Blogheim.at Logo
Aktuelles Kettenbrief-Alarm! "Hallo, ich bin Mark, der Direktor von Facebook."
Die Corona-Krise! Wir brauchen deine Unterstützung! Die Corona-Krise stellt uns alle vor großen Herausforderungen und bringt uns an unsere Grenzen. Jeder gibt seinen Teil dazu bei um zu Unterstützen. Gegenüber anderen Medien haben wir keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle offen halten. Wenn jeder, der unsere Faktenchecks liest, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama auch weiterhin geben und wir können gemeinsam gegen Fakenews vorgehen. Unterstütze uns und tragen auch Du dazu bei, die Zukunft von Mimikama zu sichern. Hier kannst Du unterstützen: via PayPal, Steady oderPatreon

Kettenbrief-Alarm! „Hallo, ich bin Mark, der Direktor von Facebook.“

Facebook-Themen

Macron „schockiert“ über Bilder von Polizeigewalt gegen Schwarzen

In Frankreich sorgen neue Bilder von Polizeigewalt für Empörung: Die Pariser Staatsanwaltschaft eröffnete Ermittlungen gegen Polizisten, die einen Schwarzen geschlagen und getreten hatten, weil...

Kein Fake! Datenschützer entsetzt: Schufa will Kontoauszüge einsehen

Die Schufa will einen neuen Service anbieten, mit dem sie die Kreditwürdigkeit noch einmal unter die Lupe nimmt und sie damit eventuell besser ausfallen...

„Zwei Flugzeuge kollidierten über Berlin“ – Vorsicht, Falle!

Zwei Flugzeuge sollen über Berlin zusammen gekracht sein, und niemand hat etwas mitbekommen? Auf Facebook wird die Schlagzeile, dass zwei Flugzeuge kollidiert sind, geteilt. Das...

Madonna ist nicht verstorben!

"RIP Madonna"-Trend auf Twitter? Nachdem der Tod von Fußballlegende Maradona bekannt wurde, erwiesen unzählige Social Media-Nutzer Popsängerin Madonna die letzte Ehre. Maradona und Madonna -...
-WERBUNG-

Dieser Text ist alt, falsch – und ein Kettenbrief! Du glaubst uns nicht? Dann lies weiter!

- Werbung -

Es geht dabei um folgenden Inhalt, der seit einiger Zeit immer wieder auf Facebook auftaucht:

Screenshot by mimikama.at
Screenshot by mimikama.at

Hallo, ich bin Mark, der Direktor von Facebook. Hallo an alle, es scheint, dass alle Warnungen echt sind. Die Nutzung von Facebook kostet Geld. Wenn Sie diese Zeichenfolge an 18 von Ihrer Liste senden, wird Ihr Symbol blau und für Sie kostenlos sein. Wenn du mir nicht glaubst, morgen um 18 Uhr ist das Facebook geschlossen und um es zu öffnen musst du zahlen. Dies ist alles per Gesetz. Diese Nachricht soll alle unsere Benutzer darüber informieren, dass unsere Server in letzter Zeit sehr überlastet waren. Wir bitten um Ihre Hilfe, um dieses Problem zu lösen. Wir bitten unsere aktiven Benutzer, diese Nachricht an alle Personen in Ihrer Kontaktliste weiterzuleiten, um unsere aktiven Facebook-Nutzer zu bestätigen. Wenn Sie diese Nachricht nicht an alle Ihre Facebook-Kontakte senden, bleibt Ihr Konto inaktiv, sodass alle Ihre Kontakte verloren gehen, ohne dass diese Nachricht gesendet wird. Ihr Smartphone wird innerhalb der nächsten 24 Stunden aktualisiert, hat ein neues Design und eine neue Farbe für den Chat. Liebe Facebook-Nutzer, wir aktualisieren Facebook um 23:00 Uhr. bis 05:00 dieses Tages. Wenn Sie nicht an alle Ihre Kontakte senden, wird das Update abgebrochen. Sie können nicht mit Ihren Facebook-Nachrichten chatten. Sie müssen den Preis bezahlen, wenn Sie kein häufiger Benutzer sind. Wenn Sie mindestens 10 Kontakte haben, senden Sie diese Textnachricht und das Logo wird rot, um anzuzeigen, dass Sie ein bestätigter Benutzer sind … Wir werden kostenlos kündigen. Morgen fangen sie an, Nachrichten für Facebook zu 0,37 Cent zu sammeln. Leiten Sie diese Nachricht an mehr als Ihre 9 Kontakte weiter und es wird für Sie kostenlos sein. Schau und der Ball wird grün. Mach es und du wirst sehen, dass Facebook jetzt frei ist. Senden Sie an 10 Personen, um Ihren Dienst kostenlos zu reaktivieren.

Hinweis:

Wegen des “Datenskandals Cambridge Analytica” musste Facebook-Chef Mark Zuckerberg Anfang April 2018 vor dem US-Kongress aussagen. Dabei kam auch die Diskussion um ein kostenpflichtiges Abo-Modell auf. Dennoch wird eine Gebühr nicht so schnell kommen, denn Zuckerberg ist der Meinung, dass die werbefinanzierte Variante noch immer die Beste ist.

Nun ja, hierbei handelt es sich um einen Kettenbrief, der eigentlich auf Englisch kursierte und einfach 1:1 ins Deutsche übersetzt wurde. Das erklärt wohl auch die sehr interessante Ausdrucksweise des deutschen Textes.

