Blogheim.at Logo
Samstag, 4 September 2021

Bitte unterstütze uns! Werde jetzt mimikamaPLUS- Abonnent und unterstütze so unser Handeln.

Die Jahresendfigur

Facebook-Themen

Seit ein paar Stunden werden wir mit Anfragen zu der “Jahresendfigur” zugeschüttet.

Es handelt sich um dieses Bild, welches in den sozialen Medien die Runde macht.
image

Konsumenten wollen von uns wissen, ob die Behauptung stimmt, dass Lindt auf einmal den Weihnachtsmann als Jahresendfigur im Sortiment hat!

Was wissen wir im Moment darüber?

Hinweis: Da wir gerade am Anfang unserer Recherche stehen, werden wir diesen Bericht laufend um weitere Erkenntnisse ergänzen!

  • Geht man nach der Schachtel und der Verpackung, indem sich die Schokoladefigur befindet, dann dürfte es sich hierbei um den Hersteller “Lindt”, der in der Schweiz seinen Sitz hat, handeln.
  • Wir haben bei “Lindt” angefragt, ob es überhaupt einen “Jahresendfigur” im Sortiment gibt. Die Antwort ist im Moment noch ausstehend.
  • Wir haben den Barcode gescannt und unter der EAN wird ein “Weihnachtsmann” katalogisiert. (Danke an Petra M., aus dem Team, die eine große Geduld dafür aufgebracht hat.) (Verweis: Barcoo.com EAN Lindt)
  • Wir wissen, dass es ein weiteres Image im Netz gibt, welches das selbe Preisschild beinhaltet. (EAN sowie Schiftzug und Angaben ident.) Allerdings steht auf diesem nicht “Jahresendfigur” sondern “Weihnachtsmann”
  • Wir wissen also, dass LINDT selbst das Produkt unter “Weihnachtsmann” gelistet hat. Und dies ist einer der wichtigsten Punkte im Moment überhaupt.

image

Was wissen wir im Moment noch nicht?

  • Wir wissen im Moment nicht, woher das Bild ursprünglich stammte. Da dieses Bild von Usern immer wieder erneut hochgeladen wurde, kann man nicht mehr eruieren, wer der eigentlicher Ersteller und Auslöser des Beitrags ist.
  • Was wir auch noch nicht wissen ist, woher das Bild stammte. Die Meinungen sind hier im Moment noch geteilt. Viele meinen das es sich um “Lidl” handelt, andere wieder meinen um “Kaufland”

 

Woher kommt nun die Jahresendfigur?

  1. Folgende Theorien stehen im Moment im Raum:
  2. Das Preisschild ist echt und ein Mitarbeiter einer Filiale hat dieses Preisschild selbst erstellt bzw. ausgedruckt. Sprich: Dieses Preisschild gibt es nur in einer Filiale (wo auch immer) und stellt keine generelle Beschilderung in allen Filialen dar.
  3. Ein Kreativer Geist hat sich mit Photoshop ein wenig beschäftigt und das Wort “Weihnachtsmann” durch das Wort “Jahresendfigur” ersetzt um ein wenig Stimmung zu machen.

image

Und nochmals der Hinweis:

Hinweis: Da wir gerade am Anfang unserer Recherche stehen, werden wir diesen Bericht laufend um weitere Erkenntnisse ergänzen!

+++Update 17.11.2017 / 12:11 Uhr+++

Soeben haben wir folgende Information per E-Mail von Lindt erhalten:

…vielen Dank für deine Nachricht. Das gezeigte Foto scheint aus dem Handel zu sein. Der Lindt Weihnachtsmann ist seit vielen Jahren ein fester Bestandteil in unserem Weihnachtssortiment – und wird es auch bleiben. In unserem Online Shop in Deutschland und in unseren Lindt Boutiquen sind nach wie vor die Lindt Weihnachtsmänner mit entsprechendem Produktnamen zu finden.

+++Update 17.11.2017 / 20:40 Uhr+++

Das Deutsche Technikmuseum berichtete, dass zu DDR-Zeiten Weihnachtmännger und Engel manchesmal scherzhaft “Jahresendfiguren” genannt wurden. Insofern ist dies also wahrlich kein neu geschaffener Begriff.
Hingegen berichtete der mdr, dass jene Beschreibung zwar angeblich 1971 in einem Katalog der DDR-Werbeagentur DEWAG erstmal verwendet wurde, sich allerdings keine Nachweise dafür finde. In der Zeit nach der Wende 1989 wurde der Begriff häufiger in DDR-Witzen gebraucht, um die Unbeholfenheit des SED-Regimes darzustellen. Auch Ernst Röhl, Autor der Satirezeitschrift “Der Eulenspiegel” verwendete den Begriff, ebenso Kabarettisten in der ganzen Republik.


Wir brauchen deine Unterstützung!

Im Gegensatz zu anderen Medien haben wir bei unseren Faktenchecks keine “Paywall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle offen halten. Wenn jeder, der unsere Faktenchecks liest, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es Mimikama auch weiterhin geben und wir können gemeinsam gegen Fake-News vorgehen. Unterstütze uns und trage auch du dazu bei, die Zukunft von Mimikama zu sichern. Hier kannst du unterstützen: via PayPal oder Patreon. Gerne kannst Du aber auch ein mimikamaPLUS- Abonnent werden.

Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

Aktuelle Artikel

Panorama