Blogheim.at Logo
Sonntag, 25 Juli 2021
StartAktuellesFacebook / Instagram bringt TikTok-Konkurrenz nach Deutschland

Bitte unterstütze uns! Werde jetzt mimikamaPLUS- Abonnent und unterstütze so unser Handeln.

Facebook / Instagram bringt TikTok-Konkurrenz nach Deutschland

Facebook-Themen

Neues Feature „Reels“ von Instagram gibt Nutzern die Möglichkeit, Kurzvideos zu erstellen und mit der Community zu teilen.

Facebook / Instagram bringt TikTok-Konkurrenz nach Deutschland – Das Wichtigste zu Beginn:

Instagram launcht neues Feature zum Erstellen und Veröffentlichen von Kurzvideos: Reels. Damit stellt Mutter-Konzern Facebook Konkurrenz zur beliebten Video-Plattform TikTok dar.

Reels – Kurzvideos auf Instagram

Facebook springt auf den TikTok-Kurs auf und bietet nun die Möglichkeit, auf Instagram Kurzvideos zu erstellen und zu veröffentlichen.

Diese Videos – „Reels“ – werden auf Instagram innerhalb des „Explore“ / „Entdecken“-Bereichs und in den Feeds der Nutzer angezeigt. So werden die Videos länger als beispielweise 24 Stunden im Storys-Bereich zu sehen sein.

Veröffentlichen von Reels

Die Clips kann man über andere Apps erstellen und bei Instagram hochladen. Aber auch innerhalb von Instagram stehen eine Reihe von Möglichkeiten zur Verfügung. Angefangen von Musik-Auswahl, wofür Facebook sich die Rechte für viele Songs sicherte, über Effekte wie Zeitlupe, Anpassen des Coverbilds bis hin zu diversen Hintergründen.
Auch kann eine Serie von Reels aufgenommen werden.

Die Videos sind ausschließlich im Hochformat möglich. Die erstellten Reels kann man mit seinen Followern teilen oder über „Explore“ der gesamten Instagram-Community zeigen.

Tests in Brasilien, Frankreich und Deutschland

In Brasilien startete der erste Testlauf zu Reels. Hier wurden anschließend noch am neuen Format gefeilt. Nun wird Reels auch in Frankreich und Deutschland verfügbar sein.
Reels wird derzeit von Instagram als Test bezeichnet:

„Wir freuen uns darauf, diese neue Version von Reels in neuen Ländern zu testen und zu sehen, was unsere Community daraus macht. Dies ist ein Test und wir setzen uns dafür ein, die Erwartungen zu erfüllen – wir werden auch weiterhin fortlaufend lernen und darauf aufbauen.“

Quelle: zeit.de / Instagram
Artikelbild: Instagram

Wir brauchen deine Unterstützung!

Im Gegensatz zu anderen Medien haben wir bei unseren Faktenchecks keine “Paywall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle offen halten. Wenn jeder, der unsere Faktenchecks liest, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es Mimikama auch weiterhin geben und wir können gemeinsam gegen Fake-News vorgehen. Unterstütze uns und trage auch du dazu bei, die Zukunft von Mimikama zu sichern. Hier kannst du unterstützen: via PayPal oder Patreon. Gerne kannst Du aber auch ein mimikamaPLUS- Abonnent werden.

Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

Aktuelle Artikel