Blogheim.at Logo
Start Aktuelles Junge Wähler:innen in Zeiten von Fake News und Verschwörungserzählungen

Junge Wähler:innen in Zeiten von Fake News und Verschwörungserzählungen

Aktuelles Titelthema

Ich habe keine Lust mehr auf Lockdown! [Ein Kommentar]

„Ich will keinen Lockdown mehr. Ich werde so müde all des Ganzen. Es ist un-menschlich." „Und ich will kein Corona bekommen, verbreiten und keine Menschen...

Schauen wir zu sehr auf Virologen und Inzidenzzahlen? [Titelthema Lockdown]

Mit Blick auf die Aussagen der PsychologInnen stellt sich nun die Frage, ob in den letzten Monaten das Problem psychischer Erkrankungen im Lockdown nicht...

Kernteil: Kritische Betrachtung [Titelthema Lockdown]

Fehlende Strukturen, nicht vorhandene Linien, sich ständig ändernde Situationen im Lockdown. Die Coronakrise ist nicht einfach. Sicherlich, niemand von uns will mit entscheidenden Politikern und...

Kernteil – Psychologische Auswirkungen [Titelthema Lockdown]

Wie sieht die psychologische Komponente aus? Wir alle gehen unterschiedlich mit der Situation im Lockdown um. Es gibt Menschen, die reiben sich auf, andere...

Facebook-Themen

Impf-Infos im Facebook-Newsfeed

In den USA hat man begonnen, jeden Erwachsenen mit dem Covid-19-Impfstoff zu impfen. Also nicht bestimmte Zielgruppen wie in einigen anderen Ländern. Facebook startet jetzt...

Haben Autokraten auf Facebook mehr Macht?

Wer die Facebook-Algorithmen für sich zu nutzen weiß, kann davon profitieren. Das gilt nicht nur für den Influencer von nebenan, der sein neues Katzenvideo...

Kreditbetrüger suchen wieder Opfer auf Facebook

Viele Menschen sind durch die Corona-Krise in einer finanziell schwierigen Situation, und diese wird von Kriminellen ausgenutzt. Sie bieten Kredite und Darlehen über Facebook an....

Gesetzespaket zwingt Facebook zur Löschung von Hass- und Hetzpostings

Hass- und Hetzpostings kommen viel zu häufig vor. Allerdings zwingt das Gesetz die sozialen Netzwerke zu Veränderungen. Auf Facebook und Instagram gibt es eine neue...
-WERBUNG-

Ein neues Handbuch von klicksafe unterstützt Jugendliche im kompetenten Umgang mit Fake News und Verschwörungserzählungen und hilft ihnen im Superwahljahr 2021, sich eine fundierte politische Meinung bilden zu können.

- Werbung -

Das neue klicksafe-Handbuch „Meinungsbildung in der digitalen Welt“ stellt Meinungsbildungskompetenz in den Mittelpunkt, die von jungen Menschen benötigt wird, um auch auf dem Weg zu ihren ersten Wahlentscheidungen Informationen differenziert beurteilen zu können und eine eigene Haltung zu entwickeln.

Im Superwahljahr 2021 werden viele junge Menschen zum ersten Mal eine politische Wahlentscheidung treffen. Entschieden werden diese Wahlen heute in einer medialen Öffentlichkeit, in der Falschmeldungen, populistische Narrative und Verschwörungserzählungen immer mehr zu Gefahren für demokratische Prozesse werden. Mangelnde Kompetenzen im Umgang mit diesen Phänomenen befeuern Misstrauen gegenüber Politik, Wissenschaft und Journalismus und stärken letztendlich antidemokratische Kräfte. Wichtig ist deshalb, dass Jugendliche als die Wählerschaft von morgen schon früh lernen, Informationen kompetent zu bewerten und einzuordnen und sich eine auf Fakten beruhende politische Meinung zu bilden.

Neben der Ausbildung persönlicher Meinungen in lebensweltlichen Fragen ist die politische Meinungsbildung für Jugendliche die Voraussetzung für demokratische Teilhabe. Sie trägt zur Festigung weltanschaulicher Positionen bei und führt perspektivisch zu informierten und durchdachten Wahlentscheidungen. Dazu gehört die Beurteilung von Wahlprogrammen, die Einschätzung medialer Äußerungen von Politiker:innen und die Einordnung von Nachrichten und Medienberichten zu politischen Fragen wie auch entsprechender Meinungsäußerungen im Internet.

In dem Handbuch aus der klicksafe-Reihe „Ethik macht klick“ wird anhand einer Roadmap erläutert, wie Meinungsbildung mit einer funktionierenden Demokratie zusammenhängen, welche Gefahr von Desinformation ausgeht und welche Fähigkeiten Jugendliche brauchen, um sich verlässlich eine (politische) Meinung zu bilden und diese auch vertreten zu können. Diese Sachinformationen werden ergänzt durch zwölf Praxisprojekte mit Arbeitsblättern für den Einsatz im Unterricht. Mithilfe der Arbeitsblätter lernen Schüler:innen Falschnachrichten und Verschwörungserzählungen zu erkennen, die Glaubwürdigkeit von (Online-)Quellen zu bewerten, Fakten von Meinungen zu trennen und sich so eine fundierte Meinung zu bilden und für diese fair und respektvoll einzustehen.