Hier das Original:

“I’m mark The Director of facebook
Hello everyone, it seems that all the warnings were real, facebook use will cost money
If you send this string to 18 different from your list, your icon will be blue and it will be free for you.
If you do not believe me tomorrow at 6 pm that facebook will be closed and to open it you will have to pay, this is all by law.

This message is to inform all our users, that our servers have recently been very congested, so we are asking for your help to solve this problem. We require that our active users forward this message to each of the people in your contact list in order to confirm our active facebook users if you do not send this message to all your facebook contacts then your account will remain inactive with the consequence of Lose all your cont the transmission of this message. Your SmartPhone will be updated within the next 24 hours, will have a new design and a new color for the chat. Dear Facebook users, we are going to do an update for facebook from 23:00 p.m. until 05:00 a.m. on this day. If you do not send this to all your contacts the update will be canceled and you will not have the possibility to chat with your facebook messages
Will go to pay rate unless you are a frequent user. If you have at least 10 contacts
Send this sms and the logo will turn red to indicate that you are a user
Confirmed … We finish it for free Tomorrow they start to collect the messages for facebook at 0.37 cents Forward this message to more than 9 people of your contacts and it will be free of life for you to watch and it will turn green the ball of above do it and you will see
Facebok is now free, send 10 people to reactivate your service again without cost.”

Das ist ein Kettenbrief!

Wir können aber alle Nutzer beruhigen: An der Sache ist wirklich nichts dran.

Facebook wird nicht kostenpflichtig. Selbst wenn Du diesen Text mit 100 Kontakten teilen würdest, wäre dieses Geschäftsmodell für ein milliardenschweres Unternehmen wie Facebook geradezu lachhaft. Eine derartig einschneidende Änderung würde Facebook auch wohl kaum per “copy and paste”-Text veröffentlichen.

Diese Art der Kettenbriefe gab es immer schon!

Facebook selbst schreibt in seinem Hilfebereich:

„Kostet die Verwendung von Facebook Geld? Stimmt es, dass Facebook für die Nutzung der Webseite Gebühren erheben wird?

Nein. Facebook ist eine gebührenfreie Webseite und wird für die weitere Verwendung der Seite auch in Zukunft niemals Gebühren verlangen.

Du hast jedoch die Option, Käufe im Zusammenhang mit Spielen, Apps und anderen Artikeln zu tätigen. Wenn du Facebook von deinem Handy aus verwenden möchtest, denke daran, dass du für alle Gebühren im Zusammenhang mit der Internetnutzung und/oder dem Senden von SMS gemäß den Bedingungen deines Mobilfunkanbieters verantwortlich bist.“ (Quelle: Facebook Hilfebereich)

- Werbung -

Hinweis: Die Wiedergabe einzelner Bilder oder Videosequenzen dient zur Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

Aktuelle Nachrichten aus dem In- und Ausland

Macron „schockiert“ über Bilder von Polizeigewalt gegen Schwarzen

0
In Frankreich sorgen neue Bilder von Polizeigewalt für Empörung: Die Pariser Staatsanwaltschaft eröffnete Ermittlungen gegen Polizisten, die einen Schwarzen geschlagen und getreten hatten, weil...
Die deutsche Komikerlegende Karl Dall ist tot

Karl Dall ist tot – die ersten Details!

0
Der Komiker Karl Dall ist im Alter von 79 Jahren verstorben. Das bestätigte seine Familie am 23. November, wie unter anderem „Focus“ berichtet.

Top-Artikel

Kein Fake! Datenschützer entsetzt: Schufa will Kontoauszüge einsehen

Die Schufa will einen neuen Service anbieten, mit dem sie die Kreditwürdigkeit noch einmal unter die Lupe nimmt und sie damit eventuell besser ausfallen...

„Zwei Flugzeuge kollidierten über Berlin“ – Vorsicht, Falle!

Zwei Flugzeuge sollen über Berlin zusammen gekracht sein, und niemand hat etwas mitbekommen? Auf Facebook wird die Schlagzeile, dass zwei Flugzeuge kollidiert sind, geteilt. Das...

Madonna ist nicht verstorben!

"RIP Madonna"-Trend auf Twitter? Nachdem der Tod von Fußballlegende Maradona bekannt wurde, erwiesen unzählige Social Media-Nutzer Popsängerin Madonna die letzte Ehre. Maradona und Madonna -...

Geschmacklos: Corona-Maßnahmen seien wie das Ausgehverbot für Juden

Kritiker der Corona-Maßnahmen üben sich in der Opferrolle - und scheuen auch hier nicht mit Vergleichen zum Dritten Reich. Ein Kind fühlt sich wie Anne...

Positiv Getestete dürfen nur ohne Infektionsrisiko arbeiten

In Österreich wird diskutiert, dass mit Corona infizierte Personen zu Arbeit gehen dürfen. Auf Facebook geht gerade ein Post um, der hierbei irreführend Stimmung...
-WERBUNG-
-WERBUNG-
Datenschutz
Wir, Mimikama-Verein zur Aufklärung über Internetmissbrauch (Vereinssitz: Österreich), würden gerne mit externen Diensten personenbezogene Daten verarbeiten. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht uns aber eine noch engere Interaktion mit Ihnen. Falls gewünscht, treffen Sie bitte eine Auswahl:
Datenschutz
Wir, Mimikama-Verein zur Aufklärung über Internetmissbrauch (Vereinssitz: Österreich), würden gerne mit externen Diensten personenbezogene Daten verarbeiten. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht uns aber eine noch engere Interaktion mit Ihnen. Falls gewünscht, treffen Sie bitte eine Auswahl: