien völlig unproblematisch.

Denn Facebook sagt in den eigenen AGB: “Du gewährst uns eine nicht-exklusive, übertragbare, unterlizenzierbare, gebührenfreie, weltweite Lizenz für die Nutzung jedweder IP-Inhalte, die du auf bzw. im Zusammenhang mit Facebook postest (IP-Lizenz).”

Damit legitimiert der Facebooknutzer, dass die eigenen Inhalte im Rahmen der bestimmten Privatsphäreneinstellungen auf Facebook geteilt werden dürfen. Was ist also nun, wenn völlig fremde Menschen auf einer Seite nun Bilder teilen, die sie selbst nicht hochgeladen haben? Womöglich auch Kinderbilder von Fremden? Kein Reupload, keine Veränderung und auch keine abwertende Kommentierung – reines teilen?

Auch wenn man sich als Betroffener sehr ärgert: die Polizei wird nichts machen können, denn die Seite selbst – der Seitenbetreiber selbst – hat gegen kein Recht verstoßen. Es werden weder Urheberrechte, noch Persönlichkeitsrechte durch diese Seiten gebrochen. Die Methode, welche genutzt wird,  ist völlig legal! Technisch und auch juristisch gesehen TEILEN die Seitenbetreiber Kinderbilder, welche von den Eltern/Großeltern auf Facebook geladen wurden und den Status ÖFFENTLICH tragen.

Problemfall Kommentare

Juristisch problematisch wird es in dem Moment, in dem sich Kommentatoren im Ton vergreifen. Wir raten nicht nur von einer Kommentierung ab, sondern verurteilen diese Art der Schmähungen zudem auch. Der Ansatz wäre also, wenn man schon den Weg zur Polizei geht, eben diese Verschmähungen ins Visier zu nehmen, da diese eine Angriffsfläche bieten.

Das sagt Rechtsanwalt Karsten Gulden

Die Facebook-Seite „Little Miss and Mister“ und auch ähnlich funktionierende Seiten teilen Kinderbilder von fremden Profilen, die öffentlich gepostet wurden. Die Eltern sind empört, die Administratoren sprechen von Aufklärung. Rechtlich dürfte das Ganze sogar in Ordnung sein. Daher mein Tipp: Wenn Eltern Kinderbilder posten, dann bitte nicht öffentlich.

Wir benötigen Ihre Zustimmung um den Inhalt von YouTube laden zu können.

Mit dem Klick auf das Video werden durch den mit uns gemeinsam Verantwortlichen Youtube [Google Ireland Limited, Irland] das Video abgespielt, auf Ihrem Endgerät Skripte geladen, Cookies gespeichert und personenbezogene Daten erfasst. Damit kann Google Aktivitäten im Internet verfolgen und Werbung zielgruppengerecht ausspielen. Es erfolgt eine Datenübermittlung in die USA, diese verfügt über keinen EU-konformen Datenschutz. Weitere Informationen finden Sie hier.

PHA+PGlmcmFtZSBoZWlnaHQ9IjMxNSIgc3JjPSJodHRwczovL3d3dy55b3V0dWJlLmNvbS9lbWJlZC9YUVhkTU1oR0FyUSIgZnJhbWVib3JkZXI9IjAiIHdpZHRoPSI1NjAiIGFsbG93ZnVsbHNjcmVlbj0iYWxsb3dmdWxsc2NyZWVuIj48L2lmcmFtZT48L3A+

Liebe Eltern, IHR könnt das selbst beenden!

Wenn ihr wollt, dass solche Seiten verschwinden, dann dreht ihnen den Hahn ab, indem ihr keine Kinderbilder mehr mit dem Status “öffentlich” postet.

Es sind in allen dort dargestellten Fällen die Eltern SELBST, welche die Fotos hochgeladen haben und den Status “öffentlich” gewählt haben.  #

Diese Seiten machen nichts anderes, als im Rahmen der “teilen” Funktion auf Facebook Bilder zu teilen.

Damit zeigt die Seite,was mit Bildern, die den Status öffentlich innehaben, auf Facebook möglich ist. Ihr habt das selbst in der Hand, dass diese Bilder von der Seite verschwinden: ändert die Privatsphäreneinstellung!

HINWEIS: In dem Moment, wo ihr den Status von “Öffentlich” auf “Freunde” ändert, ist es vorbei mit der Teilerei:

An alle unsere Leserinnen und Leser! Wir brauchen deine Unterstützung! Wir haben keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle Interessierten offen halten. Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und mag, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama auch weiterhin geben. Hier kannst Du unterstützen: via PayPal, Steady oderPatreon

Top-Artikel

Achtung vor dieser Mitleidsmasche-Abzocke auf Facebook!

Mit geklauten Bilder aus dem Internet und einer emotionalen Geschichte versuchen Betrüger immer wieder Facebook-Nutzer in die Falle zu locken! Wenn du auf Facebook eine...

Coronavirus: Antikörper in Hunden und Katzen nachgewiesen

Eine Studie belegt, dass in Hunden und Katzen in Italien Antikörper gegen COVID-19 gefunden wurden. In einer recht umfassend angelegten Studie fanden Wissenschaftler Antikörper gegen...

COVID-19: Social-Media-User glauben Quatsch

Soziale Medien sind laut neuesten Untersuchungen auch für politische Bildung suboptimal Wer Nachrichten über soziale Medien bezieht, glaubt eher Falschinformationen in Bezug auf COVID-19. Das...

Warnung: Gefälschte Airbnb-Angebotsseiten

  Täter versuchen mit Fake-Airbnb-Seiten, Miete und Kaution abzukassieren. Wie das Landeskriminalamt Niedersachsen warnt, versuchen Betrüger aktuell durch gefälschte Webseiten mit Airbnb-Angeboten, Interessenten abzuzocken. Damit alles täuschend...

Die meistgelesenen Artikel im Juli 2020

Mimikama hat die meistgelesenen Artikel des Monats zusammengefasst. Wir haben jene Artikel zusammengetragen, die unsere Leserinnen und Leser im letzten Monat insgesamt am meisten gelesen...
-WERBUNG-