Aktuelles Kein Fake: Der Koks-Weihnachtsmann!

Kein Fake: Der Koks-Weihnachtsmann!

Facebook-Themen

Achtung vor dieser Mitleidsmasche-Abzocke auf Facebook!

Mit geklauten Bilder aus dem Internet und einer emotionalen Geschichte versuchen Betrüger immer wieder Facebook-Nutzer in die Falle zu locken! Wenn du auf Facebook eine...

Anhörung von „Big Tech“-Unternehmen vor dem US-Kongress

Anhörung von 4 Tech-Giganten: Facebook, Google, Amazon und Apple müssen vor dem US-Kongress Rede und Antwort stehen. Wie der Kurier berichtet, untersucht die US-Politik die...

Fake-News: US-Wähler für Facebook-Haftung

Rund 59 Prozent fordern, dass explizite Falschmeldungen auf Facebook ausgewiesen werden müssen. Facebook, Twitter und Co sollten zur Rechenschaft gezogen werden, wenn sie es nicht...

„Ein Gegenschlag der Zensur“ – Anleitung zum Faktencheck-Blockieren auf Facebook?

Auf Facebook gibt es angeblich Bots, die Beiträge auf den Wahrheitsgehalt überprüfen, man könne jene Bots jedoch blockieren. Mit "Ein Gegenschlag der Zensur" wird ein...
-WERBUNG-

Das US-Unternehmen Walmart entschuldigt sich für einen Pullover, auf dem ein Weihnachtsmann mit Kokain zu sehen ist.

- Werbung -

Der US-Handelsgigant Walmart hat sich für einen Pullover entschuldigt, auf dem ein Weihnachtsmann beim Konsumieren von Kokain mit der Aufschrift „Let It Snow“ zu sehen ist.

Nachdem die Reaktionen auf den Pullover in sozialen Medien eher gemischt waren, hat der Konzern das Kleidungsstück inzwischen aus dem Sortiment genommen.

„Bester Schnee aus Südamerika“

Der Sweater zeigt einen Cartoon-Weihnachtsmann mit großen Augen. Die Figur sitzt vor einem Tisch, auf dem drei weiße Linien zu sehen sind, die an Kokain erinnern. Dass der Weihnachtsmann dazu noch anscheinend ein kleines Röhrchen in der Hand hält, lässt wenig Spielraum für andere Interpretationen.

Hinweis
Du bist auch auf Facebook? Dann folge uns doch auch in unsere Gruppe 🙂
- Werbung -

Dazu kommt noch der Begleittext: „Wir wissen alle, wie Schnee funktioniert. Er ist weiß, pudrig und der beste kommt direkt aus Südamerika. Das ist schlecht für den fröhlichen alten St. Nick (Weihnachtsmann), der weit weg auf dem Nordpol lebt.“

Einige Twitter-Nutzer zeigten sich durchaus amüsiert über den Weihnachtspullover. „So perfekt. Definitiv Kunst“, schrieb ein User. „Irgendwie will ich einen davon“, meinte ein anderer.

Entschuldigung für „Ärgernis“

Jedoch gab es auch Kritik, weswegen Walmart sein Sortiment überarbeitet hat. Das Unternehmen entschuldigte sich und stellte klar, dass der Pullover von einem Drittanbieter stammt und nur auf der kanadischen Website von Walmart angeboten wurde, jedoch nicht in den USA.

„Diese Sweater repräsentieren nicht die Werte von Walmart und haben keinen Platz auf unserer Website. Wir entschuldigen uns für jedes unbeabsichtigte Ärgernis, das dadurch entstanden ist“,

so ein Sprecher von Walmart.

Das könnte dich auch interessieren: Klarstellung! Über St. Martin, Weihnachten und Advent

Quelle: pressetext / Weitere Quellen: CNN Business, Global News
An alle unsere Leserinnen und Leser! Wir brauchen deine Unterstützung! Wir haben keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle Interessierten offen halten. Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und mag, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama auch weiterhin geben. Hier kannst Du unterstützen: via PayPal, Steady oderPatreon

Top-Artikel

Achtung vor dieser Mitleidsmasche-Abzocke auf Facebook!

Mit geklauten Bilder aus dem Internet und einer emotionalen Geschichte versuchen Betrüger immer wieder Facebook-Nutzer in die Falle zu locken! Wenn du auf Facebook eine...

Coronavirus: Antikörper in Hunden und Katzen nachgewiesen

Eine Studie belegt, dass in Hunden und Katzen in Italien Antikörper gegen COVID-19 gefunden wurden. In einer recht umfassend angelegten Studie fanden Wissenschaftler Antikörper gegen...

COVID-19: Social-Media-User glauben Quatsch

Soziale Medien sind laut neuesten Untersuchungen auch für politische Bildung suboptimal Wer Nachrichten über soziale Medien bezieht, glaubt eher Falschinformationen in Bezug auf COVID-19. Das...

Warnung: Gefälschte Airbnb-Angebotsseiten

  Täter versuchen mit Fake-Airbnb-Seiten, Miete und Kaution abzukassieren. Wie das Landeskriminalamt Niedersachsen warnt, versuchen Betrüger aktuell durch gefälschte Webseiten mit Airbnb-Angeboten, Interessenten abzuzocken. Damit alles täuschend...

Die meistgelesenen Artikel im Juli 2020

Mimikama hat die meistgelesenen Artikel des Monats zusammengefasst. Wir haben jene Artikel zusammengetragen, die unsere Leserinnen und Leser im letzten Monat insgesamt am meisten gelesen...
-WERBUNG-