Blogheim.at Logo
Aktuelles Instagram fordert die TikTok mit einem eigenen Angebot für Kurzvideos heraus!
Die Corona-Krise! Wir brauchen deine Unterstützung! Die Corona-Krise stellt uns alle vor großen Herausforderungen und bringt uns an unsere Grenzen. Jeder gibt seinen Teil dazu bei um zu Unterstützen. Gegenüber anderen Medien haben wir keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle offen halten. Wenn jeder, der unsere Faktenchecks liest, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama auch weiterhin geben und wir können gemeinsam gegen Fakenews vorgehen. Unterstütze uns und tragen auch Du dazu bei, die Zukunft von Mimikama zu sichern. Hier kannst Du unterstützen: via PayPal, Steady oderPatreon

Instagram fordert die TikTok mit einem eigenen Angebot für Kurzvideos heraus!

Facebook-Themen

Trier: Auto rast in Menschenmenge! Mehrere Tote, darunter ein Kleinkind

Kleinkind unter Opfern der Amokfahrt in Trier! +++ Update 01.12.2020 / 20:45 Uhr Die Polizei in Trier hat am Abend bestätigt, dass es inzwischen ein fünftes...

Wuhan, Glaxo, Gates, Pfizer und die vielen Zufälle (Faktencheck)

Zufälle über Zufälle - Die "zufälligen" Zusammenhänge und Verbindungen großer Pharmafirmen und Banken als Futter für Verschwörungstheorien. Aktuell kursiert ein Text in den sozialen Medien,...

Was die Simpsons alles prophezeiten – Nicht!

"Die Simpsons haben es prophezeit!“ - Nein, haben sie nicht. Was die Serie anfangs so einzigartig machte und mittlerweile von vielen Serien, von American Dad...

Nein, mit *#21# findest du nicht heraus, wer dein Handy abhört!

Mit einem speziellen Code soll man angeblich herausfinden können, ob und von wem das Handy abgehört wird. Doch der Code zeigt etwas ganz anderes. Auf...
-WERBUNG-

Instagram „Reels“ – Facebook ergänzt das Angebot um einen neuen Kurzvideo-Dienst und macht TikTok Konkurrenz.

- Werbung -

Facebook testet aktuell in Deutschland, Frankreich und Brasilien ein neues Videoformat namens „Reels“. Damit veröffentlicht die Social Media Plattform seinen zweiten Versuch, den Rivalen TikTok zu kopieren.

Reels bietet neue Möglichkeiten, kurze Videos – ca. 15 Sekunden lang – auf Instagram zu erstellen und zu teilen. Im Bereich Explore kannst du dann Videos von anderen Instagram-Nutzern suchen und mit ihnen interagieren.

- Werbung -

Du kannst die Videos mit Audio, Effekten und anderen kreativen Tools aufzeichnen und bearbeiten und sie mit deinen Followern im Feed teilen. Wenn du ein öffentliches Konto hast, kannst du sie der breiteren Instagram Community über einen neuen Bereich in Explore zugänglich machen.

Dein Reels erstellen und teilen:

Wenn du unten in der Instagram-Kamera „Reels“ auswählst, findest du links eine Reihe von Bearbeitungstools. Unter anderem Audio, AR-Effekte sowie einen Timer und Countdown.

Nun hast du drei Möglichkeiten, Reels aufzuzeichnen:

  • als Serie von Clips (eins nach dem anderen)
  • mit einem Mal komplett
  • Videos aus deiner Galerie hochladen

Sobald du die Aufnahmetaste gedrückt hältst, wird der erste Clip aufgezeichnet. Oben im Bildschirm siehst du dabei eine Statusanzeige.

Bei einem öffentlichen Konto kannst du dann dein Reels in einem speziellen Bereich in Explore teilen. Natürlich kannst du es auch in deinem Feed teilen. Wenn du dein Reels mit bestimmten Liedern, Hasthtags oder Effekten teilst, wird es eventuell auch auf bestimmten Seiten angezeigt, sobald jemand auf das jeweilige Lied, Hashtag oder Effekt klickt.

Bei einem privaten Konto teilst du dein Reels mit deinen Followern. Du teilst es ganz einfach mit dem Teilen-Button. In beiden Fällen kannst du dein Reels in deiner Story teilen.

Das könnte dich auch interessieren: Instagram: Kamera beim Scrollen dauerhaft aktiv?

Quellen: Handelsblatt, Instagram
Artikelbild: Screenshots / Instagram
- Werbung -

Hinweis: Die Wiedergabe einzelner Bilder oder Videosequenzen dient zur Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

Aktuelle Nachrichten aus dem In- und Ausland

Macron „schockiert“ über Bilder von Polizeigewalt gegen Schwarzen

0
In Frankreich sorgen neue Bilder von Polizeigewalt für Empörung: Die Pariser Staatsanwaltschaft eröffnete Ermittlungen gegen Polizisten, die einen Schwarzen geschlagen und getreten hatten, weil...
Die deutsche Komikerlegende Karl Dall ist tot

Karl Dall ist tot – die ersten Details!

0
Der Komiker Karl Dall ist im Alter von 79 Jahren verstorben. Das bestätigte seine Familie am 23. November, wie unter anderem „Focus“ berichtet.

Top-Artikel

Trier: Auto rast in Menschenmenge! Mehrere Tote, darunter ein Kleinkind

Kleinkind unter Opfern der Amokfahrt in Trier! +++ Update 01.12.2020 / 20:45 Uhr Die Polizei in Trier hat am Abend bestätigt, dass es inzwischen ein fünftes...

Wuhan, Glaxo, Gates, Pfizer und die vielen Zufälle (Faktencheck)

Zufälle über Zufälle - Die "zufälligen" Zusammenhänge und Verbindungen großer Pharmafirmen und Banken als Futter für Verschwörungstheorien. Aktuell kursiert ein Text in den sozialen Medien,...

Was die Simpsons alles prophezeiten – Nicht!

"Die Simpsons haben es prophezeit!“ - Nein, haben sie nicht. Was die Serie anfangs so einzigartig machte und mittlerweile von vielen Serien, von American Dad...

Nein, mit *#21# findest du nicht heraus, wer dein Handy abhört!

Mit einem speziellen Code soll man angeblich herausfinden können, ob und von wem das Handy abgehört wird. Doch der Code zeigt etwas ganz anderes. Auf...

Video: Warum die RNA-Impfung dein Erbgut nicht verändert

Wie funktioniert ein RNA-Impfstoff? Warum sind viele Sorgen unbegründet? Worauf sollte man trotzdem achten? Ihr kennt das ja: zur WM und EM gibt es Millionen...
-WERBUNG-
-WERBUNG-
Datenschutz
Wir, Mimikama-Verein zur Aufklärung über Internetmissbrauch (Vereinssitz: Österreich), würden gerne mit externen Diensten personenbezogene Daten verarbeiten. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht uns aber eine noch engere Interaktion mit Ihnen. Falls gewünscht, treffen Sie bitte eine Auswahl:
Datenschutz
Wir, Mimikama-Verein zur Aufklärung über Internetmissbrauch (Vereinssitz: Österreich), würden gerne mit externen Diensten personenbezogene Daten verarbeiten. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht uns aber eine noch engere Interaktion mit Ihnen. Falls gewünscht, treffen Sie bitte eine Auswahl: