Aktuelles Boris Johnsons Papa beantragt französischen Pass

Boris Johnsons Papa beantragt französischen Pass

Facebook-Themen

Warnungen vor dem „Grusel-Goofy“ sind überzogen!

Könnt Ihr Euch noch an "MOMO" erinnern? Bereits damals waren wir der Ansicht, dass es sich dabei nur um einen viralen Hoax handelt. Einziger Beweis...

Facebook und Instagram erinnern an das Tragen von Masken im Alltag

Der Social Media Gigant Facebook will seine Nutzer nun sowohl über Facebook selbst als auch Instagram an das Tragen von Masken im Alltag erinnern. Im...

Facebook: Neuer Umgang mit politisch gesteuerten Nachrichtenseiten

Vermehrt tauchen in letzter Zeit neue Nachrichtenseiten auf Facebook auf. Das ist an sich nicht schlimm, denn je mehr Nachrichtenquellen, umso informierter ist man. Das...

Freundschaftsanfragen: So behält man den Überblick auf Facebook

Wie man die Übersicht über Facebook Freundschaftsanfragen - erhaltene und gesendete - behält. Zu einer neuen Freundschaftsanfrage erhält man eine Benachrichtigung. Doch wo kann man...

Nach dem Austritt aus der EU möchte der Vater des britischen Premierministers französischer Staatsbürger werden.

Boris Johnsons Papa beantragt französischen Pass – Das Wichtigste zu Beginn:

Boris Johnsons Großmutter stammt aus Frankreich. Das ließ seinen Vater Stanley wohl zu der Überlegung bringen, französischer Staatsbürger zu werden. So heißt es zumindest im Buch von Boris Johnsons Schwester.

Stanley Johnson will französischer Staatsbürger werden

- Werbung -

Einem Bericht der britischen Zeitung „The Independent“ zufolge, ist Stanley Johnson, Vater des britischen Premiers Boris Johnson, drauf und dran, französischer Staatsbürger zu werden.

Diese Meldung beruht auf einem Auszug aus dem Buch „Rake´s Progress: My Political Midlife Crisis“ von Rachel Johnson, Boris Johnsons Schwester.

Stanley Johnson war einer der ersten britischen Beamten in Brüssel und Mitglied des Europäischen Parlaments sowie der Kommission. Bis 2016 kannte man ihn als Brexit-Gegner, danach schwenkte er um. Offensichtlich hat er seine Meinung nun doch wieder geändert und auch für einen Verbleib in der EU geworben.

Hinweis
Du bist auch auf Facebook? Dann folge uns doch auch in unsere Gruppe 🙂
- Werbung -

La grand-mère de France – Die Oma aus Frankreich

Rachel Johnson wird zitiert, ihr Vater Stanley sei „auf dem Weg, französischer Staatsbürger zu werden, da seine Mutter in Versailles geboren wurde.“
Sie hält diese Entscheidung ihres Vaters für „gute Nachrichten“ und sagt gegenüber „The Independent“:

„Vielleicht kann ich auch Französin werden.“

Stanley Johnson selbst erklärte bereits im Vorjahr, dass eine französische Staatsbürgerschaft für ihn ein schöner Gedanke sei.

„Diese Dinge gehören immer zu den Optionen – Mitglieder meiner Familie könnten interessiert sein.“

Familienzwist Brexit

Boris Johnson trieb den Brexit maßgeblich voran. Innerhalb der Familie stand er damit wohl ziemlich alleine da.

Sein Bruder Jo Johnson legte sein Amt als Staatssekretär zurück:

„Ich war in den vergangenen Wochen zerrissen zwischen Loyalität zur Familie und dem nationalen Interesse – es ist eine unauflösbare Spannung“, sagte er beim Austritt aus der EU.

Rachel Johnson, die politisch auch sehr aktiv ist, wechselte nach dem Brexit-Referendum von den Konservativen zu den Liberaldemokraten. Sie kritisierte die Rhetorik ihres Bruders mehrmals öffentlich.

Zwischen Boris und Stanley Johnson liegen wohl mehrere unterschiedliche Ansichten vor. So auch, als es wegen der Corona-Krise Regierungsanweisungen gab.

„Boris hat gesagt, wir sollten es vermeiden, ins Pub zu gehen. Aber wenn ich ins Pub gehen muss, werde ich auch ins Pub gehen“, so Stanley Johnson.

Quelle: n-tv / Tagesspiegel
Artikelbild: Twitter Screenshot
An alle unsere Leserinnen und Leser! Wir brauchen deine Unterstützung! Wir haben keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle Interessierten offen halten. Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und mag, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama auch weiterhin geben. Hier kannst Du unterstützen: via PayPal, Steady oderPatreon
- Werbung -

Nein, in Österreich werden keine Kinder in einer Tiefgarage unter Zwang getestet.

"Schulkinder und Kindergartenkinder von 2 bis 6 Jahren wurden in einer Tiefgarage in Oberösterreich mit einem schmerzhaften Mund- Nasenabstrich unter Zwang getestet." So beginnt ein...

Ägypter outen Sextäter via Social Media

"Opfer können Übergriffe nicht melden": Wut auf Regierung und Elite entlädt sich im Web Aus Verzweiflung über die Untätigkeit der Behörden greifen die Opfer von...

Finger weg von fremden Bildern im Internet!

Mal eben aus dem Internet ein Foto nutzen, ein Logo kopieren oder sein Community-Profil mit Bildern aus dem Netz aufpeppen? Vorsicht – wer dabei...

Top-Artikel

Hacker plündern Payback-Konten

In NRW häuft sich die Zahl der Diebstähle von Payback-Punkten. Mittlerweile gibt es offenbar Tausende Geschädigte, denen Kriminelle ihre Payback-Konten leergeräumt haben, der Schaden...

Das sollten Eltern über TikTok wissen!

Ratgeber: Was Eltern über TikTok wissen müssen! Es ist ganz schön schwierig, mit den App-Vorlieben von Jugendlichen Schritt zu halten. Wir erklären, wie das Musikvideo-Netzwerk...

Falsche Ordnungsamtsmitarbeiter kassieren wegen fehlender Maske ab!

In Hilden (Nordrhein-Westfalen) haben zwei Betrüger eine Bürgerin abkassiert, weil sie angeblich gegen die Maskenpflicht verstoßen haben soll. Dies berichtet die Stadt Hilden auf...

Fake: Wohnwagen Letzschmar GmbH

"Wir haben noch 5x weitere Wohnwagen, die nicht verkauft werden können, weil sie mehrere kleine Mängel aufweisen, deshalb haben wir uns entschieden diese zu...

Zoll warnt eindringlich vor Betrügern!

Neue gefälschte E-Mails im Umlauf! Aktuell häufen sich beim Zoll Hinweise von aufmerksamen Bürgern, dass betrügerische E-Mails mit der Absenderadresse eines Postdienstleisters in Umlauf sind....
-WERBUNG-
-WERBUNG-
-WERBUNG-