Blogheim.at Logo
Start Aktuelles Inszenierter Banküberfall führte zu Verurteilung

Inszenierter Banküberfall führte zu Verurteilung

Aktuelles Titelthema

Ich habe keine Lust mehr auf Lockdown! [Ein Kommentar]

„Ich will keinen Lockdown mehr. Ich werde so müde all des Ganzen. Es ist un-menschlich." „Und ich will kein Corona bekommen, verbreiten und keine Menschen...

Schauen wir zu sehr auf Virologen und Inzidenzzahlen? [Titelthema Lockdown]

Mit Blick auf die Aussagen der PsychologInnen stellt sich nun die Frage, ob in den letzten Monaten das Problem psychischer Erkrankungen im Lockdown nicht...

Kernteil: Kritische Betrachtung [Titelthema Lockdown]

Fehlende Strukturen, nicht vorhandene Linien, sich ständig ändernde Situationen im Lockdown. Die Coronakrise ist nicht einfach. Sicherlich, niemand von uns will mit entscheidenden Politikern und...

Kernteil – Psychologische Auswirkungen [Titelthema Lockdown]

Wie sieht die psychologische Komponente aus? Wir alle gehen unterschiedlich mit der Situation im Lockdown um. Es gibt Menschen, die reiben sich auf, andere...

Facebook-Themen

Gesetzespaket zwingt Facebook zur Löschung von Hass- und Hetzpostings

Hass- und Hetzpostings kommen viel zu häufig vor. Allerdings zwingt das Gesetz die sozialen Netzwerke zu Veränderungen. Auf Facebook und Instagram gibt es eine neue...

Der Mythos, dass Facebook deine Beiträge nur 25 Freunden anzeigen würde.

Und da ist er wieder: Der Mythos, dass Facebook deine Beiträge nur 25 Freunden anzeigen würde. Diesen Mythos gibt es nun mittlerweile schon seit...

Facebook will Pro-Impfung bevorzugen!

Mit neuen Rahmen für Profilbilder zum Thema Corona-Impfung will Facebook Menschen ermutigen, sich impfen zu lassen. Auch soll eine Zusammenfassung im Newsfeed gezeigt werden,...

Schlaganfall erkennen: „Kettenbrief“ kursiert erneut auf Facebook

Bereits seit 2007 ist dieser "Kettenbrief" bekannt, in dem es darum geht, wie man einen Schlaganfall erkennen und rasch darauf reagieren kann. Aktuell wird wieder...
-WERBUNG-

Die Zwillinge Alan und Alex Stokes – TikTok- und YouTube-Stars – täuschten einen Banküberfall vor, bei dem sie sich filmen ließen. Aber das ging wohl in die Hose.

- Werbung -

YouTube und TikTok bestimmen ihr Leben, haben sie doch insgesamt über 30 Millionen Follower. Denen will man natürlich auch was bieten, dachten sich die Stokes-Twins wohl und beschlossen, einen Banküberfall zu inszenieren.

Was diese Idee genau bezwecken sollte, erschließt sich uns nicht ganz. Sollten die Fans eine Lebenslektion erteilt bekommen – „Tut das ja nicht!“ – oder sollten sie begeistert sein von dieser Inszenierung? Man weiß es nicht. Vielleicht sind wir auch einfach schon zu alt, um das zu verstehen.

Manchmal, das gebe ich ehrlich zu, lese ich diverse Dinge im Internet, die mich mit hochgezogener Augenbraue seufzend den Kopf schütteln lassen. Und dann fühle ich mich ein wenig müde. Aber gut, das Thema ist der Banküberfall.

„Wir verkleiden uns mal als Bankräuber“

Im Oktober 2019 startete also diese Aktion. Eingeweihte Mitarbeiter sollten diese filmen.
Wer nicht eingeweiht war, war ein Uber-Fahrer. Dieser sollte die Beiden mit seinem Auto chauffieren. Doch er weigerte sich. Kam ihm wohl irgendwie komisch vor, was man ihm nicht verübeln kann.

