Blogheim.at Logo
Mittwoch, 19 Januar 2022

Internet wird ausgeschaltet? Nein!

Vereinzelt sind auf Social Media Postings aufgetaucht, die von einer 10-tägigen Abschaltung des Internets ab dem 1. Mai 2021 sprechen.

Das Internet wird ab dem 1. Mai 2021 für 10 Tage abgeschaltet? Öh, nein. Das wird es nicht. Besser gesagt, das Netz wurde nicht abgeschaltet. Ansonsten hätte ich weder diesen Text verfassen können, noch würde ihn niemand lesen!

Dennoch gab es Ende April 2021 Stimmen, die von einer Abschaltung überzeugt waren oder zumindest die Stilllegung des Netzes für plausibel genug gehalten haben. Wir konnten daher lesen (Link zum Posting / archiviert):

Es soll angeblich ab dem 01.05.2021 das Internet komplett abgeschaltet werden für mindestens 10 Tage. Was wisst Ihr darüber?

Internet wird ausgeschaltet? Nein!
Internet wird ausgeschaltet? Nein!

Das Internet abschalten? Das ist so ohne weiteres natürlich nicht möglich. Das wird auch tatsächlich in den Kommentaren zu diesem Posting so diskutiert. Und tatsächlich steht das Netz im Grunde auch nur stellvertretend für den Ausfall einer Infrastruktur an sich. So wird in den Kommentaren zu dem Posting geschrieben:

Es geht nicht um das Internet sondern um den Strom. Aber wenn der Strom weg ist ist auch das Internet weg. Aber ob das kommt kann ich nicht sagen. Man munkelt das der Stromausfall dann Hackern in die Schuhe geschoben werden soll. Aber das pfeifen halt nur die Spatzen vom Dach. Keine Gewähr das es stimmt.

Nein, weder Strom, noch Internet wurden abgeschaltet

Und nun stehen wir da. Mittlerweile ist der 3. Mai 2021. Der elektrische Strom fließt weiterhin normal, das Internet ist auch da. Es haben sich auch keine nennenswerten sonstigen Ausfälle der Infrastruktur gezeigt.

Das sind die Momente, in denen man Anhängern von Verschwörungsmythen grundsätzlich einen Anfängerfehler vorwerfen kann: Nenne niemals (wirklich nie) ein konkretes Datum! Das kennen wir bereits aus der Vergangenheit. Immer dann, wenn im Erzähluniversum der Verschwörungsmythen ein Datum genannt wurde, konnte die dazugehörige Falschmeldung von der Realität selbst widerlegt werden.

Ein Beispiel: Nach der Wahl Bidens als US-Präsident gab es massenweise prophetische Meldungen, dass am Ende Trump die macht doch noch an sich reißen wird. Hierbei wurden verschiedene Daten genannt, von denen nicht ein Datum zutreffend war. Mittlerweile steht lediglich noch der 4. Juli (Nationalfeiertag) im Raum.

Wir erkennen daher gleichzeitig eine immunisierende Technik, die sich die Falschmeldungen aus dem Reich der Verschwörungen zunutze machen: Sollte der gewünschte Zustand an einem Datum nicht eintreffen, wird das Datum einfach nach hinten verschoben. Dasselbe finden wir auch in den Kommentaren zu dem Posting über den Internetausfall:

Nicht am 1.05.2021 sondern im Juni oder Juli, es ist wohl ein Planspiel. Schaut mal bei Ernst Wolff auf die Seite.

Oder wir lesen:

Ja stimmt, aber Datum stand noch nicht fest. Kann auch auf Juli terminiert werden. Angeblich soll ein weltweiter Cyberangriff simuliert werden.
Das WEF soll wohl dahinter stecken! Und da ist mir gar nicht wohl dabei.

Im Grunde stecken auch hier wieder die klassischen Ideen des Great-Reset oder einer kompletten Umstrukturierung der Welt im Hintergrund. Wir haben bereits mehrere Artikel zu diesem Thema veröffentlicht [¹;²;³] und werden es inhaltlich an dieser Stelle nicht noch einmal aufrollen.

Was wir stattdessen machen? Nun abwarten und… Kaffee trinken. Wir melden uns dann Ende Juli wieder und werden schauen, ob dieser Ausfall des Internets oder des elektrischen Stroms wirklich 10 Tage lang stattgefunden hat. Alternativ können wir ja auch noch einen anderen Kommentar aus dem Diskussionsbereich zu dem Posting beherzigen:

Ja, habe ich auch gelesen.
Mach einfach ein Backup

Das könnte ebenso interessieren

Corona-Globuli anstatt Impfung aus Apotheke? Sind sogenannte hochpotenzierte Corona-Globuli die Alternative zu einer Impfung gegen das Coronavirus? Nein! Weiterlesen …

Artikelbild „Internet“: Shutterstock / Von Maximumm


Unterstützen

Unabhängige Faktenchecks und Recherchen sind wichtig und richtig. Sie fördern Medienkompetenz und Bildung. 

Ein unabhängiges und für jeden frei zugängliches Informationsmedium ist in Zeiten von Fakenews, aber auch Message Control besonders wichtig. Wir sind seit 2011 bestrebt, allen Internetnutzern stets hochwertige Faktenchecks zu bieten.  Dies soll es auch langfristig bleiben. Dafür brauchen wir jetzt Deine Unterstützung! Überhaupt jetzt, denn wir verzichten ab sofort auf lästige Werbebanner, denn wir wollen nicht länger Sklaven der Werbeindustrie sein und diesen Zustand möchten wir bewusst aufrechterhalten. Dafür gibt es einen guten Grund. Dieser Grund nennt sich: Unabhängigkeit.


Exklusive Inhalte! Werde jetzt mimikamaPLUS- Abonnent und unterstütze so unser Handeln. Zusätzlich erhältst du exklusive Inhalte und die gesamte Webseite werbefrei.

Aktuelle Artikel

Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.