Blogheim.at Logo
Freitag, 22 Oktober 2021

Ja, auch Kinder müssen wegen Covid-19 im Krankenhaus behandelt werden

Entgegen der Behauptung, eine Corona-Infektion sei für Kinder generell harmlos, musste bereits ein kleiner Anteil erkrankter Kinder im Krankenhaus behandelt werden. Manche Minderjährige starben gar infolge einer Infektion mit Covid-19.

Corona-Infektion für Kinder nicht immer harmlos. Seitdem die Ständige Impfkommission (Stiko) im August die Empfehlung der Corona-Immunisierung für junge Menschen zwischen 12 und 17 Jahren herausgab, häufen sich die Diskussionen, ob Kinder überhaupt geimpft werden sollten. Hierzu meldete sich auch der deutsche Schauspieler Til Schweiger im Filmtrailer zu „EINE ANDERE FREIHEIT“ zu Wort und sprach sich generell gegen Corona-Impfungen bei Kindern aus, da eine Infektion mit dem Virus für Kinder „absolut harmlos“ sei.

Mimikama unterstützen: Unterstütze uns und trage auch du dazu bei, die Zukunft von Mimikama zu sichern. Hier kannst du unterstützen: via PayPal oder Patreon. Gerne kannst du aber auch ein mimikamaPLUS- Abonnent werden.

Richtig ist, dass bei den meisten Kindern eine Covid-19-Infektion symptomfrei oder mit milden Symptomen verläuft, die Gefahr eines Verlaufs mit Bedarf zur Behandlung im Krankenhaus aber dennoch gegeben sein kann.

Risiko für Kinder gering

Laut der Leiterin der klinischen Epidemiologie des Helmholtz-Zentrums für Infektionsforschung, Berit Lange liege das Risiko für eine Krankenhausbehandlung bei Kindern mit Corona-Infektion im Alter von 0 bis 4 Jahren bei 2 bis 4 Prozent und sei damit gering. Bei Minderjährigen bis 15 Jahren liege das Risiko bei 0,5 Prozent. Bis April mussten sich derzeit rund 1600 Kinder unter fünf Jahren wegen einer Infektion mit Covid-19 in Krankenhausbehandlung begeben, 26 davon auf der Intensivstation, wie eine kleine Anfrage der FDP-Fraktion im Bundestag ergab. Seit Beginn der Pandemie sind nach Angaben des Robert-Koch-Instituts 23 junge Menschen im Alter bis 19 Jahre, meist mit Vorerkrankungen, an den Folgen einer Corona-Infektion gestorben.

USA: Fälle von Kindern, die wegen Corona im Krankenhaus behandelt werden müssen, steigt

Anders sieht es aktuell in den USA aus, wo die Anzahl von Kindern bis vier Jahren, die wegen einer Covid-19-Infektion im Krankenhaus behandelt werden müssen, zunimmt. Laut einer aktuellen Erhebung der US-Gesundheitsbehörde CDC gab es im Zeitraum vom 21. bis 28. August 2021 bei zwei Kindern dieser Altersgruppe pro 100.000 Einwohnern den Bedarf einer Behandlung im Spital. Damit hat sich die Zahl im Vergleich zur ersten Märzwoche von 0,7 Kindern pro 100.000 Einwohnern beinahe verdreifacht.

Langzeitfolgen möglich

Unklar sind darüber hinaus die Langzeitfolgen, die sich bei Kindern einstellen können, die unter einer Corona-Infektion litten. Eine britische Studie zeigte, dass fast ein Drittel (30,3 Prozent) junger Menschen noch drei Monate nach einem positiven PCR-Test unter mindestens drei Krankheitssymptomen litten. Kurzatmigkeit, Kopfschmerzen und Müdigkeit waren dabei die am häufigsten genannten Symptome.


Quelle: Auch Kinder müssen wegen Covid-19 im Krankenhaus behandelt werden (dpa-factchecking.com)

Weitere Links:
Stiko-Empfehlung: RKI – Empfehlungen der STIKO – Mitteilung der STIKO zur Aktualisierung der COVID-19-Impfempfehlung für Kinder und Jugendliche (16.8.2021)
Britische Studie: Long COVID – the physical and mental health of children and non-hospitalised young people 3 months after SARS-CoV-2 infection; a national matched cohort study (The CLoCk) Study. | Research Square
Übernimm jetzt die Kontrolle deiner Privatsphäre!
Finde heraus, wie du deine Datenschutzeinstellungen ändern kannst, um die Kontrolle über deine persönlichen Daten zu übernehmen.
Hier geht es zum Online Privacy Checker
für Facebook, Instagram, WhatsApp, TikTok, Twitter, Google, YouTube, LinkedIn, Skype sowie Windows 7, Windows 10, Mac OS und iOS bzw. Android
Exklusive Inhalte! Werde jetzt mimikamaPLUS- Abonnent und unterstütze so unser Handeln. Zusätzlich erhältst du exklusive Inhalte und die gesamte Webseite werbefrei.

Aktuelle Artikel

Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.