Blogheim.at Logo
Freitag, 23 Juli 2021
StartAktuellesIst das ein Bild der NASA von den Bränden in Australien? (Faktencheck)

Bitte unterstütze uns! Werde jetzt mimikamaPLUS- Abonnent und unterstütze so unser Handeln.

Ist das ein Bild der NASA von den Bränden in Australien? (Faktencheck)

Facebook-Themen

Die großflächigen Brände in Australien und die Bilder der verbrannten Tiere gehen durch alle Medien.

Nun soll ein Foto der NASA zeigen, wie schlimm es um Australien bestellt ist: Man sieht dort den kompletten Kontinent, der augenscheinlich zu einem großen Teil in Flammen steht.

Foto van NASA, als je dit zo ziet blijft er maar verdomd weinig over van Australië….

Gepostet von Martijn van Verseveld am Sonntag, 5. Januar 2020

Auch als Screenshot bekamen wir Anfragen zu dem Foto:

Das angebliche NASA-Foto von Australien
Das angebliche NASA-Foto von Australien

Woher stammt das Foto

Gleich vorneweg gesagt: Das Bild stammt nicht von der NASA!

Allerdings hat die NASA wenigstens indirekt mit dem Bild zu tun, denn es beruht auf Daten der US-Weltraumbehörde.
Erstmals wurde das Bild auf Instagram von dem Fotografen und Digital Art-Künstler Anthony Hearsey veröffentlicht.

Der beschreibende Text dazu lautet auf Deutsch:

„Visualisierung der Brände in Australien. Dieses Bild wurde mittels der Daten von NASA-Satelliten im Zeitraum vom 05. Dezember 2019 bis 05. Januar 2020 erstellt.
Dies sind alles Gebiete, die von den Buschbränden betroffen sind oder waren. Die Skalierung ist durch den Glow-Effekt beim Rendern ein wenig zu groß. Beachtet auch, dass nicht alle Bereiche noch brennen.“

Mit FIRMS im englischen Originaltext meint Anthony Hearsey das Fire Information for Resource Management System der NASA.

Fazit

Es handelt sich also nicht um ein Foto der NASA mit den aktuellen Brandherden, sondern eine künstlerische Visualisierung aller Brände, basierend auf Daten der NASA, die innerhalb von 30 Tagen stattgefunden haben. Der Ersteller des Bildes weist zudem auch darauf hin, dass durch den Glüheffekt beim Rendern die Brände größer erscheinen, als sie in Wirklichkeit sind.

Auch interessant:


Wir brauchen deine Unterstützung!

Im Gegensatz zu anderen Medien haben wir bei unseren Faktenchecks keine “Paywall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle offen halten. Wenn jeder, der unsere Faktenchecks liest, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es Mimikama auch weiterhin geben und wir können gemeinsam gegen Fake-News vorgehen. Unterstütze uns und trage auch du dazu bei, die Zukunft von Mimikama zu sichern. Hier kannst du unterstützen: via PayPal oder Patreon. Gerne kannst Du aber auch ein mimikamaPLUS- Abonnent werden.

Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

Aktuelle Artikel