Birgit Kimmel, Leiterin der EU-Initiative klicksafe:

„Um aktiv und informiert am gesellschaftlichen Diskurs teilhaben zu können, sollten Jugendliche ein Grundverständnis für die eigene Rolle in digitalen Öffentlichkeiten entwickeln können, die ihnen aufgrund der eigenen Reichweite und Vervielfältigungseffekten einen reflektierten Umgang mit Informationen abverlangt. Dazu zählt sowohl das Bewusstsein für die Existenz sowie die Wirkungsweise von Desinformation als auch der eigene kritische Umgang mit manipulativen Inhalten und Falschinformationen. Schüler:innen sollten darin gefördert und unterstützt werden, für die eigene Meinung einzustehen, auch gegen die eigene Peergroup, Eltern oder Lehrkräfte.“

Jugendliche befähigen, ihre gesellschaftliche Verantwortung wahrzunehmen

Das interdisziplinäre Arbeitsmaterial vereint eine medienpädagogische und eine medienethische Perspektive auf das Thema Meinungsbildung. Entwickelt wurde es von der EU-Initiative klicksafe und dem Institut für Digitale Ethik (IDE) der Hochschule der Medien in Stuttgart. Die Bischöfliche Medienstiftung der Diözese Rottenburg-Stuttgart beteiligte sich an der Förderung des Projekts.

Professorin Petra Grimm, Leiterin des Instituts für Digitale Ethik (IDE) an der Hochschule der Medien Stuttgart:

„Ein besonderes Anliegen des Handbuchs ist es, die Jugendlichen dabei zu unterstützen, eine Haltung zu entwickeln, die den Wert der Wahrheit schätzt. Ziel ist es, dass Jugendliche sich ihrer eigenen Verantwortung als Teil der Gesellschaft bewusstwerden. Sie sollen erkennen, warum es wichtig ist, Fakten von Meinungen zu unterscheiden, und welche Auswirkungen Falschinformationen auf die demokratische Gesellschaft haben. Wenn jeder Mensch seine eigenen Fakten hat und sich seine eigene Realität bastelt, dann kann man sich in einer Gesellschaft nicht mehr über Probleme verständigen und nach gemeinsamen Lösungen suchen.“

Das neue klicksafe-Handbuch richtet sich an Lehrkräfte und kann bei klicksafe bestellt und heruntergeladen werden: www.klicksafe.de/bestellung/ethik-macht-klick-meinungsbildung-in-der-digitalen-welt/

- Werbung -
Mimikama-Buch „Angriff auf die Demokratie"
Mimikama-Buch „Angriff auf die Demokratie"

Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

Die Corona-Krise! Wir brauchen deine Unterstützung! Die Corona-Krise stellt uns alle vor großen Herausforderungen und bringt uns an unsere Grenzen. Jeder gibt seinen Teil dazu bei um zu Unterstützen. Gegenüber anderen Medien haben wir keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle offen halten. Wenn jeder, der unsere Faktenchecks liest, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama auch weiterhin geben und wir können gemeinsam gegen Fakenews vorgehen. Unterstütze uns und tragen auch Du dazu bei, die Zukunft von Mimikama zu sichern. Hier kannst Du unterstützen: via PayPal, Steady oderPatreon

Gefälschte deutsche Impfpässe im Umlauf

Bundesweit gefälschte Impfpässe im Umlauf: Frankfurter Impfzentrum erstattet Anzeige! Nach Recherchen von REPORT MAINZ werden im Messengerdienst Telegram in mehreren Gruppen gefälschte deutsche Impfpässe zum...

Intensivkapazitäten werden nicht gezielt abgebaut

Immer wieder wird behauptet, dass die Intensivkapazitäten trotz Corona-Pandemie abgebaut werden - doch dies entspricht nicht den Tatsachen. Im Zusammenhang mit der Behauptung, dass Intensivkapazitäten...

Nutzer besser gegen COVID-19-bezogene Phishing-Angriffe gewappnet

Der beste Weg, sich gegen Phishing zu wappnen, ist den Nutzern beizubringen, worauf man achten muss. Etwas, das wir schon seit Jahren mit Mimikama...

Impfspritze geht nicht ins Blut? Was damit gemeint ist.

„Die Impfspritze geht nicht ins Blut." Mit dieser Passage soll der neue Österreichische Gesundheitsminister Mückstein diskreditiert werden. Doch worum geht es? Mit einem 30-sekündigen Videoausschnitt...

Kennst du diese iOS-Funktionen?

Manches liegt im Verborgenen. So auch einige nützliche Funktionen des iPhones, die Apple-Nutzenden mit dem neuen Update iOS 14 zur Verfügung stehen. Welche versteckten Neuerungen...
-WERBUNG-
-WERBUNG-