Blogheim.at Logo
Freitag, 28 Mai 2021
StartAktuellesInterpol warnt vor gefälschten Corona-Impfstoffen

Interpol warnt vor gefälschten Corona-Impfstoffen

Weiterlesen nach dieser Anzeige

aktuelle Videos

Facebook-Themen

-WERBUNG-

Die Polizeiorganisation Interpol schlägt weltweit wegen gefälschter Corona-Impfstoffe Alarm!

Interpol warnte die 194 Mitgliedstaaten vor „möglichen kriminellen Aktivitäten“ wie „Fälschung, Diebstahl und illegale Werbung für Covid-19- und Grippeimpfstoffe“.

In Großbritannien ist bereits der erste Impfstoff zugelassen, auch in weiteren Ländern wie Österreich und Deutschland soll diese bald der Fall sein. Nun tun sich jedoch kriminelle Gruppen auf, die gefälschte Präparate vertreiben. Interpol sieht darin eine große Gefahr für die öffentliche Sicherheit.

Weiterlesen nach dieser Anzeige

Interpol hat eine weltweite Warnung vor Verbrechen im Zusammenhang mit Corona-Impfstoffen herausgegeben.

„Während Regierungen die Markteinführung von Impfungen vorbereiten, planen kriminelle Organisationen, Lieferketten zu unterwandern oder zu stören“, sagte Interpol-Generalsekretär Jürgen Stock am Mittwoch, 2.12.2020.

Nach Angaben der Organisation, mit Sitz in Lyon (Frankreich), stehen unter anderem Diebstahl, Fälschung und illegale Werbung für Impfstoffe auf dem Spiel.

Die Behörden sollten bereit sein, diese kriminellen Aktivitäten zu bekämpfen. Stock warnte, dass falsche Webseiten und falsche Heilmittel ein erhebliches Risiko für die Gesundheit oder sogar das Leben darstellen könnten. Mit der Wiederaufnahme des internationalen Reiseverkehrs sei auch damit zu rechnen, dass nicht genehmigte und gefälschte Coronavirus-Tests in Umlauf gebracht würden.

Interpol veröffentlichte seine Mitteilung in Form einer „orangefarbenen Notiz“. Damit warnt die Organisation vor kriminellem Verhalten, das „eine ernste und unmittelbar bevorstehende Bedrohung für die öffentliche Sicherheit“ darstellt.

Interpol ist mit 194 Mitgliedsländern die wichtigste Polizeiorganisation der Welt. Über Interpol tauschen die Staaten u.a. Informationen über gesuchte Personen aus und melden Entwicklungen im Bereich der organisierten Kriminalität.

Quelle: Interpol

 

- Werbung -

Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

Die Corona-Krise! Wir brauchen deine Unterstützung! Die Corona-Krise stellt uns alle vor großen Herausforderungen und bringt uns an unsere Grenzen. Jeder gibt seinen Teil dazu bei um zu Unterstützen. Gegenüber anderen Medien haben wir keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle offen halten. Wenn jeder, der unsere Faktenchecks liest, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama auch weiterhin geben und wir können gemeinsam gegen Fakenews vorgehen. Unterstütze uns und tragen auch Du dazu bei, die Zukunft von Mimikama zu sichern. Hier kannst Du unterstützen: via PayPal, Steady oderPatreon
-WERBUNG-
-WERBUNG-
-WERBUNG-