Dann geht die Geschichte aber erst so richtig los. Denn eine Person, die glaubte, hier eine versuchte Geiselnahme zu beobachten, rief die Polizei. Die kam sofort und nahm den unschuldigen Uber-Fahrer mit vorgehaltener Waffe fest. – War vielleicht doch nicht ganz so gut durchdacht von den Stokes-Twins.

Die YouTuber wurden von der Polizei nur verwarnt und konnten gehen. Nun fühlten sie sich wohl so richtig „angestachelt“ und starteten nur wenige Stunden später einen ähnlichen Streich auf dem Campus der University of California. Und wieder rückte die Polizei an. (Und ja, ich schüttle immer noch den Kopf…)

Bewährungsstrafe für Vergehen

Insgesamt ging die Sache glimpflich aus – für alle Beteiligten. Staatsanwalt Todd Spitzer äußerte sich dazu:

„Diese Straftaten hätten leicht dazu führen können, dass jemand ernsthaft verletzt oder getötet wird.“ Die Beamten hätten im Einsatz „buchstäblich ihr Leben riskiert, um Menschen zu helfen, die sie in Gefahr glaubten.“

Die Stokes-Twins stellten Likes und Followerzahlen über die Sicherheit von Polizeibeamten oder die des Uber-Fahrers. – „Unverantwortlich und rücksichtslos“ ordnet Staatsanwalt Spitzer die Aktion ein.

Was die Strafe angeht, so waren die Brüder erst wegen Freiheitsberaubung angeklagt worden. Dieses in den USA als Kapitalverbrechen geltende Verschulden wird mit bis zu fünf Jahren Gefängnisstrafe geahndet.
Alan und Alex Stokes bekannten sich als schuldig, als das Gericht die Sache auf ein Vergehen herunterstufte. Nun wurde den Brüdern eine einjährige Bewährungsstrafe, 160 Stunden Sozialdienst und das Bezahlen von Schadenersatz aufgebrummt.

- Werbung -

Das könnte dich auch interessieren: Kryptischer Tweet von US-Atombehörde

Quelle: futurezone.at
- Werbung -
Mimikama-Buch „Angriff auf die Demokratie"
Mimikama-Buch „Angriff auf die Demokratie"

Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

Die Corona-Krise! Wir brauchen deine Unterstützung! Die Corona-Krise stellt uns alle vor großen Herausforderungen und bringt uns an unsere Grenzen. Jeder gibt seinen Teil dazu bei um zu Unterstützen. Gegenüber anderen Medien haben wir keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle offen halten. Wenn jeder, der unsere Faktenchecks liest, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama auch weiterhin geben und wir können gemeinsam gegen Fakenews vorgehen. Unterstütze uns und tragen auch Du dazu bei, die Zukunft von Mimikama zu sichern. Hier kannst Du unterstützen: via PayPal, Steady oderPatreon

Viraler Hit: „Lufthansa Flight Two Two Two Two to Toulouse“

Eine Flugnummer, die sich mal wirklich einfach zu merken ist und immer wieder für Schmunzler sorgt: der Lufthansa-Flug von München nach Toulouse. Mitarbeiter bei Flugbetrieben...

So muss! 81-Jährige cleverer als Betrüger

Senioren sind leider oft das Opfer von Betrügern. Aber dieses Mal war das Opfer cleverer als der Telefonbetrüger. In den späteren Abendstunden des 07.04.2021 kontaktierten...

Gesetzespaket zwingt Facebook zur Löschung von Hass- und Hetzpostings

Hass- und Hetzpostings kommen viel zu häufig vor. Allerdings zwingt das Gesetz die sozialen Netzwerke zu Veränderungen. Auf Facebook und Instagram gibt es eine neue...

COVID-19 nicht existent? Nein, Drosten behauptet das nicht!

Auf WhatsApp wird derzeit ein Video erneut geteilt, in dem der Virologe Christian Drosten augenscheinlich behauptet, dass COVID-19 nicht existiere. Das Video ist knapp 2...

Mann wollte 5G-Sendemasten sprengen: Terrorverdacht!

In den letzten Monaten ist es recht ruhig in Bezug auf die 5G Mythen und Erzählungen geworden. Doch nun geht es um Terrorverdacht! Können Menschen...
-WERBUNG-
-WERBUNG-