Blogheim.at Logo
Samstag, 4 Dezember 2021

Nein, es gibt keine neue Facebook/Meta-Regel!

Das Unternehmen Facebook heißt nun Meta, aber es wurde keine neue Regel eingeführt, wie in einem Kettenbrief behauptet wird.

Hach ja, dieser Mark Zuckerberg: Benennt sein Unternehmen in Meta um und führt damit heimlich auch gleich eine neue Regel ein, wonach ab „morgen“ alle Fotos frei verwendet werden dürfen.
Oh… diese Regel gibt es gar nicht? Stimmt, die gibt es nicht! Es ist ein alter Kettenbrief, der einfach nur neu formuliert wurde!

Um diesen Kettenbrief handelt es sich:

Der Kettenbrief über die angebliche neue Regel
Der Kettenbrief über die angebliche neue Regel

Der Kettenbrief im Wortlaut:

„Morgen beginnt die neue Facebook-/Meta-Regel, bei der deine Fotos verwendet werden können.
Vergesst nicht, dass die Frist heute ist!!!
Es kann in Rechtsstreitigkeiten gegen Sie verwendet werden.
Alles, was du postest, wird ab heute öffentlich gemacht – einschließlich Nachrichten.
Es kostet dich nichts mehr als eine einfache Kopie und Einfügen.
Lieber sicher im Voraus als rechtliche Verstrickungen und Entschuldigungen danach.
Ich autorisiere Facebook/Meta oder eine der mit Facebook/Meta verbundenen Organisationen nicht, meine Bilder, Informationen, Nachrichten oder Beiträge zu verwenden, weder in der Vergangenheit noch in der Zukunft. Mit dieser Erklärung gebe ich auf Facebook / Meta bekannt, dass es strengstens verboten ist, zu kopieren, zu benachrichtigen oder sonstige Maßnahmen von mir aufgrund dieses Profils und/oder seines Inhalts zu ergreifen. Der Inhalt dieses Profils ist private und vertrauliche Informationen. Verletzung der Privatsphäre kann gesetzlich bestraft werden: Facebook/Meta ist jetzt eine öffentliche Einrichtung.“

Auch auf Englisch kursiert der Kettenbrief:

Der Kettenbrief auf Englisch
Der Kettenbrief auf Englisch

„Tomorrow begins the new Facebook/Meta rule where your photos can be used.
Do not forget that the deadline is today!

It can be used in litigation against you.
Everything you post will be made public from today including messages. It costs you nothing more than a simple copy and paste. Better safe in advance than legal entanglements and apologies afterwards.

So to reiterate:
I don’t – and will never – authorise Facebook/Meta or any of the Facebook/Meta related organisations to use my images, information, messages or posts, either in the past or in the future. With this statement, I announce on Facebook/Meta that it is strictly forbidden to copy, notify or take any other action of mine based on this profile and or its content. The content of this profile is private and confidential information. Violation of privacy can be punished by law: Facebook/Meta is now a public institution.“

Es ist immer noch unwahr!

Allein die vage Zeitangabe von „morgen“ und „heute“ haut nicht hin, denn der Text wird schon seit Jahren auf Facebook neu kopiert und immer wieder geteilt. Theoretisch müsste also bereits die letzten drei bis fünf Jahre alles von jedem, der damals diese „Erklärung“ eben NICHT gepostet hat, veröffentlicht worden sein… und was ist passiert? Genau, nichts!

Die Umbenennung des Unternehmens Facebook auf Meta hat daran überhaupt nichts geändert – Der Kettenbrief ist immer noch Unsinn.

Auch Facebook weist darauf hin, dass es sich bei diesem Text um reinen Unsinn handelt und verweist auf diese Seite: www.facebook.com/fbfacts/1573108242983244 

„Möglicherweise hast du einen Beitrag gesehen, in dem du dazu aufgefordert wirst, einen Hinweis zu kopieren und an anderer Stelle einzufügen, um die Kontrolle über die von dir auf Facebook geteilten Inhalte zu behalten. Glaube dem nicht. In unseren Richtlinien heißt es klar und deutlich: Dir gehören alle Inhalte und Informationen, die du auf Facebook postest.“

Fazit

Wir berichteten bereits sehr häufig über jenen Kettenbrief, der als einzigen neuen Zusatz nun das Wort „Meta“ hat. Er ist aber weiterhin Unsinn!


Unabhängige Faktenchecks und Recherchen sind wichtig und richtig. Sie fördern Medienkompetenz und Bildung. 

Ein unabhängiges und für jeden frei zugängliches Informationsmedium ist in Zeiten von Fakenews, aber auch Message Control besonders wichtig. Wir sind seit 2011 bestrebt, allen Internetnutzern stets hochwertige Faktenchecks zu bieten.  Dies soll es auch langfristig bleiben. Dafür brauchen wir jetzt Deine Unterstützung! Überhaupt jetzt, denn wir verzichten ab sofort auf lästige Werbebanner, denn wir wollen nicht länger Sklaven der Werbeindustrie sein und diesen Zustand möchten wir bewusst aufrechterhalten. Dafür gibt es einen guten Grund. Dieser Grund nennt sich: Unabhängigkeit.

Unterstützen


 

Exklusive Inhalte! Werde jetzt mimikamaPLUS- Abonnent und unterstütze so unser Handeln. Zusätzlich erhältst du exklusive Inhalte und die gesamte Webseite werbefrei.

Aktuelle Artikel

Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.